1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Jens BemmeViews: 101
Kommentare:0
27.08.201413:07 Uhr

SLUB öffnet nicht am 3. und 4. September 2014

Alle Standorte der SLUB bleiben am 3. und 4. September 2014 geschlossen. Bitte beachten Sie auch die Sonderöffnungszeiten von 1. bis 30. September. 

 

Während der Schließtage werden in der SLUB grundlegende IT-Wartungsarbeiten stattfinden. Auch alle Onlinedienste - Bibliotheks-Katalog, Digitale Sammlungen, Deutsche Fotothek und Projektportale - stehen an diesen beiden Tagen nicht zur Verfügung.

 

Außerdem wird am 1. September zwischen 17 und 22 Uhr Arbeiten das zentrale Datennetz der TU Dresden gewartet.  Internet und Onlinedienste der SLUB sind in dieser Zeit nicht erreichbar. 

 

Vorab vielen Dank für Ihr Verständnis!

Jens Bemme(SLUB Dresden)Permalink0
Anzahl Aufrufe: 101
Antonie MuschalekViews: 156
Kommentare:0
27.08.201408:15 Uhr

Kulturgut braucht Schutz: Werden Sie Buchpate!

Am Nationalen Aktionstag für die Erhaltung des schriftlichen Kulturguts ruft die SLUB zu Buchpatenschaften auf.

 

Ob Handschriften, Musikalien, Drucke, Karten oder Bücher, die SLUB hütet zahlreiche wertvolle und bemerkenswerte Stücke - von Bachs h-Moll-Messe über Dürers Skizzenbuch bis hin zu Handschriften und Kompositionen von Richard Strauss.

 

Sie prägen die Identität der SLUB als Forschungs- und Landesbibliothek und sind Grundlage für die stetig wachsenden, online verfügbaren digitalen Sammlungen. Als Teil des sächsischen Gedächtnisses gilt es die Originale sorgsam zu pflegen und zu erhalten. Aufwendige Restaurierungen, klimatisierte Archivräume und säurefreie Schutzbehälter sorgen dafür, den wertvollen Bestand schriftlichen Kulturguts zu bewahren. Der damit verbundene finanzielle Aufwand ist immens und aus regulären Haushaltsmitteln allein nicht finanzierbar. Buchpaten können hier helfen, wichtiges Kulturgut zu retten und dringend notwendige Restaurierungsarbeiten umzusetzen.

 

 

 

 

 

 

Bachs h-Moll-Messe

 

Helfen Sie mit und werden Sie Buchpate! Sie können dazu beitragen, eine kostbare Handschrift, einen historischen Buchdruck zu restaurieren oder ganz einfach säurefreie Schutzbehälter zur Schonung der Originale stiften. Unter ausgewählten restaurierungsbedürftigen Werken befinden sich beispielsweise Handschriften und Kompositionen von Georg Philipp Telemann und Heinrich Schütz, eine Chronik des kursächsischen Kanzlers und Dichters David Peifer (1530-1602) oder historische Karten.

 

Detaillierte Informationen zu Buchpatenschaften und ausgewählten Objekten und Schätzen in unserem Buchmuseum helfen Ihnen bei der Auswahl. Wir freuen uns über Ihre Spende oder die Übernahme einer Buchpatenschaft.

 

Zehn Jahre nach dem erschütternden Brand der Herzogin Anna Amalia Bibliothek weist die Sächsische Landesbibliothek – Staats und Universitätsbibliothek (SLUB) gemeinsam mit Bibliotheken und Archiven in ganz Deutschland auf die Bedeutung des Kulturgüterschutzes hin. Katastrophen wie das Hochwasser entlang der Elbe im Jahr 2002 haben gezeigt, wie wichtig es ist, Kulturgüter sicher aufzubewahren, um sie vor schädlichen Umwelteinflüssen zu schützen. Im Jahre 2007 hatte die SLUB den „Nationalen Aktionstag Restaurierung und Digitalisierung“ ausgerichtet. Vier Jahre später konnten die Experten von 14 Dresdner Bibliotheken, Museen und Archiven den sogenannten Notfallverbund Dresden gründen, um Katastrophenfällen vorzubeugen und im Ernstfall gemeinsam mit der Dresdner Feuerwehr zu retten, was zu retten ist.

 

Zum 10. Jahrestag des Brandes der Herzogin Anna Amalia Bibliothek findet nun ein weiterer Nationaler Aktionstag statt. Dazu bieten die Klassik Stiftung Weimar und die „Allianz Schriftliches Kulturgut erhalten“ am Samstag, dem 30. August 2014, ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm: www.klassik-stiftung.de/ausstellungen-und-veranstaltungen

Antonie Muschalek(SLUB Dresden)Permalink0
Anzahl Aufrufe: 156
Antonie MuschalekViews: 426
Kommentare:2
26.08.201416:10 Uhr

Information zur Katalogbenutzung

Seit Freitag, den 22. August kommt es bei der Suche im SLUB-Katalog sowie beim Zugriff auf Ihr Benutzerkonto leider zu Einschränkungen aufgrund einer technischen Störung. Die konkrete Ursache des Problems konnten wir trotz intensiver Prüfung bislang leider noch nicht finden. Daher ist bedauerlicherweise keine Prognose möglich, wann die Störung behoben sein wird. Wir arbeiten unter Hochdruck an der Lösung des Problems und bitten um Ihr Verständnis.

Das Bestellen, Verlängerung oder Vormerken von Medien ist telefonisch möglich unter +49 351 4677-420 / -390 oder schreiben Sie uns. Da Sie derzeit nicht online verlängern können, haben wir die Verzugsgebühren ausgesetzt.

Antonie Muschalek(SLUB Dresden)Permalink2
Anzahl Aufrufe: 426
Simone GeorgiViews: 819
Kommentare:7
21.08.201416:14 Uhr

Neue Online-Datenbank für Business-News

Seit 1. August bieten wir Ihnen die Datenbank Nexis im Campusnetz an. In Nexis finden Sie Internationale Presseinformationen, Firmen- und Finanzinformationen und Biografien aus Wirtschaft, Politik und Zeitgeschichte. Artikel mehrerer tausend Zeitschriften, Magazine und Zeitungen aus aller Welt sind tagesaktuell und archiviert verfügbar.

 

Suchergebnis in der Datenbank Nexis zum Suchbegriff
Landesdigitalisierungsprogrammm

 

Außerdem dokumentiert sind internationale Rechtsdaten mit Gesetzen und Entscheidungen der USA, UK, Commonwealth und in Auswahl weiterer Länder.

Die Datenbank finden Sie im Angebot der SLUB unter den Namen „Nexis“ oder auch „LexisNexis Academic“. Die Inhalte der beiden Datenbanken sind identisch, die Rechercheeinstiege jedoch verschieden. Erstgenannte eignet sich besser für die Suche nach Nachrichten oder Firmeninformationen, in LexisNexis Academic ist der schnellere Zugriff auf Rechtsinformationen möglich.

Simone Georgi(SLUB Dresden)Permalink7
Anzahl Aufrufe: 819
Frank AurichViews: 361
Kommentare:0
21.08.201411:07 Uhr

SLUB unterstützt Erste Brandenburgische Landesaussstellung in Doberlug-Kirchhain als Leihgeber

Aus Anlass des  200. Jubiläums des Wiener Kongresses von 1814/15 veranstaltet das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Doberlug-Kirchhain die Erste Brandenburgische Landesausstellung. Unter dem Titel »Preußen und Sachsen. Szenen einer Nachbarschaft« wird das historisch schwierige Nebeneinander von Sachsen und Preußen dargestellt. Die SLUB unterstützt die Ausstellung mit zahlreichen Leihgaben und zeigt damit, dass sie eine gute Nachbarschaft zwischen den Bundesländern pflegt.

 

Unter den Leihgaben befindet sich ein von Anton Graff (1736-1813) gemaltes Portrait des Direktors der Kurfürstlichen Bibliothek in Dresden und Sprachwissenschaftlers Johann Christoph Adelung (1732-1806). Adelung vertrat in seiner Zeit und seinen grammatischen und lexikographischen Werken die These, dass in der obersächsischen Sprache ein Standarddeutsch zu sehen sei und geriet darüber mit Gelehrten der Zeit z.B. Christoph Martin Wieland (1733-1813) in öffentlichen Streit. Auch diese Frage war Gegenstand sächsisch-preußischer Differenzen und wird deshalb heute in der Ersten Brandenburgischen Landesausstellung behandelt.

Frank Aurich(SLUB Dresden)Permalink0
Anzahl Aufrufe: 361

Neueste Kommentarenach oben

Suchenach oben

Kalendernach oben

« August 2014»
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Social Media

Youtube Flickr

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 2.0Nachrichten