1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Archiv: Juni 2013

Ansichten: 984
2

eBooks on Demand. EOD erhält heute internationale Auszeichnung

Sie suchen ein älteres Buch, das im Handel vergriffen ist, sich aber noch als Einzelexemplar im Magazin der SLUB befindet?

 

Falls dieses Buch keinem urheberrechtlichen Schutz mehr unterliegt bzw. wenn es vor 1900 erschienen ist, können Sie es ganz einfach zur Digitalisierung bestellen und bequem als PDF-Datei, mit hinterlegtem Volltext, oder auch als Reprint im Taschenbuchformat zuschicken lassen. Dieser Service ist kostenpflichtig. Sobald das Werk auf Ihren besonderen Wunsch digitalisiert wurde, wird es Teil der Digitalen Sammlungen der SLUB und ist fortan frei im Netz verfügbar. Sie decken mit Ihrem Geld somit einen termingenauen persönlichen Bedarf und helfen zugleich, das kulturelle Erbe dauerhaft für die Öffentlichkeit zu sichern und weltweit zugänglich zu machen.

 

Ermöglicht und organisiert wird der Service von dem europäischen Projektkonsortium EOD – eBooks on Demand, an dem die SLUB seit 2008 beteiligt ist. Das Projekt startete mit 13 Bibliotheken aus acht europäischen Ländern - mittlerweile bieten 35 große Bibliotheken EOD als Service an.

 

 

Nun wurde EOD, als eines von drei internationalen Projekten, für die diesjährige "Presidential Citation for Innovative International Library Projects der American Library Association (ALA)" ausgewählt. Die Ehrung findet heute während der Jahresversammlung der ALA in Chicago statt. Vielleicht regt Sie die Nachricht an, sich einmal mit diesem innovativen Digitalisierungsservice zu beschäftigen. Wir würden uns freuen!

Ansichten: 1231
2

Achtung, Liegewiese! An der Zweigbibliothek in Tharandt

Wenn Sie noch einen passenden Lernort suchen für die Prüfungszeit: Wie wäre es mit unserer Zweigbibliothek in Tharandt?

 

Denn jetzt gibt es auch in Tharandt unsere roten SLUB-Liegestühle für die Sommermonate.

 

 

Bitte beachten Sie auch dort die drei einfachen Regeln für die Benutzung: 1. Nehmen, 2. Geniessen, 3. Zurückbringen!

 

Die Zweigbibliothek Forstwesen öffnet in der Prüfungszeit wochentags zwei Stunden länger: ab 15. Juli bis 16. August. Montag bis Donnerstag: 09:00 – 20:00. Freitag: 09:00 – 18:00.

 

Was spricht noch für Tharandt als Lernort? Es ist von dort nicht mehr so weit nach Nordamerika! Eine Entdeckung, die sich lohnt.

Ansichten: 5670
0

Mitten im Medienwandel. Die Wissensbar hilft

Das Branchenblatt des deutschen Buchhandels veröffentlichte dieser Tage erste Daten zum Geschäftsverlauf 2012, die unsere Kennzahlen und täglichen Beobachtungen bestätigen: Medienwandel und -nutzung verändern sich mit wachsendem Tempo und erfassen immer breitere Kreise. So ist zum Beispiel der Umsatz des stationären Buchhandels gesunken, der des Internetbuchhandels dagegen um über 10% gestiegen. Bereits jeder fünfte Einkauf findet inzwischen im Internet statt. Zwischen 2010 und 2012 hat sich die Zahl der E-Book-Käufer vervierfacht, die Zahl der verkauften E-Books versiebenfacht. Dazu passt, dass nach einer aktuellen Marktforschungsstudie bereits jeder fünfte Bundesbürger über 14 lieber E-Books als gedruckte Bücher liest. In der Gruppe der 14-29-Jährigen liegt derselbe Wert bereits über 50%.

Was für den Publikumsmarkt gilt, ist im Bereich der wissenschaftlichen Informationsversorgung noch intensiver festzustellen, da wir es hier eben nicht nur mit gut ausgebildetem, sondern auch überwiegend jüngerem Publikum zu tun haben. Gleichwohl erleben wir auch, dass die Herausforderungen und Chancen der Digitalen Revolution, die immer neuen Werkzeuge und Buzzwords der Internetindustrie, auch bei offenen Geistern und erfahrenen AnwenderInnen Fragen hinterlassen. Hier wollen wir Ihnen individuell, diskret und möglichst passgenau mit unserer Wissensbar helfen.

Wo und wie veröffentliche ich meine Arbeiten am besten? Wie erreiche ich die größte Sichtbarkeit und Reichweite? Wie verwalte ich bequem meine Literaturzitate? Wie sicher sind bestimmte soziale Netzwerke und wie schütze ich grundsätzlich meine persönlichen Daten? Auf diese und viele andere Fragen haben unsere ExpertInnen der Wissensbar Antworten. Probieren Sie's aus und teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit. Der Service ist gebührenfrei. Aktuelle Geschäftszahlen aus der SLUB bringen wir Anfang Juli in unserer traditionellen Halbjahresbilanz.

Ansichten: 1217
1

Strategisch publizieren mit der SLUB

Was ist die richtige Mischung für die eigene Publikationsliste? Und wie können Sie uns helfen, dass wir gemeinsam die Sichtbarkeit Ihrer Forschungsergebnisse erhöhen?

 

Vom 21. bis 27. Oktober 2013 findet die 7. Internationale Open Access Week statt. Wir werden uns als Bibliothek wieder mit mehreren Veranstaltungen beteiligen und suchen jetzt dafür weitere Ideen und Kooperationen. Schreiben oder sprechen Sie uns an!

 

Open Access-Service
Tel.: +49 351 4677-326
E-Mail: openaccess@slub-dresden.de

 

Zum Weiterlesen: Wie Open Access Forschung fördert.

Ansichten: 6986
2

Gastvortrag: "Balthasar Neumann und seine Bibliothek: Einblicke in einen barocken Bücher- und Grafikschatz"

Am Donnerstag, den 27. Juni wird der Berliner Kunsthistoriker Dr. Jarl Kremeier zum Thema "Balthasar Neumann (1687-1753) und seine Bibliothek: Einblicke in einen barocken Bücher- und Grafikschatz" sprechen. Herr Kremeier ist Dozent für Kunstgeschichte an der Berliner Kunsthochschule sowie im Gasthörerprogramm der FU Berlin. Die Veranstaltung findet im Talleyrandzimmer der SLUB statt. Der Eintritt ist frei.

 

Seit dem 17. Mai 2013 zeigt unser Buchmuseum die Ausstellung "Pöppelmann 3D. Bücher – Pläne – Raumwelten". Begleitend findet bis 11. Juli 2013 donnerstags um 19 Uhr eine Vortragsreihe statt, die Teilaspekte der Ausstellung aufgreift und Einblicke in das Umfeld des Dresdner Hofarchitekten Matthäus Daniel Pöppelmann ermöglicht.

Kommentare

Danke!
27.06.2017 15:07
Dear David, you get access ...
22.06.2017 10:31
Aus Erfahrungen lernen
22.06.2017 09:08
Access to presentations
21.06.2017 18:47
Ohne Worte
21.06.2017 18:40

Social Media

Youtube Flickr

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 2.0 Nachrichten