1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Beitrag

Beitrag

Ansichten: 1336 Permalink

3 Mio. Images! Digitalisierungszentrum erreicht Jahresziel

Das Dresdner Digitalisierungszentrum (DDZ) meldete uns diese Woche, dass das Jahresziel von 3 Millionen Images erreicht ist. Gegenüber dem schon sehr guten Vorjahresergebnis bedeutet das nochmals eine Produktionssteigerung um fast 30%. Betrachten Sie die Zahlenkette der letzten fünf Jahre, können Sie ermessen, wie hervorragend sich die SLUB auf diesem Gebiet entwickelt hat: 115.554 - 233.173 - 981.169 - 2.332.757 - 3.013.995 (Stand 14.12.).

 

3 Millionen Images: das sind konkret Drucke des 17. und des 18. Jahrhunderts, historische Karten, Handschriften, landeskundliche Zeitschriften ..., die durch das DDZ in die digitale Welt befördert wurden und über den SLUB-Katalog sowie viele weiteren Informationsportale und Suchmaschinen neu verfügbar sind. Henrik Ahlers, dem Leiter des DDZ, und seinem gesamten Team Dank und Anerkennung für diese tolle Leistung.

 

Trotz weiterer Drittmittelbewilligungen für neue Digitalisierungsprojekte wird sich die Erfolgsgeschichte wegen räumlicher, technischer und personeller Grenzen in den nächsten Jahren allenfalls mit moderaten Steigerungsraten fortsetzen. Signifikant zulegen könnten wir nur noch außerhalb des DDZ, d.h. mit externen Dienstleistern. Innerhalb des Hauses wird es vor allem darum gehen, die bereits vorhandenen wie die laufend hinzukommenden Digitalisate künftig noch besser "arbeiten" zu lassen. So wollen wir 2012

  • den Routinebetrieb für die Texterkennung erreichen. Images von Texten sind schön, im Volltext durchsuchbare Digitalisate sind besser. Aus Texten sollen also tatsächlich wieder Texte werden
  • die Strukturmetadaten und Volltexte von Digitalisaten für unseren SLUB-Katalog einschließlich SLUBsemantics fruchtbar machen. Die Texte sollen den Suchindex anreichern und damit zu noch besseren Rechercheergebnissen beitragen
  • die Präsentationsoberfläche für unsere Digitalen Sammlungen medientypologisch erweitern und deren Benutzungsfunktionen und -komfort sukzessive ausbauen.

Die Arbeit wird folglich auch im nächsten Jahr keineswegs ausgehen. Zunächst hat das DDZ aber einmal guten Grund, sich am Erreichten zu freuen und die Weihnachtspause zu genießen. Ganz real, nicht digital.

2 Kommentar(e)

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden

Kommentare

sehr interesssant !
19.09.2017 13:35
Zugang zu Anchestry
19.09.2017 11:43
Lizenz
19.09.2017 11:14
Tolles Angebot - danke!
19.09.2017 09:18
Lieblingsbibliothek
18.09.2017 23:53

Social Media

Youtube Flickr

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 2.0 Nachrichten