1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Beitrag

Beitrag

Ansichten: 1261 Permalink

Workshop: Digitale Altkarten für die Raum-Zeit-Forschung

Scanqualität, Georeferenzierung, Schnittstellen, freie Lizenzen, Vernetzung und die Nachnutzung von neuen Softwareentwicklungen waren die Themen des Workshops "Digitale Altkarten als Basis raumzeitlicher Forschung" am 15. Januar 2015 in der SLUB. 80 Besucher waren dazu aus ganz Deutschland und Nachbarländern nach Dresden gekommen.

 

Am Vormittag standen die Präsentation und Georeferenzierung historischer Kartensammlungen im Fokus. Für die SLUB präsentierte Jacob Mendt Ergebnisse des DFG-Projekts "Virtuelles Kartenforum 2.0" und Dienstearchitekturen als ein technisches und organisatorisches Hilfsmittel zur Veröffentlichung digitaler Altkartensammlungen. Anschließend gab Prof. Ralf Bill von der Universität Rostock (Geodäsie und Informatik) einen Einblick (PDF) in die im Projekt neu entwickelten Georeferenzierungswerkzeuge, wobei er die automatische Bilderkennung und durch Crowdsourcing ermittelten Georeferenzierungsparameter verglich: Wer georeferenziert besser, der Mensch oder die Maschine? Der Mensch gewinnt nach aktuellen Stand ganz knapp, so sein Fazit.

 

Im Anschluss präsentierte Dr. Andreas Christoph von der Universität Jena das Projekt "Kartenarchiv Plus" und dessen Anforderungen und Entwicklungen zur Präsentation digitaler Altkarten. Dr. Petr Pridal und Hynek Pridal von Klokan Technologies zeigten in einen Überblick ihre Erfahrungen, Werkzeuge und neue Ideen zur Georeferenzierung und Recherche digitaler Altkarten. Guten Nachrichten gab es dabei auch für das Kartenforum der SLUB: Unsere digitalen Kartenbeständen sind nun auch in die internationale Suchplattform www.oldmapsonline.org integriert.

 

Um Ortsnamensverzeichnisse ging es im Detail am Nachmittag. Dr. Kristin Casemir von der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen startete mit einem Einleitungsvortrag (PDF), in dem sie Anwenderseite und Nutzungsszenarien der Ortsnamensforschung diskutierte. Im letzten Vortrag des Tages präsentierte Dr. Jesper Zedlitz das Projekt Genealogische Ortsverzeichnis (GOV), das neben Informationen und Relationen zu Ortsnamen auch deren Georeferenzen und zahlreiche Metadaten erfasst und nutzt. Wir danken allen Referentinnen, Referenten und Gästen.

2 Kommentar(e)

  • Ralf Tüllner
    01.09.2015 10:13
    Workshop Wiederholung geplant?

    Hallo Herr Mendt,

    wird der Workshop wiederholt werden.
    Bitte benachrichtigen Sie mich.

    Mit freundlichem Gruß
    Ralf Tüllner

  • Rolf Schlotterer
    26.01.2015 13:14
    Regierungsberater, Projektleiter, Software- und Analysemethodenentwickler

    THerzlichen Dank an die Organisatoren. Die Vorträge waren ausnahmslos interessant und informativ. Der Workshop-Gedanke war gut, kam jedoch aufgrund der gewählten Form der Podiumsdiskussion und der hohen Anzahl der Teilnehmer und deren Zusammensetzung etwas zu kurz. Zusammenfassend haben sich aus meiner Sicht fünf Problemthemen ergeben, die unbedingt vertieft werden sollten:

    1. Qualität des Kartenmaterials und der Daten auf und zum Kartenmaterial.
    2. Personelle und zeitliche Ressourcen zur Erfassung der Daten.
    3. Einheitliche Standards und Verfahren zur Erfassung, Qualitätssicherung und zu den Anforderungen der technischen Lösungen (Lasten- und Pflichtenheft)
    4. Rechtliche Problematik (Eigentum, Urheberrecht, Nutzung, Kosten und Finanzierung)
    5. Projektkoordination, Wissenstransfer

    Den Themen 3 und 5 sollte aus meiner Sicht die höchste Priorität eingeräumt werden. Zu beiden Themen hätte ich konkrete Lösungsvorschläge und Anregungen. Ich schlage daher vor, dass themenbezogen weitere Workshops durchgeführt werden. Wichtig ist, die richtigen Fragen zusammenzustellen und die konkreten Ziele zu benennen, bevor Entscheidungen getroffen werden.

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden

Kommentare

Lieblingsbibliothek
25.09.2017 22:37
Lieblingsbibliothek und großes...
25.09.2017 15:21
Neue Veröffentlichung auf Quco...
21.09.2017 07:23
Genealogentag
20.09.2017 20:30
Zugang
20.09.2017 20:20

Social Media

Youtube Flickr

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 2.0 Nachrichten