1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Beitrag

Beitrag

Ansichten: 318 Permalink

Iranische Poesie in Deutschland. Zweisprachige Lesung und Workshop am 21.6., 18.00 Uhr, SLUB

Was jeweils als Tabu und Grenzüberschreitung gilt, kann in verschiedenen Kulturen ganz unterschiedlich definiert werden. Wenn Menschen fremder Kulturen zusammenkommen, gerät die Unkenntnis über die Tabus der Anderen leicht zum Stolperstein in der Kommunikation.

 

Als Rahmenprogramm zur wissenschaftlichen Tagung Taboo and Transgression  veranstaltet die SLUB eine öffentliche Autorenlesung samt Workshop zur zeitgenössischen persischen Literatur.  Zu Gast sind die in Deutschland lebende iranische Autorin Massumeh Ziai sowie der Übersetzer und ehrenamtliche Mitarbeiter der SLUB Lotfali Semino. Sie stellen iranische Kurzprosa und Lyrik vor, darunter auch die Romane Tarlan und Kellervogel der jüngst mit dem Liberaturpreis 2017 ausgezeichneten Autorin Fariba Vafi,  und erläutern im Publikumsgespräch den interkulturellen Kontext.

 

Der Workshop greift die Themenstellung der Tagung auf und befragt Autoren und Übersetzer nach Tabu und Grenzüberschreitung in den jeweiligen Literaturen sowie nach der Herausforderung, wie das Nichtsagbare zu übertragen sei. Das Brechen von Tabus kann auch eine spezifische Komik in der Literatur erzeugen, so dass der Abend nicht nur informativ, sondern auch unterhaltsam wird.

 

Zentralbibliothek, Zellescher Weg 18, Vortragssaal der Zentralbibliothek, Zellescher Weg 18

2 Kommentar(e)

  • CS
    27.06.2017 15:07
    Danke!

    Eine wunderbare Veranstaltung! Beeindruckend die Wortmacht und Sprachkultur der Iranischen Autoren, Übersetzer und Vortragenden. Besonders gelungen die Koppelung von Vortrag in Farsi und -zeitgleich- deutscher Übertragung via Lesetext. da steckten eine kluge Konzeption und sehr viel Arbeit drin- zum Gewinn für alle, die dabei waren. Wann werden die ausgestellten Bände im Bestand der SLUB verfügbar sein?

    • Julia Meyer
      29.06.2017 14:54
      Interkulturalität in der Literatur

      Danke für Ihre positive Rückmeldung, die ich gerne an das Team von Autoren, Übersetzern und Vortragenden weitergebe. Ohne das interessierte und fragende Publikum wäre die Veranstaltung nicht so intensiv gewesen, der Dank gebührt also auch Ihnen!

      Zu Ihrer Frage: Von den präsentierten Autoren haben wir einige Titel im Bestand. Sie finden in der Ebene 0 im Referenzbestand Interkulturalität u.a. die Romane von Fariba Vafi, die Gedichte von Forough Farrouchzad und von Ahmad Shamlu, auf farsi sowie in deutscher Übertragung. Die Texte von Massumeh Ziai sind bisher nur auf farsi publiziert worden, diese sind in der SLUB für Sie ausleihbar. Die deutschsprachige Übersetzung ihrer vorgetragenen Erzählung und der Gedichte hat uns die Autorin eigens für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt. Hier suchen wir gemeinsam nach einer Publikationsmöglichkeit. Der Referenzbestand wird kontinuierlich ausgebaut, es lohnt sich also, immer mal wieder dort nach Neuigkeiten Ausschau zu halten.

      Liebe Grüße, Julia Meyer

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden

Social Media

Youtube Flickr

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 2.0 Nachrichten