1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Ansichten: 138
0

SLUB Makerspace als Zukunftsgestalter in Bibliotheken 2017 ausgezeichnet

Auf dem 106. Bibliothekartag in Frankfurt am Main ist die SLUB nicht nur mit Themen, Vorträgen und Fragen dabei, sondern wird auch prämiert. Das Team des Makerspace wurde vom Verlag De Gruyter in Kooperation mit der Zeitschrift BIBLIOTHEK Forschung und Praxis (BFP) und dem Netzwerk Zukunftswerkstatt Kultur- und Wissensvermittlung als "Zukunftsgestalter in Bibliotheken 2017" ausgezeichnet.

 


Die Makperspace-Teammitglieder Daniela Dobeleit und Paul Schwanse nehmen den Preis "Zukunftsgestalter in Bibliotheken 2017" entgegen. © De Gruyter/ Claudia Heyer

 

Die Jury sagt zu ihrer Entscheidung:

 

Wir hatten keine leichte Aufgabe, aus den vielen qualitativ hervorragenden Einreichungen aus öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland, Österreich und der Schweiz auszuwählen. Die Einreichungen zeugen von der Zukunftsfähigkeit unserer Bibliotheken. Wir sind beeindruckt davon, dass nicht nur neueste Technologien eingesetzt, sondern innovative Services mit und für die Benutzer als gleichberechtigte Partner entwickelt werden. Das macht die Bibliothek zu einem Informations- und Arbeitsplatz, den man elektronisch effizient nutzt und physisch gern aufsucht.

 

2015 eröffnete die SLUB als eine der ersten wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland den Makerspace in der Bereichsbibliothek DrePunct als innovativen Lernort. Unter dem Motto „Wissen kommt von Machen!“ stellen wir dort Räume und Dienstleistungen bereit, die die klassische Bibliothek um Angebote im Bereich der nichttextuellen Wissensproduktion und -vermittlung erweitern - eine offene Werkstatt für praktisches Arbeiten in der Bibliothek, für Forschung und Entwicklung, Do-it-yourself-Projekte, interaktives Lernen und interdisziplinäre Wissensvermittlung.

 

Glückwunsch allen beteiligten Kolleginnen und Kollegen!

Ansichten: 175
0

Läuft bei uns! Die SLUB bei der REWE Team Challenge Dresden

Am gestrigen Donnerstag fand die 9. REWE Team Challenge Dresden statt. Bereits im 8. Jahr nimmt die SLUB an Sachsens größtem Firmenlauf teil. So begaben sich 16 Läuferinnen und Läufer auf die sehenswerte 5km-Strecke durch die Dresdner Innenstadt mit dem Start am Altmarkt und dem Ziel im Dynamo-Stadion. Die 4 SLUB-Teams meisterten die Herausforderung souverän. Erstmals wurde die Teilnehmerzahl von 20.000 Freizeitsportlerinnen und –sportlern erreicht. Die SLUB Dresden gratuliert der Laufszene Sachsen e.V. zur wieder einmal rundum gelungenen Organisation des Abends.

 

 

 

Für meine Kolleginnen und Kollegen sowie für mich selbst ist dieser fast schon traditionell stattfindende Sportabend ein kleines Highlight im SLUB-Kalender, der uns Abseits der digitalen und physischen Medienwelt eine schöne Möglichkeit bietet, den Teamgedanken zu leben. Im nächsten Jahr werden wir wieder an den Start gehen, das ist gewiss. Ein Dank gilt auch unseren Fans an der Strecke.

Ansichten: 123
0

Bibliothekartag 2017 – mit KollegInnen und Themen der SLUB

Um "Medien – Menschen – Märkte" geht es beim 106. Bibliothekatag in Frankfurt am Main. Kolleginnen und Kollegen der SLUB sind mit Themen, Vorträgen und Fragen - auch für Sie! - 2017 wieder mit dabei:

 

 

 

Ansichten: 167
0

Von Metropolis und anderen Klassikern – Vortrag zu Filmen und Werbung in der Weimarer Zeit am 31. Mai

Es war einer der teuersten Filme der damaligen Zeit, der erste Science-Fiction-Film in Spielfilmlänge und ist bis heute eines der bedeutendsten Werke der Filmgeschichte: Metropolis von Fritz Lang. Begleitet wurde die monumentale Vision einer futuristischen Großstadt von einer ebenso bedeutenden Werbekampagne. Der Kunstgeschichtler Jürgen Müller (TU Dresden) nimmt das Publikum am Mittwoch, den 31. Mai 2017 mit auf eine Reise in die Filmgeschichte der 1920er-Jahre – zu Metropolis und anderen Klassikern. Sein Vortrag „Das Kino schlägt die Augen auf. Filmplakate und Werbung in der Weimarer Zeit“ beginnt 19:00 Uhr im Vortragssaal der SLUB. Er ist Teil der Reihe, die die Ausstellung „Tschechische Avantgardebuchkunst. Die Sammlung Vloemans.“ begleitet. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss an den Vortrag führt Kuratorin Anne Hultsch durch die Ausstellung im Buchmuseum.

 

Neben Metropolis stellt Jürgen Müller weitere Filme und Filmplakate der Weimarer Zeit vor, zum Beispiel „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“. Er fragt vor allem, welche Ästhetik das Plakat und welche den Film auszeichnet und wie dabei das Interesse des Publikums geweckt werden soll. Jürgen Müller ist Professor für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte an der TU Dresden und forscht zu Foto- und Filmgeschichte und zur Kunst der Frühen Neuzeit.

 

Die Ausstellung „Tschechische Avantgardebuchkunst. Die Sammlung Vloemans.“ ist bis 31. August 2017 täglich von 10 bis 18 Uhr im Buchmuseum der SLUB zu sehen. Der Eintritt ist frei. Anfang 2016 erwarb die SLUB die Sammlung Vloemans von dem gleichnamigen, international renommierten holländischen Antiquar und Sammler. Seine weltweit geschätzte Kollektion umfasst über 400 Bücher und Periodika aus der Zeit von 1918 bis 1938, darunter viele Widmungs- und Vorzugsausgaben in bestem Erhaltungszustand. Diese werden erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit tschechischen Partnern und mit der Förderung des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds.

 

„Das Kino schlägt die Augen auf. Filmplakate und Werbung in der Weimarer Zeit“ - Vortrag von Jürgen Müller, TU Dresden
31. Mai 2017 19:00 Uhr
Vortragssaal der SLUB
Eintritt frei

Ansichten: 90
0

10 Jahre AuditivVokal Dresden – Jubiläumsveranstaltung im Vortragssaal

 

Das Ensemble für "zeitgenüssliche Vokalmusik" Auditiv Vokal Dresden wird 10 Jahre alt! Gefeiert wird das Jubiläum in den nächsten drei Tagen mit Konzerten, Vorträgen und Workshops. Die Auftaktveranstaltung findet am Dienstag, den 30. Mai 2017, 19.30 Uhr im Vortragssaal der SLUB Dresden statt. Mit Gästen aus Kunst, Kultur und Politik - unter anderen Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange, Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch und Prof. Dr. Dirk Mürbe - werden in vier auditiven roundtables Fragen nach gegenwärtigen und zukünftigen Projekten diskutiert. Unterbrochen und bereichert werden die Diskussionsrunden durch Musik von Antonio Scandello, Michael Edward Edgerton, Georg Katzer und Gerhard Stäbler.

 

Das Programm zeigt: nach 10 Jahren intensiver Projekte ist es für das #Originalklangensemble der Moderne an der Zeit, kurz inne zu halten und über das eigene Selbstverständnis und Möglichkeiten der Zukunft nachzudenken. Dazu gehört - bei aller Lebendigkeit und Dynamik der Künstler - auch das Bedürfnis, Ergebnisse über den flüchtigen Moment des Erklingens hinaus verfügbar zu halten. Am an der SLUB Dresden neu eingerichteten Dokumentationszentrum Neue Dresdner Vokalschule werden deshalb künftig Mitschnitte, Noten und Texte jedem Interessierten Einblick in die vielfältige Arbeit des Ensembles geben und zur Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Vokalmusik in Forschung und Praxis anregen.

 

Wir freuen uns mit dem Ensemble über 10 Jahre zeitgenüssliche Vokalmusik und wünschen ihm und uns für die kommende Dekade viele neue spannende Projekte und morgen ein anregendes Geburtstagsfest.

 

Feiern auch Sie mit! Neue Dresdner Vokalschule – auditiver roundtable und Konzert: Dienstag, 30. Mai 2017, 19.30 Uhr SLUB Vortragssaal

 

 

Kommentare

sehr interesssant !
19.09.2017 13:35
Zugang zu Anchestry
19.09.2017 11:43
Lizenz
19.09.2017 11:14
Tolles Angebot - danke!
19.09.2017 09:18
Lieblingsbibliothek
18.09.2017 23:53

Social Media

Youtube Flickr

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 2.0 Nachrichten