1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Archiv: März 2010

Ansichten: 1485
5

Die Selbstabholung kommt II. Der neue Abholzettel

Wir hatten versprochen, das Verfahren der Selbstabholung bis Ende des Monats schrittweise näher zu erläutern. In diesem Post sehen Sie den neuen, aus jedem Buch herausschauenden Abholzettel, der wegen des notwendigen Persönlichkeitsschutzes nicht mehr den Benutzernamen, sondern nur die Benutzernummer tragen wird. Die letzten beiden Ziffern sind fett gedruckt, da nach diesen Zahlen grob sortiert werden wird.

Im Selbstabholbereich der Zentralbibliothek wird es folglich 100 Segmente geben (00-99), die jeweils rund 6 Regalmeter umfassen. Auf diesen Regalen werden ihre ausleihfähigen Medien mindestens 5 Werktage lang zur Selbstausleihe ausliegen. Die Ausleihe erfolgt über die Ausleihautomaten.

Weitere Details und Antworten auf mögliche Fragen zum neuen Service erläutern wir Ihnen nächste Woche in einer dritten Nachricht zum Thema. Dann wird es auch einen Hyperlink auf eine Seite in unseren WWW-Informationen geben, in denen der gesamte Prozess umfassend erklärt ist.


Ansichten: 1950
9

Die regelmäßige Carrel-Verlosung. Letzter Akt

Wie angekündigt, hat am 15.3. die Carrel-Verlosung für das zweite Quartal 2010 stattgefunden - erstmals mit Augenzeuginnen aus der Benutzerschaft (vielen Dank für das Interesse). So sah's aus: Relativ unspektakulär, aber zweckmäßig und fair. Alle InteressentInnen, die nicht berücksichtigt werden konnten, bitten wir um Verständnis. Im Juni wird die nächste Zuteilung für das dritte Quartal stattfinden...

Ansichten: 684
0

Bücher und ihre Geschichte. Arbeit zu SLUB-Provenienzmerkmalen erschienen

Die Zeitläufe haben im Altbestand der über 450jährigen SLUB vielfältige Spuren hinterlassen. Signaturschilder, Stempel, Exlibris, Supralibros u.ä. Merkmale weisen auf unterschiedliche Sammelabschnitte und Vorbesitzer hin. Im Rahmen eines Drittmittelprojekts sind diese Merkmale systematisch geordnet, mit 126 Abbildungen veranschaulicht und jüngst in Qucosa, dem sächsischen Dokumenten- und Publikationsserver, veröffentlicht worden. Wissenschaftler, Bibliothekare, Antiquare und Buchliebhaber erhalten damit ein sehr gutes Werkzeug, um Bestände der SLUB zu erkennen. Hinweise und Ergänzungen zu diesem Katalog sind stets willkommen.

Die Veröffentlichung ist für unsere Bibliothek besonders wichtig, da sich infolge des Zweiten Weltkriegs (25 Auslagerungsorte, umfangreiche Verlagerungen durch die Trophäenkommission der Roten Armee) weiterhin zahlreiche Medien in fremden öffentlichen Sammlungen und in privater Hand befinden. Nach unserer Kenntnis zählen allein rund 250.000 Bestandseinheiten der SLUB (Drucke, Karten, Musikalien und andere Sonderbestände) bis heute zur Beutekunst in russischen Bibliotheken. Einen Katalog der Kriegsverluste bzw. -verlagerungen finden Sie im WWW-Angebot der SLUB. Weiterführende Informationen zum Thema bieten Ihnen die Seiten der nationalen Koordinierungsstelle für Kulturgutverluste. Wir danken Jana Kocourek und Norman Köhler für ihre prima Arbeit.

Ansichten: 8967
34

Die Selbstabholung kommt! Ausleihen aus den Magazinen künftig noch einfacher

In den nächsten Wochen werden wir ein Ziel aus unserem Arbeitsprogramm für 2010 umsetzen: Ihre vorgemerktenund die aus den Magazinen bestellten, außer Haus entleihbaren Bücher sollen Sie ab Ende März selbständig aus frei zugänglichen Abholregalen entnehmen und mit Hilfe der Ausleihautomaten verbuchen können. Dazu werden wir die Ausleihtheke verkürzen, neue Regale aufstellen, die Ausschrift auf den Bestellzetteln verändern (Benutzernummer statt Benutzerklarnamen) und für den Eingangsbereich der Bibliothek (das ist im wesentlichen die Anfang des Jahres hier abgebildete Fläche) ein neues Zugangskonzept umsetzen. Für eventuell eintretende, kurzfristige Beeinträchtigungen des Ausleihbetriebs bitten wir schon heute um Verständnis.

Die Servicevorteile dieser Neuerung liegen auf der Hand: Sie werden künftig auch am frühen Morgen, am späten Abend sowie am Wochenende für Sie bereitliegende, ausleihfähige Medien abholen können. Zugleich entfallen durchgängig lästige Wartezeiten an unserer Ausleihtheke. Damit Sie auf Ihre Bücher tatsächlich rasch zugreifen können, sollen Sie den Eingangsbereich auch mit Jacken und Taschen betreten können. Sofern Sie zwischen Mensa und Nachhauseweg also nur mal rasch Bücher abholen, bleibt Ihnen der Weg über die Garderobenschränke somit erspart.

Wie Sie Ihre Bücher finden und verbuchen und was sonst noch im einzelnen zu beachten ist, werden wir Ihnen in den nächsten zwei Wochen mit weiteren Blog-Posts erläutern. Außerdem wird es zum Starttermin selbstverständlich Informationen auf den WWW-Seiten und persönliche Hilfe vor Ort durch unser Servicepersonal geben. Wir sind sicher, dass Sie sehr rasch mit dem neuen Dienst klarkommen und von ihm profitieren werden.

Ansichten: 1320
0

Der Insel Verlag verlässt Sachsen. Die Insel-Bücher bleiben

Mit der Schließung der Leipziger Niederlassung hat sich der heute zu Suhrkamp gehörende Insel Verlag nach über 100 Jahren endgültig aus seinem Gründungsort zurückgezogen. Die traditionsreiche Buchstadt Leipzig, bis Anfang des 20. Jahrhunderts Zentrum des deutschen Verlagswesens, verliert damit nach Kiepenheuer (2004), Reclam (2006), Brockhaus (2009) ein weiteres Stück ihrer Geschichte.

Aber: Es gibt neue lebendige Verlage in Leipzig, zum Beispiel Lehmstedt, mit dem die Deutsche Fotothek der SLUB gerade eine Fotobuchreihe macht (jüngst erschienen: Berlin unterm Notdach); es gibt den Leipziger Standort der Deutschen Nationalbibliothek; und es bleibt die Leipziger Buchmesse, die am 18. März wieder beginnt.

Auch die Verbundenheit des Insel Verlags mit Leipzig und Sachsen reicht so weit, dass die SLUB die Verlagsproduktion, die sie als Landesbibliothek bisher im Wege des Pflichtexemplarrechts bekommen hat, künftig als Geschenk erhält. Für diese noble Geste danken wir herzlich. Die neuesten Titel aus dem Insel-Hauptprogramm finden Sie hier.

Kommentare

Neue Veröffentlichung auf Quco...
21.09.2017 07:23
Genealogentag
20.09.2017 20:30
Zugang
20.09.2017 20:20
Genial!
20.09.2017 19:50
Vielen Dank
20.09.2017 11:00

Social Media

Youtube Flickr

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 2.0 Nachrichten