1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Archiv: Juni 2016

Ansichten: 196
0

Die Nächste, bitte! 2. Wikipedia-Sprechstunde am 30. Juni

Die Wikipedia-Sprechstunde ist ein offenes Format, bei dem interessierte Leserinnen und Leser der Wikipedia Fragen rund um die weltweit größte Online-Enzyklopädie der Welt stellen können. Erfahrene Wikipedianerinnen und Wikipedianer geben einen Einblick in die Wikipedia, beantworten Fragen, helfen bei den ersten Schritten in der Wikipedia und zeigen, wie man selbst zu Wikipedia beitragen kann. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei. ...

Die zweite Wikipedia-Sprechstunde findet am Donnerstag, 30. Juni 2016 zwischen 16:00 und 19:30 Uhr statt.

Ansichten: 301
0

Auftakt: Digitalisierung sorbischer Handschriften, Drucke und Fotos

Die wertvollen kulturhistorischen Bestände der Sorbischen Zentralbibliothek werden innerhalb des Landesdigitalisierungsprogramms für Wissenschaft und Kultur online zugänglich gemacht.

 

Foto: V. Festival der sorbischen Kultur in Bautzen. Sorbisches Kulturarchiv des Sorbischen Instituts e. V. Bautzen

 

40 Jahre lang gehörte das 1951 in Bautzen gegründete Sorbische Institut zur Deutschen Akademie der Wissenschaften in Berlin (Ost). Seit 1992 firmiert die außeruniversitäre Forschungseinrichtung als eingetragener Verein und beschäftigt heute an den beiden Standorten Bautzen und Cottbus rund 25 feste Mitarbeiter, die sich der Erforschung der sorbischen Sprache sowie der Geschichte, Kultur und Identität des sorbischen Volkes in der Ober- und Niederlausitz widmen. Das Institut zielt mit seinen vielfältigen Projekten zugleich auf das Bewahren und die Entwicklung sorbischer kultureller Identität. Ihm angegliedert sind die Sorbische Zentralbibliothek und das Sorbische Kulturarchiv, die das Kulturerbe aus nahezu 500 Jahren sammeln und weitervermitteln.

 

Die Sorbische Zentralbibliothek in Bautzen besitzt 85% aller sorbischen Drucke und beheimatet in ihrer Gesamtheit eine kulturhistorisch herausragende Sammlung. Der Aufbau der Bestände erfolgte seit der Gründung der sorbischen wissenschaftlichen Gesellschaft Maćica Serbska im Jahr 1847. Heute eröffnet die Aufnahme der Bibliothek in das Landesdigitalisierungsprogramm sowohl der Wissenschaft wie auch der breiten Öffentlichkeit vielfältige Möglichkeiten für die Nutzung dieser historischen Bestände. Ein besonderes Interesse besteht seitens der slawistischen Linguistik an der Digitalisierung der Textkorpora des Ober- und Niedersorbischen. Diese sind eine unverzichtbare Voraussetzung für die zeitgemäße und wissenschaftlich fundierte Forschung auf allen Gebieten der sorabistischen Sprachwissenschaft und damit für die Realisierung der laufenden und geplanten sprachgeschichtlichen und lexikographischen Vorhaben. Sie stellen zugleich eine wertvolle Quelle für die kulturgeschichtliche Forschung dar.

 

Zudem werden in diesem Jahr die rund 4.000 Aufnahmen aus dem Fotoarchiv des Sorbischen Kultur- und Volksbildungsamtes Bautzen digitalisiert, die sowohl das sorbische Kulturleben der 1950er und 1960er Jahre als auch die spezifische Landes- und Volkskunde der sorbischen Lausitz wie Kirchen, Burgwälle, Denkmäler, Architektur, Landschaft und Trachten dokumentieren.

Ansichten: 175
0

Am 29. Juni startet wieder das Lies-vor!-Festival

Bald schon wieder Prüfungen, Unmengen an Zeug lernen, SLUBben bis zum Umfallen? Bloß nicht! Es wird Zeit für einen gemütlichen Abend, fürs sinnliche Erleben, Zeit für Neues, Zeit für Wesentliches ... Vorlesen zum Beispiel!



Am 29. Juni 2016 findet im Victor-Klemperer-Hörsaal wieder das Lies-vor!-Festival statt. Unter dem Motto »Leben/Lesen lernen wir indem wir leben/lesen« lesen Studenten und Menschen von nebenan aus Büchern, die sie geprägt und begeistert haben und geben den Zuhörern die Möglichkeit, ein neues Stück Lesen mit ihnen zu erleben.

 

Für gemütliches Ambiente, Büchertauschtisch, bewusstes Catering und Getränke wird gesorgt - jetzt fehlen nur noch viele Bücherfreunde! Alle, die zuhören und begeistert werden wollen, sind am 29. Juni herzlich willkommen.


Aktuelle Informationen findet ihr auch auf der Homepage des StuRas und auf der facebook-Seite von Liesvor!. Fragen und Anregungen könnt ihr gern an liesvor@stura.tu-dresden.de richten.

Es freut sich auf Euch und grüßt Euch herzlich
Magdalena Schildai (Orga Lies vor!-Festival)


Ansichten: 142
0

Makerspace diese Woche eingeschränkt für "New Architecture of Knowledge"

Die Räume des Makerspace M1 und M2 sind in dieser Woche nur eingeschränkt nutzbar. Die Offene Werkstatt heute findet statt. Am Donnerstag wird sie ausfallen.

 

Zu Gast ist das IFKAD International Forum on Knowledge Asset Dynamics mit dem Tagungsthema Towards a New Architecture of Knowledge: Big Data, Culture and Creativity" bis 17. Juni. Die veränderten Öffnungszeiten finden Sie unter slubdd.de/makerspaceoeffnungszeiten.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Ansichten: 182
0

Migration und Emulation: nestor-Praktikertag für die Langzeitarchivierung an der SLUB

Morgen veranstaltet das Netzwerk nestor wieder einen Praktikertag in der SLUB. Das Treffen bringt Fachleute aus unterschiedlichen Communities zusammen - Bibliotheken, Instituten, Museen, Archive -, um sich über neue Entwicklungen und praktische Ansätze in der digitalen Langzeitarchivierung auszutauschen. Themenschwerpunkte 2016: die Erhaltungsstrategien Migration und Emulation sowie praktische Erfahrungen mit Migrations- und Emulations-Verfahren in der Projektarbeit.

Kommentare

Neue Veröffentlichung auf Quco...
21.09.2017 07:23
Genealogentag
20.09.2017 20:30
Zugang
20.09.2017 20:20
Genial!
20.09.2017 19:50
Vielen Dank
20.09.2017 11:00

Social Media

Youtube Flickr

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 2.0 Nachrichten