1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Archiv: Mai 2010

Ansichten: 2204
11

Kein Leid mit dem Leitsystem. Neue Orientierungstafeln in der Zentralbibliothek

In Veranstaltungen wie unserer Aktion Weihnachtswunsch oder der Rundfrage unter den Fachschaftsräten der TU war das Leitsystem in der Zentralbibliothek wiederholt ein Thema. Seit dieser Woche sind neue Tafeln angebracht, die den bisher fehlenden Zusammenhang zwischen den kryptischen RVK-Signaturen und den Fachbezeichnungen schaffen. Das Vorher und Nachher sehen Sie in den folgenden Abbildungen. Wir gehen davon aus, die Orientierung im Haus und den Weg zum Buch damit deutlich verbessert zu haben.

Leitsystem neu


Leitsystem alt

Ansichten: 492
0

Zukunft seit 1560. Glückwunsch an die Staatlichen Kunstsammlungen!

Da zahlreiche Bucheinbände aus der Bibliothek Kurfürst Augusts von Sachsen die eingeprägte Jahreszahl 1556 tragen, konnte die SLUB als Nachfolgerin der Kurfürstlichen bzw. Sächsischen Landesbibliothek bereits 2006 ihr 450. Jubiläum feiern. Mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD), die aus der seit 1560 nachgewiesenen Kunstkammer des Kurfürsten hervorgegangen sind, verbinden uns eine lange gemeinsame Geschichte und vielfältige Kooperationen in der Gegenwart.

Getreu ihrem Festmotto (Zukunft seit 1560) haben die SKD im Jubiläumsjahr neue Webseiten und ein Blog eingerichtet. Bereits seit November letzten Jahres wird außerdem heftig getwittert.

Wir gratulieren unserer Schwester zum glanzvollen, ereignisreichen Jubiläumsjahr (... Wiedereröffnung des Albertinums am 20. Juni ...) und hoffen auf weitere produktive Zusammenarbeit.

Ansichten: 715
0

Wo steht die SLUB? Ergebnisse aus der Deutschen Bibliotheksstatistik 2009

Wie schon 2009, wollen wir Ihnen auch dieses Jahr wieder eine Standortbestimmung der SLUB anhand ausgewählter Daten aus der Deutschen Bibliotheksstatistik (DBS) bieten. Die DBS enthält alle wichtigen Kennzahlen der Bibliotheken. Unter den 260 beteiligten wissenschaftlichen Universal- und Hochschulbibliotheken, darunter alle bedeutenden Landes- und Universitätsbibliotheken, war die SLUB 2009 wie folgt platziert (in Klammern jeweils das Ergebnis aus 2008):

Buchzugang (ohne Deutsche Nationalbibliothek):  Platz 3 (1)

Neuzugang Lehrbuchsammlung: Platz 7 (4)

Laufende Kaufzeitschriften: Platz 7 (7)

Entleihungen: Platz 3 (1)

Entleihungen Lehrbuchsammlung: Platz 3 (2)

Zahl der aktiven BenutzerInnen: Platz 5 (6)

Benutzerarbeitsplätze: Platz 6 (6)

Bibliotheksbesuche: Platz 11 (12)

Öffnungstage im Jahr: Platz 43 (42, 2007: 28)

Öffnungsstunden pro Woche: Platz 23 (28, 2007: 20).

Das Resultat bleibt insgesamt erfreulich, zumal wenn man berücksichtigt, dass zu den relativen Zahlen in fast allen Bereichen weiter wachsende absolute Zahlen (z.B. aktive BenutzerInnen +1.291 bzw. 2,6%) gehören und dass kaum eine andere Bibliothek in einer ähnlichen Breite der Angebotspalette Spitzenwerte erreicht (sehr ausleihstarke Bibliotheken müssen nicht zwingend eine gute Präsenzbenutzung aufweisen, ein hoher Neuzugang korreliert nicht automatisch positiv mit der Ausleihstatistik usw.).

Besonders an den Öffnungstagen wird aber auch der strenge Wettbewerb um den besten Service und die besten Konzepte unter den Bibliotheken deutlich: Hatten wir noch letzten September erwartet, dass die Einführung der regulären Sonntagsöffnung ab Januar 2009 eine Ergebnisverbesserung bringen würde, ist nun zu konstatieren, dass auch zahlreiche andere Häuser ihre Öffnungszeiten erweitert haben. Weithin gilt der Sonntag inzwischen als Regelöffnungstag. Für 2011 werden wir mit unserem Unterhaltsträger darüber nachzudenken haben, wie wir auch beim Merkmal "Bibliotheksöffnung" möglichst unter die Top ten gelangen.

Die Zahlen aus dem Erwerbungsbereich spiegeln ebenfalls eine kritische Situation. Nach dem Auslaufen bzw. der Kürzung von Sondermitteln aus der Sächsischen Hochschulvereinbarung und dem Koalitionsvertrag von 2004 wird in den laufenden Haushaltsberatungen entschieden, ob die SLUB in der Bundesliga der deutschen Bibliotheken weiter um die vorderen Plätze spielen und gute Bewertungen wie im jüngsten CHE-Ranking längerfristig sichern kann. Die wachsende Zahl von Vormerkungen (104.537, Platz 15) bedeutet, dass schon heute monatlich rund 9.000 Benutzungswünsche nicht unmittelbar bedient werden können.

Weitere Fakten und Hintergrundinformationen zum letzten Jahr finden Sie in unserem Geschäftsbericht.

Ansichten: 742
0

Team Challenge 2010. The day after

Auf entsprechende Nachfragen können wir berichten, dass alle SLUB- LäuferInnen heil ins Ziel gefunden haben. Wenn man berücksichtigt, dass einige KollegInnen erst durch die Team Challenge wieder bzw. überhaupt mit dem Laufen angefangen haben, wurden auch durchweg ordentliche Zeiten erreicht. Die Veranstaltung in und mit den Teams hat viel Spaß gemacht. Nächstes Jahr wollen wir wieder dabei sein. Dank an Roland Schramm und alle anderen Beteiligten für die tolle Initiative.


Ansichten: 1175
3

Team Challenge 2010. Die SLUB ist dabei!

Dass BibliothekarInnen ausdauernd und teamfähig sind, außerdem auch ein Privatleben haben und zu feiern verstehen, können Sie morgen ab 20 Uhr während der 2. Dresdner Team Challenge sehen, dem Firmen-Teamlauf durch die Altstadt mit Zielankunft im Rudolf-Harbig-Stadion.

Unter den über 3.500 TeilnehmerInnen werden auch drei Teams mit je vier Aktiven aus der SLUB sein. Wir werden unsere KollegInnen kräftig anfeuern und gemeinsam die "After-Run-Party" im Stadion feiern. Damit wir die SLUBianer in der Menge auch ja nicht verfehlen, tragen alle das T-Shirt im leuchtenden SLUB-Rot. Seien Sie auch dabei. Sie sind herzlich eingeladen.

Social Media

Youtube Flickr

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 2.0 Nachrichten