1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Archiv: Juni 2011

Ansichten: 900
0

SLUB-Katalog wächst weiter. Jetzt auch mit Aufsatztiteln und Volltexten von Elsevier

Seit kurzem können wir über unseren SLUB-Katalog auch die bei uns lizenzierten Volltextzeitschriftenartikel und eBooks des Verlags Elsevier anbieten. Neu zur Verfügung stehen damit über 2.000 internationale Fachzeitschriften mit mehreren Millionen Artikeln. Zum Angebot gehören zum Beispiel das "Journal of Molecular Biology", mit 7.800 Volltextaufrufen 2010 unsere meistgenutzte Elsevier-Zeitschrift, daneben "Cell", "Lancet", "Tetrahedron Letters", "Biomaterials" oder das "European Journal of Operational Research". Neben den Lebenswissenschaften sind auch bisher im Bereich E-Ressourcen eher noch schwach vertretene Fächer wie Materialwissenschaften, Geologie, Hydrologie und Umweltwissenschaften enthalten.

Mit der weiteren Ergänzung des SLUB-Katalogs ist auch für diesen wichtigen Anbieter von Fachinformationen unser Konzept des One-Stop-Service erfüllt: Die Recherche in speziellen Aufsatzdatenbanken oder anderen externen Quellen entfällt zugunsten einer integrierten Suche über möglichst alle bei uns verfügbaren Medientypen und Trägerformen. Der Verlag wie auch wir gehen fest davon aus, dass auf diese Weise der Zugriff auf die nicht eben preiswerten Zeitschrifteninhalte deutlich ansteigt (allein das "Journal of Molecular Biology" nennt einen Listenpreis von 9.223 € im Jahr (Printausgabe)). Ob und in welchem Umfang diese Erwartung zutrifft, können wir Ihnen in einigen Monaten sagen.

Ansichten: 1467
3

Mein Traum von Bibliothek. Neue Ausgabe des Bibliotheksmagazins online

Zum Ende des zweiten Quartals ist die neue Ausgabe von BIS, Bibliotheken in Sachsen, digital verfügbar. Als Druckausgabe lesen können Sie das vierteljährlich erscheinende Magazin in allen Bibliotheken oder für 39 Euro im Jahresabonnement frei Haus.

Das aktuelle Heft widmet sich unter anderem der Frage, wie sich Bibliotheken als physische Orte künftig entwickeln sollten ("Mein Traum von Bibliothek"), beschreibt den neuen Leipziger Erweiterungsbau der Deutschen Nationalbibliothek und stellt den sächsischen "Bildungsstrategen" Karl Benjamin Preusker vor, der am 24. Oktober 1828 in Großenhain die erste öffentliche Bibliothek in Deutschland gründete. Alle Einzelbeiträge finden Sie auch im SLUB-Katalog bzw. im Dokumenten- und Publikationsserver Qucosa.

Ansichten: 1269
1

Am Freitag "Lange Nacht" in der SLUB. Highlights aus unserem Programm

Momentan geht es uns wie den Schulen kurz vor den Sommerferien: Ein Ereignis jagt das nächste. Nach der erfolgreichen Ausstellungseröffnung am letzten Freitag laden wir für den nächsten Freitag mit zahlreichen anderen Dresdner Einrichtungen zur "Langen Nacht der Wissenschaften" ein.

Auf dem Programm stehen unter anderem eine Entdeckungsrallye für Kinder, eine Fachberatung für Ihre privaten Bücherschätze sowie Begegnungen mit prominenten Dresdner Künstlerinnen und Künstlern. Dazu gibt's Gegrilltes und Musik auf unserem "Sonnendeck", der Bibliothekswiese. Das gesamte Programm finden Sie auf unseren Webseiten, das Gesamtprogramm der Langen Nacht liegt - solange der Vorrat reicht - in der Bibliothek gedruckt aus bzw. ist ebenfalls im Internet veröffentlicht. Seien Sie dabei. Wir würden uns freuen.

Ansichten: 880
0

Jobs für TYPO3-Entwickler. Weiterer Ausbau unserer Digitalen Bibliothek

Bei der Entwicklung digitaler Bibliotheksdienste zählt die SLUB schon seit einigen Jahren unbestritten zu den Marktführern. Trotzdem wollen und müssen wir unser Tempo weiter steigern. Zur Mitarbeit bei der funktionalen Erweiterung unserer Webseiten (Personalisierungsmöglichkeiten, mobile Anwendungen u.a.), bei Präsentationsmodell für Digitalisate (Volltextanzeige u.a.) und SLUB-Katalog sowie beim Aufbau neuer Informationsportale (Gegenwartskunst, Projekt NS-Raubgut u.a.) haben wir aktuell zwei Stellenausschreibungen veröffentlicht.

Sie können in einem engagierten Team aus mehreren Informatikern und Fachinformatikern für eine gewisse Zeit an spannenden Entwicklungsaufgaben mitwirken, ohne sich damit beruflich bereits langfristig festlegen zu müssen. Falls Sie sich ohnehin für Bibliotheken interessieren - um so besser. Kaum eine Branche verändert sich derzeit rascher als der Informations- und Kommunikationssektor. Bei uns stehen Sie mitten drin. Weitere Informationen finden Sie in den Ausschreibungen oder erhalten Sie persönlich von unserem Teamleiter. Wir freuen uns auf Sie.

Ansichten: 741
0

Freilassung von Ai Weiwei. Unsere Kabinettausstellung zum Thema

Im Foyer der SLUB widmet sich die Vitrine zum Sondersammelgebiet "Zeitgenössische Kunst ab 1945, Fotografie, Industriedesign und Gebrauchsgrafik" des laufenden Monats dem chinesischen Künstler Ai Weiwei und fragte zu Monatsanfang mit der Berliner Galerie neugerriemschneider „WHERE IS AI WEIWEI“ nach dem Ort, an welchem der der 1957 geborene Ai durch das Regime seines Landes seit dem 3. April 2011 festgehalten wurde. Aktuelle Medienberichte melden jetzt seine Freilassung nach 2 ½ Monaten in Haft.

Über Ai Weiweis künstlerisches Schaffen und eigene Äußerungen informiert das Sondersammelgebiet Zeitgenössiche Kunst ab 1945 mit über den Fachkatalog 41 recherchierbaren Publikationen. Dieser Bestand wird fortwährend ausgebaut. In Kürze werden Sie hier auch die Printpublikation der 2009 durch die chinesische Regierung unterbundenen Blogaktivitäten des Künstlers erhalten können. In englischer Übersetzung liegt dann „Ai Weiwei's blog : writings, interviews, and digital rants, 2006-2009“, MIT Press 2011, vor.

Social Media

Youtube Flickr

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 2.0 Nachrichten