Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Archiv: Februar 2014

Nicht in der SLUB, wie die Sächsische Zeitung heute berichtet, sondern im Sächsischen Hauptstaatsarchiv Dresden wird das neue Buch des Hannah Arendt-Instituts „Sachsen und der Nationalsozialismus“ (Vandenhoeck & Ruprecht, 421 S.) präsentiert. Nach dem Buch „Braune Karrieren. Dresdner Täter und Akteure im Nationalsozialismus“ von 2012 und dem am 19. Februar 2014 von SLUB-Mitarbeiter Dr. Konstantin Hermann vorgestellten Buch „Führerschule, Thingplatz, `Judenhaus´. Orte und Gebäude der...

Weiterlesen
4

Sechs Schädel, ein Fuß und ein weibliches Becken können ab heute als anatomische Modelle in der Zweigbibliothek Medizin ausgeliehen werden. "Die Leihfrist beträgt 14 Tage, ohne Verlängerungsmöglichkeit", so Katrin Rautenstrauch von der Zweigbibliothek Medizin. Zwei zusätzliche menschliche Skelette stehen in den Gruppenarbeits- und Schulungsräumen fürs Studium bereit. Die Idee, anatomische Modelle in den Bestand der SLUB aufzunehmen, stammt von StudentInnen, die mit ihrem "Förderfonds...

Weiterlesen

Die längst überfällige Hausarbeit befindet sich ausschließlich dort, wo sie noch keinem nützt: nur in Ihrem Kopf? Dann kommen Sie am 6. März 2014 zur "Langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten" und finden Sie endlich einen Anfang! Im Veranstaltungskalender und im Projektblog steht das vorläufige Progamm. Veranstaltet wird die "Lange Nacht aufgeschobenen Hausarbeiten" von der Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften mit der SLUB und dem Career Service der TU Dresden

Weiterlesen

Was in Vorbereitung des 800jährigen Dresdner Stadtjubiläums 2006 mit der Digitalisierung von 100 Karten und Ansichten von Dresden aus dem 16. bis zum frühen 20. Jahrhundert begann, hat in der Folgezeit eine geradezu rasante Fortsetzung erfahren. Nunmehr stehen 22.222 Karten und topographische Ansichten im Kartenforum online zur Verfügung. "La Chaine du Mont-Blanc" im Maßstab 1:50'000 ist unsere 22.222 digitalisierte Karte. Der Schweizer Xaver Imfeld war in der zweiten Hälfte des 19....

Weiterlesen

Zwei neue Gruppenarbeitsräume bieten wir Ihnen ab jetzt in der Zweigbibliothek Erziehungswissenschaften, August-Bebel-Straße 18. Pro Raum können dort Gruppen bis zu ca. 15 Personen in Ruhe arbeiten, diskutieren oder auch mal "schwatzen". Die Räume stehen jedem Besucher frei zur Verfügung, für Gruppen ist jedoch eine vorherige Buchung zu empfehlen. Der Gruppenarbeitsraum im Erdgeschoss der Zweigbibliothek wird künftig hauptsächlich studierenden Eltern mit Kindern zur Verfügung stehen....

Weiterlesen