1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Autor: Anke Wartenberg

Ansichten: 189
0

„Quality Content for Collaboration“ - Qucosa

Die SLUB bietet den Angehörigen der TU Dresden passgenaue Werkzeuge für das Open Access-Publizieren. Eines davon ist der Sächsische Dokumenten- und Publikationsserver Qucosa, über dessen Entwicklung und Services hier im SLUBlog schon häufiger berichtet wurde.

 

 

Qucosa - “Quality Content of Saxony” und das Motto der diesjährigen internationalen Open Access Week „Open for Collaboration“ lassen sich im wörtlichen wie im inhaltlichen Sinne ausgezeichnet miteinander verbinden: „Quality Content for Collaboration“. Mit einer Veröffentlichung auf Qucosa können Artikel, Preprints, Forschungsberichte, Konferenzberichte, Bücher, Zeitschriften und Qualifikationsarbeiten orts- und zeitunabhängig verfügbar gemacht werden. Das sorgt für eine schnelle, unverzögerte Verbreitung von Forschungsergebnissen, womit wissenschaftliche Diskurse und Kooperationen in globalem Maßstab ermöglicht und gefördert werden. Bereits Gebrauch davon gemacht haben zum Beispiel Prof. Katja Kanzler (Lehrstuhl für Literatur Nordamerikas) und Prof. Christian Beste (Bereichsleiter der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften, FR Psychologie). Beide werden im Rahmen der Auftaktveranstaltung der Open Access Week am 19. Oktober 2015 über Ihre Erfahrungen mit Open Access berichten.

 

Wir laden Sie zu dieser Veranstaltung herzlich ein, bei der Sie sich u.a. auch mit unserem Qucosa-Team über die Publikationsmöglichkeiten auf dem Dokumentenserver austauschen können. Wir werden Auskunft zu ganz praktischen Fragen wie beispielsweise zum Ausfüllen des Eingabeassistenten und der Einverständniserklärung geben. Besonders freuen wir uns darauf, mit Ihnen über Ihre Open Access-Veröffentlichungsvorhaben zu sprechen – von der Dissertation bis zum Konferenzband incl. aller einzelnen Beiträge. Stellen Sie uns Ihre Ideen vor – wir unterstützen Sie bei der Umsetzung!

 

 

 

Informieren Sie sich über das gesamte OA Week-Programm und melden Sie sich gerne zu den Veranstaltungen an. Hier die aktuellen Termine:

 

  • Mo 19.Oktober 2015, 18:30 Uhr, Vortragssaal in der Zentralbibliothek, Auftaktveranstaltung mit World Café
  • Di 20.Oktober 2015, 15:00 Uhr, Makerspace M2 im DrePunct, Kurs in deutscher Sprache
  • Di 20.Oktober 2015, 16:45 Uhr, Makerspace M1 im DrePunct, Führung
  • Do 22.Oktober 2015, 14:00 Uhr, Makerspace M2 im DrePunct, Kurs in englischer Sprache

 

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie auf unserer Webseite: www.slubdd.de/oaw2015

Ansichten: 750
0

Qucosa ist jetzt fünfstellig und soll weiter wachsen. Machen Sie mit!

Anfang des Jahres haben wir das 10.000. Dokument auf unserem noch jungen  Sächsischen Dokumenten- und Publikationsserver Qucosa veröffentlicht.

 

Eine eindrucksvolle Zahl, wenn man in Betracht zieht, dass es sich nicht nur um eine Sammlung von Titelnachweisen handelt, sondern dass hinter jedem Datensatz mindestens ein Volltext-Dokument steht, das entsprechend des Open Access-Gedankens von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in aller Welt zu jeder Tag- und Nachtzeit frei genutzt werden kann.

 

Die Vorteile des elektronischen Publizierens wie Schnelligkeit, uneingeschränkter Zugriff und höhere Zitierhäufigkeit führten dazu, dass Autoren und Autorinnen bei weitem nicht mehr nur Dissertationen in Qucosa einbringen wie zu Beginn der Hochschulschriftenserver-Ära. Die Veröffentlichung von Zeitschriftenaufsätzen, Forschungsberichten, Kongressbeiträgen oder kompletten Konferenzbänden und Zeitschriftenheften ist längst etabliert und gewinnt exponentiell an Bedeutung.

 

In das Gemeinschaftsprojekt Quality Content of Saxony gingen 2010 die Hochschulschriftenserver der Technischen Universität Dresden/SLUB, der Technischen Universität Chemnitz (Monarch), der Universität Leipzig und der Technischen Universität Bergakademie Freiberg ein. Hinzu kamen das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf und die Dresden International University. Die SLUB Dresden sorgt für das Hosting der Dokumente, die technische Betreuung des Dokumentenservers und den Service für die beiden Mandanten der Technischen Universität Dresden und der SLUB.

 

Natürlich ist das Überschreiten der 10.000er-Marke kein Grund, sich zurückzulehnen. Erfolge empfinden und Ausschau halten nach neuen Trends, Entwicklungen, Perspektiven – das gehört für uns zusammen. Wir wollen neue Services anbieten und dafür Sorge tragen, dass Ihnen das eigentliche Publizieren so schnell und komfortabel wie möglich von der Hand geht.

 

Sie als Autoren und Autorinnen aber sind die Hauptakteure in der Entwicklung des elektronischen Publizierens und erfüllen den Open Access-Gedanken mit Leben. Nutzen Sie also die Chancen, die Qucosa Ihnen bietet!

 

Nähere Informationen finden Sie auf unseren Webseiten. Wir unterstützen Sie gern bei Ihren Publikationsvorhaben - sprechen Sie uns an.

 

Kommentare

hak
20.11.2017 10:31
Mastodon
17.11.2017 13:10
Seid ihr auch auf Mastodon (ev...
17.11.2017 12:12
Zukunft?
08.11.2017 11:00
Kurs "Nordwest", dann: "Südost...
08.11.2017 08:11

Social Media

Youtube Flickr

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 2.0 Nachrichten