Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Autor: Nelly Ficzel

Der Buchhandschriften-Gesamtbestand der SLUB beläuft sich auf rund 15.000 Bände. Darunter befinden sich zahlreiche Manuskripte in italienischer Sprache. Die DFG fördert seit Ende 2015 ein Projekt zu ihrer Erschließung und Digitalisierung. Dr. Markus Schürer, der die Handschriften gemeinsam mit Anna Katharina Plein bearbeitet, gewährt uns hier einen Einblick in seine Tätigkeit.

Weiterlesen

Gemeinsam haben die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek (SLUB) Dresden und die Universitätsbibliothek (UB) der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg drei Bücher an die Erben des niederländischen Philosophen, Humanisten und Freidenkers Leo Polak zurückgegeben. Diese Bücher waren 1941 von den Nationalsozialisten geraubt worden. Das Exemplar der SLUB konnte im Rahmen eines von der Stiftung Deutsches Zentrum Kulturgutverluste geförderten Forschungsprojektes als...

Weiterlesen

Gemeinsam allein?! Homeoffice hat seine Tücken. Damit es besser läuft, hat das Schreibzentrum der TU Dresden eine Community im Netz gegründet.  

Weiterlesen

Das digitale Semester ist in vollem Gange. Da in der SLUB momentan leider keine Bücher ausgeliehen werden können, haben unsere E-Books, E-Journals und andere elektronischen Medien Hochkonjunktur. Alle diese Bestände sind über den SLUB-Katalog recherchierbar. Wir zeigen euch heute Schritt für Schritt, wie ihr elektronische Medien bei uns finden und nutzen könnt.

Weiterlesen
1

Unsere Kolleg*innen stellen ihre digital verfügbaren #SLUBLieblingsstücke vor. Dabei kommen nicht nur herausragende Bestände, sondern auch persönliche Geschichten ans Licht. Heute erzählt Simone Fleischer, unsere Koordinatorin des Fachinformationsdienstes Kunst, Fotografie, Design - arthistoricum.net, von einem besonders eindrücklichen Digitalisierungsprojekt, das sie in Kooperation mit der Kunstbibliothek der SKD realisierte.

Weiterlesen