Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Beitrag

SLUBlog

Permalink

100. SLUB-Sonntag! Dank an die Studentenstiftung Dresden

Gestern, am 4. Oktober 2009, feierten Studentenstiftung, Studierende und SLUB den 100. offenen SLUB-Sonntag. Zu diesem Anlass gab es Kuchen und eine neue Serviceerweiterung der SLUB: Ab sofort werden Ausleih- und Rückgabeautomaten auch sonntags angeschaltet sein.

Initiatorin der Aktion "SLUB am Sonntag" war im Herbst 2002 die heutige Studentenstiftung Dresden, deren Engagement gar nicht genug zu loben ist. Seit 2009 ist nun regelmäßig sonntags geöffnet und ab 2010 wird die SLUB Dresden die offenen Sonntage restlos selbst finanzieren, womit die Studentenstiftung unter ihrem Motto "Unternehmen selbst! beteiligen" Kraft für neue Initiativen gewinnt. Finanzielle und tatkräftige Mitwirkung bei der Studentenstiftung ist stets erwünscht. Herzlichen Dank an Jens Bemme und Martin Lehnert, die auch gestern wieder aktiv waren! Weitere Informationen finden Sie bei der Studentenstiftung und auch unter Bürgeruni.de.

6 Kommentar(e)

  • Torsten
    12.10.2009 14:34
    Aha?

    @ Eos: Nur um Missverständnissen vorzubeugen: Meine Kritik bezog sich nicht auf die Kommentare/Deinen Kommentar zum Artikel sondern auf den Artikel. Von dem ich nicht annehme, dass ihn eine Studierende geschrieben hat, oder liege ich da falsch?

    Im Artikel jedenfalls fehlt der Absender des Dankes völlig. Ein m.E. völlig wertloser Dank also.

    • Achim Bonte (SLUB)
      12.10.2009 16:10
      Wer dankt wem?

      Hallo Torsten,

      der Absender des Dankes ist Dr. Achim Bonte, Stv. des Generaldirektors der SLUB, in diesem Fall stellvertretend für alle Beschäftigten der SLUB (s. oben links im Post). Er dankt zunächst der Studentenstiftung für die Initiative 2002 und die finanzielle Unterstützung bis 2009. Zwei Aktive der Studentenstiftung, die auch am 4.10. wieder dabei waren, werden mit Namen genannt. Sehr zu danken ist außerdem allen Studierenden, die so fleißig wie freudig von dem Angebot Gebrauch machen. Weitere Informationen gibt´s unter den im Post genannten WWW-Adressen. Ich hoffe, ich konnte abschließend helfen ...

  • Eos
    12.10.2009 14:00
    nix Selbstbeweihräucherung

    Torsten, keine Angst.

    Es ist kein Gespenst und auch nicht der Slubdirektor, sondern einfach eine Studierende, die sich freut, dass sie weiterhin am Sonntag in stressigen Zeiten in der SLUB lernen und arbeiten kann und demnächst auch Bücher entleihen und zurückgeben kann.

    Und sich einfach mal zu bedanken, wenn Dinge gut laufen und nicht selbstverständlich sind, ist keine Selbstbeweihräucherung sondern einfach mal ein Zeichen von Anerkennung.

  • Torsten
    09.10.2009 20:33
    Selbstbeweihräuch?

    Wer beglückwünscht hier eigentlich wen und warum? Und wer dankt wem aus welchen Gründen? Wieso wird im Slub-blog darüber geschrieben?

    Rituale wie Glückwunsch oder Dank gewinnen durch eine Adressierung ihren Sinn. Anders formuliert: Ein anonymer Dank für etwas das man bekommen hat, wirkt eher gespenstisch als aufrichtig.

    Leider kann ich obigem Beitrag nicht entnehmen, wer der Absender des Dankes ist und warum dieser dankt.

    Ist es der Direktor der SLUB, der sich der Studentenstiftung verbunden fühlt? Wenn ja, aus welchen Gründen? Sind es die Studenten, denen durch Bibo-Büffeln jetzt auch sonntags die Freizeit verloren geht? Sind es die Mitarbeiter der SLUB, die durch zunehmende Automatisierung ihre Anstellungen verlieren?

    Auch wenn sprachliche Präzision manchmal weh tut, Selbstbeweihräucherung, nach der mir obiger Artikel riecht, hat auch noch keinem genützt.

  • Eos
    09.10.2009 14:33
    Tolle Bereicherung!

    Gratulation den rührigen Studentenstiftern :-)

    Wenn jetzt sogar Ausleih- und Rückgabeautomaten benutzt werden können, ist das wirklich ein super Fortschritt.

  • RalfLippold
    06.10.2009 09:52
    ... Engagement zahlt sich aus:-)

    Die verrücktesten Ideen höhlen den Stein der alten Vorstellung ("Wie kann denn das sein, dass Studenten für die Sonntagsöffnung der SLUB zahlen? Das soll doch der Staat machen!").

    Inzwischen ist der SLUB-Sonntag etabliert und Institution, wie auch die Studentenstiftung:-)

    Gratulation an alle

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden