Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Beitrag

SLUBlog

Permalink

10.000 Bücher für die Wissenschaft ...

… hat die SLUB inzwischen digitalisiert und in ihren Digitalen Sammlungen frei verfügbar ins Netz gestellt:

 

Ob unikale und seltene Drucke des 16.-18. Jahrhunderts, Handschriften, Musikalien, wegweisende Werke zur Technikgeschichte oder die Highlights aus der Schatzkammer mit Sachsenspiegel und Maya-Codex: Nicht nur zu stöbern lohnt sich, sondern auch das Hineinzoomen in die Details. Ein umfangreicher „Werkzeugkasten“ bietet darüber hinaus Möglichkeiten zum Herunterladen und Weiterverarbeiten der Digitalisate – beispielsweise auch durch unmittelbare Verknüpfung mit social bookmarking-tools.

 

Mit ihrem Dresdner Digitalisierungszentrum (DDZ) zählt die SLUB hinsichtlich Ausstattung und Output auf dem Gebiet der Retrodigitalisierung zu den führenden Kultureinrichtungen in Deutschland. Sie ist u. a. Mitglied im Kompetenznetzwerk „Deutsche Digitale Bibliothek“ und koordiniert die sächsischen Beiträge zur „Europeana“, der Digitalen Bibliothek der EU.

 

Das 10.000 Buch für die Wissenschaft in den Digitalen Sammlungen der SLUB ist übrigens die 1771 in Prag erschienene „Kurzgefaßte Beschreibung der, bey dem Bergbau zu Schemnitz in Nieder-Hungarn, errichteten Maschinen“ von Nicolaus Poda von Neuhaus.
Hinter „Schemnitz in Niederungarn“ (heute Slowakei) verbirgt sich eine der ältesten Montanhochschulen der Welt – vergleichbar der 1765 gegründeten Freiberger Bergakademie und sogar noch dreißig Jahre älter. Nicht nur für das SLUB-Sondersammelgebiet „Technikgeschichte“ ist der Band eine wahre Fundgrube.

 

Das Buch finden Sie hier: http://digital.slub-dresden.de/ppn325780447.

Viel Spaß beim Stöbern.

0 Kommentar(e)

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden