Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Beitrag

SLUBlog

Permalink

Umfassende Weiterentwicklung unserer digitalen Angebote. Die SLUB startet durch

Im Laufe dieses Jahres haben wir hier im Blog immer mal wieder erwähnt, dass sich die SLUB 2010 ein besonders ehrgeiziges Arbeitsprogramm vorgenommen hat. Inzwischen befinden wir uns auf der Zielgeraden. Bis Weihnachten wollen wir

1. ein neues Präsentationsmodell für unsere Digitalen Sammlungen
2. einen Relaunch unserer Webseiten und
3. einen neuen "SLUB-Katalog" für die umfassende Mediensuche

vorstellen. An allen drei Strängen wird seit Monaten intensiv gearbeitet. Die Produkte sollen jeweils als public Beta erscheinen, da wir möglichst früh Ihr Feedback gewinnen wollen und wir zudem davon überzeugt sind, dass sie sich angesichts der dynamischen technologischen Entwicklung fortan ohnehin kontinuierlich "im Bau" befinden werden.

Über die Entwicklungsziele und Servicevorteile der einzelnen Werkzeuge werden wir Sie jeweils separat bei der Freischaltung informieren. Diese Mail nur als Einstimmung dafür, dass sich bis zum Jahresende auf unseren Webseiten noch vieles verändern wird. Drücken Sie uns bitte die Daumen, helfen Sie mit Hinweisen und bewahren Sie die Fassung, wenn gegebenenfalls einige Features nicht sofort Ihren Erwartungen entsprechen. Eine Fortsetzung und Konkretisierung dieses Beitrags sollte bereits in dieser Woche möglich sein ...

5 Kommentar(e)

  • Jens
    09.11.2010 13:52
    Web-Unterstützung

    dazu fällt mir ein: eine Möglichkeit zum Onlinespenden wäre eine nützliche Ergänzung.

    Und http://flattr.com/ für das SLUBlog ;-)

  • Happe
    08.11.2010 09:56
    Hintergrundbilder und Schnickes

    Hallo,

    hoffentlich wird die Seite mal etwas schlanker, ohne riesige Hintergrundbilder. Außerdem wäre ne mobile Variante angesagt für den opac und fuktionierende rss-Feeds für Suchergebnisse.

  • Michael
    08.11.2010 07:38
    Status der Digitalisierung

    Hallo Herr Bonte,

    ich wünsche mir und hoffe es auch, dass die Seite "Status der Digitalisierung" effektiver gestaltet wird. 16000 Einträge auf einer mehrere MB großen Website sind eindeutig zu viel und selbst mit DSL 6000 beim "Öffnen" ein Geduldsspiel. Dazu kommt, das zumindest bei mir die Suchfunktion offenbar überfordert ist und "hängenbleibt". Damit bleibt mir nur das bei 16000 Einträgen recht mühselige Scrollen.

    Bei den "Werkzeugen" stimme ich Marcus zu.

    Ich bin gespannt auf das neue Erscheinungsbild der SLUB.

    Michael

  • Marcus
    08.11.2010 00:49
    Re

    Das klingt gut - bin gespannt wie das Ergebniss aussehen wird.

    Einen Vorschlag hätte ich sofort. Die Länge des Feeds für die Neuzugänge ist auf 25 Einträge limitiert - ebenso die entsprechende Seite. Bei dutzenden Neuzugängen an manchen Tagen, müsste man schon stündlich den Feed abfragen, um nichts zu verpassen.

    Die Darstellung im eigenen Viewer fande ich bisher sehr praktikabel. Die Position von "Werkzeuge" sollte man zukünftig nicht mehr derart unscheinbar plazieren, da der PDF-Download ja sehr wichtig für Viele ist.

    • Achim Bonte (SLUB Dresden)
      08.11.2010 09:30
      @Hinweise zum neuen Präsentationsmodell

      Hallo Marcus und Michael,

      wunderbar, vielen Dank für die guten Hinweise, so stelle ich mir das vor. Die Länge der Neuzugangsliste und der prominentere Werkzeugkasten sind im neuen Konzept bereits berücksichtigt. Das Feature "Status der Digitalisierung" war ursprünglich nicht auf so großen Durchsatz angelegt. Es fragt sich, inwiefern das inzwischen noch sinnvoll ist, da in unserem stark arbeitsteiligen Workflow auch Titel aus unterschiedlichen Gründen länger in der Vorbereitung verharren. Ich gehe davon aus, dass wir die neue Präsentation noch diese Woche werden zeigen können, dann wird sich einiges klären.

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden