Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Beitrag

SLUBlog

Permalink

"e-only" schafft erleichterten Zugang zu wissenschaftlichen Zeitschriften - und Raum für zusätzliche Benutzerarbeitsplätze

Wie Sie wissen, baut die SLUB seit Jahren konsequent ihr Angebot elektronischer Bücher, Zeitschriften, Fotos und anderer Medien aus. In diesem Rahmen haben wir in den letzten zwei Jahren die Zeitschriften der wichtigsten großen Wissenschaftsverlage (z. B. Elsevier, Wiley und Springer u.a.) auf den ausschließlich elektronischen Bezug umgestellt und verzichten auf das Papierexemplar. Der Zugriff auf zurückliegende Jahrgänge ist dauerhaft gesichert und ohne Einschränkungen im Campusnetz möglich.

 

Der Vorrang für digitale Medien bietet nicht nur Vorteile für die orts- und zeitunabhängige Benutzung und für die Verarbeitung von Zeitschrifteninhalten. An Stelle der freigewordenen Regale haben wir nun in Ebene -1 der Zentralbibliothek Raum für 32 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. Gerade in der laufenden Prüfungszeit sind diese neuen Plätze sehr beliebt.

 

 

 

Neue Arbeitplätze im Zeitschriftenbereich der Zentralbibliothek (Ebene -1)

 

Wer in den Prüfungswochen nach Alternativen zur Zentralbibliothek sucht, dem empfehlen wir auch unsere Zweigbibliotheken, die durchweg sehr gute Lernbedingungen bieten. Insbesondere die Zweigbibliothek Erziehungswissenschaften ist mit neuen Gruppenarbeitsräumen und den zusätzlichen Samstagsöffnungszeiten am 23. und 30. August sowie am 6. und 13. September immer noch ein "Geheimtipp". Die Zweigbibliothek Rechtswissenschaften und der DrePunct öffnen noch bis 10. August auch am Sonntag.

 

Tipps für andere erst- und zweitbeste Lernorte sind willkommen! Wo lernen Sie am besten?

0 Kommentar(e)

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden