1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Beitrag

Beitrag

Ansichten: 498 Permalink

Design im Dreiländereck: Bühne frei für 'staged'

Nicht-textuelle Informationsvermittlung ist ein Stichwort, wenn wir über zukünftige Herausforderungen und Tätigkeitsfelder diskutieren, um Angebote der SLUB weiterzuentwickeln. Mit unserem Makerspace werden wir genau in diesem Bereich Forschung und Entwicklung unterstützen – individuelle Do-it-yourself-Projekte und Kooperationen zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Initiativen der Zivilgesellschaft.

 

 

Die Designshow staged, die im Januar 2015 stattfinden wird und gerade mit einer Crowdfunding-Kampagne Unterstützung sucht, ist dafür ein gutes Beispiel: Zum Thema "Material2Product" richtet sich das Veranstaltungsformat "staged" an Wissenschaft, Industrie, Handwerk und Kreativwirtschaft, um interdisziplinäre Kommunikation und Zusammenarbeit anzuregen. Mit einer kuratierten Design-Ausstellung werden den Besuchern der Dresdner Messe innovative Produktentwürfe und neueste Materialentwicklungen präsentiert. Vertreter der vier Bereiche geben in mehreren Vortragsrunden Einblicke in ihre Arbeitsfelder und ihre Ideen für Kooperationen. In moderierten Workshops erarbeiten junge Designer aus Deutschland, Tschechien und Polen dann gemeinsam mit Marketingstudenten und Meisterschülern des Handwerks Verwertungsansätze und -strategien für neue Forschungsergebnisse. 

 

Initiator des Projekts ist das Team der Firma paulsberg. Das Unternehmen hat bereits die beliebten SLUB-Lounger entwickelt – auch ein Beispiel für "Design im Dreiländereck"!


0 Kommentar(e)

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden

Kommentare

Social Media

Youtube Flickr

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 2.0 Nachrichten