Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Beitrag

SLUBlog

Permalink

200 Jahre Musikabteilung!

Am 14. Februar 1816 notierte Friedrich Adolf Ebert, Bibliothekar und späterer Direktor der Königlichen Öffentlichen Bibliothek Dresdens in seinem Tagebuch: "Das Numeriren der Musik vollends beendigt, die ausgeschnittenen u neu zu bindenden Bücher aus derselben für den Buchbinder zurecht gelegt u den Katalog der Musik abzuschreiben angefangen."

Dieser lapidar anmutende Vermerk eines Revisionsabschlusses ist dabei weit mehr als das Zeugnis eines reinen Verwaltungsaktes – es ist die Geburtsurkunde unserer Musikabteilung als institutionalisierte Sammlung in der Bibliothek!

Ebert hatte Bücher aus zahlreichen verschiedenen Bereichen und Fächern zusammengezogen, sie an einer gemeinsamen Stelle platziert und einen eigenen Katalog für die die Musik betreffenden Titel angelegt. Seine Systematik orientierte sich dabei an den Ordnungskriterien und Erkenntnissen des sich gerade als Disziplin entwickelnden jungen historisch interessierten und reflektierten Faches Musikwissenschaft.

                       

Auf diese Weise nahm der studierte Theologe und Philologe Ebert den Fach-Diskurs nicht nur wahr und auf, sondern gestaltete ihn aktiv mit. 200 Jahre Musikabteilung heißt also 200 Jahre Musikliteratur sammeln und zugänglich machen, aber auch forschen, wissenschaftlich befragen und neue Erkenntnisse vermitteln.

Die Musikabteilung der SLUB als zwar nun schon älterer aber ungebrochen lebendiger Ort, an dem musikalisches Wissen produziert, verfügbar gemacht und rezipiert wird, nutzt die Gelegenheit des 200jährigen Jubiläums gern, um sich in einer Reihe über das Jahr verteilter Veranstaltungen mit ihrer Geschichte, ihren aktuellen Projekten und Aufgaben und ihrer Vision für Zukünftiges  vorzustellen. Seien Sie herzlich eingeladen! Weitere Informationen finden Sie hier.

0 Kommentar(e)

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden