Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Beitrag

Beitrag

Permalink

Digital Concert Hall lizenziert!

Auf Grund des großen Zuspruchs vieler interessierter Nutzerinnen und Nutzer während des Betatests hat die SLUB Dresden nun die Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker lizenziert.

 

Erleben Sie die  Konzerte der Berliner Philharmoniker live oder hören Sie sie zu einem beliebigen Zeitpunkt im Archiv der Digital Concert Hall nach. Stöbern Sie des weiteren in einem großen Angebot an Musikfilmen und Interviews, welche die Musikerinnen und Musiker mit Solisten oder Dirigenten führen, so etwa kürzlich der Kontrabassist der Berliner Philharmoniker, Gunars Upatnieks, mit dem designierten Gewandhauskapellmeister Andris Nelsons.

Bitte beachten Sie: Das Angebot umfasst fünf Simultan-Zugänge, fünf Nutzerinnen und Nutzer können das Angebot also gleichzeitig in Anspruch nehmen.

 

 

So funktioniert der Zugang für Nutzerinnen und Nutzer der SLUB:

  • Anhand des IP-Bereichs werden Sie automatisch auf eine extra für SLUB-Nutzerinnen und SLUB-Nutzer eingerichtete Willkommensseite geleitet.
  • Hier werden Sie gebeten, sich mit einer individuellen E-Mail-Adresse und einem Passwort zu registrieren.
  • Nach der Registrierung haben Sie Zugang zu allen Konzerten, Filmen und Interviews auf der Digital Concert Hall.
  • Durch die Registrierung werden Sie der SLUB zugeordnet und können das Angebot mittels Ihres individuellen Logins auch außerhalb der SLUB auf allen von der Digital Concert Hall unterstützen Geräten und Apps nutzen.
  • Alle vier Wochen muss die Zugehörigkeit zur SLUB verifiziert werden. Dies erfolgt durch ein erneutes Login innerhalb des Netzwerks der SLUB (in den Räumlichkeiten der SLUB).

 

Nächste Konzerte

Am Samstag, den 28. Mai debütiert der Chefdirigent des BBC Philharmonic, Juanjo Mena, bei den Berliner Philharmonikern. Auf dem Programm stehen Werke von Claude Debussy, Alberto Ginastera und Manuel de Falla.

 

Eine Woche später, am Samstag, den 4. Juni, finden gleich zwei hochkarätige Konzerte statt. Ab 19 Uhr führt Sir John Eliot Gardiner mit den Berliner Philharmonikern und vielen Solisten Igor Strawinskys Opern-Oratorium Oedipus Rex konzertant auf. Sprecher ist hierbei Bruno Ganz. Am selben Tag gibt Chefdirigent Simon Rattle gemeinsam mit Mitgliedern der Philharmoniker und Gesangssolisten ein „Late-Night“-Konzert, in der Digital Concert Hall zu erleben ab 22 Uhr. Gespielt wird Kammermusik sowie Manuel de Fallas Einakter El retablo del Maese Pedro. Die Konzerte stehen in der Regel wenige Tage nach der Aufführung im Archiv der Digital Concert Hall bereit.

 

Wir freuen uns über eine rege Nutzung der Digital Concert Hall. Sollten Sie Fragen zu diesem neuen Angebot haben, wenden Sie sich gerne an mediathek@slub-dresden.de.

1 Kommentar(e)

  • AnomyNuss
    12.05.2016 15:42
    Juhu!

    Ein großes Dankeschön an die SLUB und diejenigen, die das Angebot ermöglichen!

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden