Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Beitrag

SLUBlog

Permalink

Macht Mittel Musik - Ausstellung zu 300 Jahre Kurprinzenhochzeit 1719

Anlässlich der Hochzeit der Häuser Wettin und Habsburg wurde in Dresden vor 300 Jahren einen Monat lang durchgefeiert. Wir begleiten das spektakuläre Jubiläum mit einer neuen Ausstellung im Buchmuseum.

Dresden, heute vor 300 Jahren: Der Countdown läuft. Minister Jacob Heinrich Reichsgraf von Flemming ist bereit, am Wiener Kaiserhof im Namen Augusts II., des Starken, um die Hand der österreichischen Erzherzogin Maria Josepha für den sächsischen Kurprinzen Friedrich August zu bitten. Am 20. August findet die Vermählung statt. Damit ist der sächsische Kurprinz mit der erstgeborenen Tochter des verstorbenen Kaisers Joseph I. verbunden und die Möglichkeit, dermaleinst einen Anspruch für Sachsen auf die Kaiserwürde formulieren zu können, hat eine Basis bekommen. Schwach wird sie sein - mit der pragmatischen Sanktion haben die Habsburger vorgebeugt - aber real genug, um August ein vierwöchiges Fest ausrichten zu lassen und aller Welt zu zeigen, wie prächtig und mächtig und also kaiserwürdig sein Hof ist. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, für den 3. September wird das Paar in Dresden erwartet.

2019 jährt sich die Hochzeit zum 300. Mal. Überliefert sind uns aus dem Festmonat etliche Zeugnisse: Festbeschreibungen, Darstellungen der einzelnen Programmpunkte, Musikalien.

Sie spiegeln wider, wie subtil Musik eingesetzt wurde, um allen Gästen Sachsens kulturelle (stellvertretend für seine generelle) Potenz zu demonstrieren.

Unter dem Titel "Macht Mittel Musik - Die Kurprinzenhochzeit 1719 als europäisches Großereignis" präsentieren wir in Kürze einige dieser Quellen in unserem Buchmuseum. Sie sind herzlich eingeladen zur Eröffnung der Ausstellung am 20. August 2019! 

 

Ausstellungseröffnung

Dienstag, 20. August 2019, 19 Uhr Klemperer-Saal der SLUB Dresden

Alle Veranstaltungen zur Ausstellung im Überblick

Creative Commons Lizenzvertrag

Dieser Artikel ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz

0 Kommentar(e)

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden