Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Beitrag

SLUBlog

Permalink

Happy Birthday, Clara Schumann! Virtuelle Ausstellung mit Erinnerungsstücken im SLUB-Foyer

Am Hochzeitstag Clara Schumanns eröffnen wir die Ausstellung im Foyer der SLUB.

Am 13. September 2019 feiert die Musikwelt den 200. Geburtstag von Clara Schumann. Die SLUB widmet der großen Pianistin anlässlich des Jubiläums eine virtuelle Ausstellung: Erstmals präsentieren wir die digitale Kollektion zum Schumann-Album, die die Sammlung komplett verfügbar macht. Am 12. September, dem Hochzeitstag Clara Schumanns, eröffnet die Ausstellung im Foyer der SLUB um 19:00 Uhr mit einer Lesung von Gerd Nauhaus aus dessen jüngst herausgegebenen Jugendtagebüchern von Clara Schumann. Bis Dezember können Sie dann in unserer „Magic Box“ im Foyer der SLUB virtuell in den Erinnerungen des berühmten Musikerpaares stöbern.

"Unseren Kindern zu treuer Aufbewahrung" - Pflanzen, Bilder, Erinnerungen und Musik aus dem Album der Familie Robert und Clara Schumann

Gesammelt haben beide: Robert Schumann Briefe, Autogramme, Widmungen, Clara Wieck Pflanzen, Bilder, Gedichte, Stammbuchblätter. Und so, wie sich beider Tagebucheinträge nach ihrer Hochzeit im Ehetagebuch vereinigt haben, so fügten sie auch ihre Erinnerungsstücke zueinander und setzten die Sammlung gemeinsam fort. Entstanden ist ein Reigen ganz unterschiedlicher Memorabilia, die einen Einblick in das erlauben, was die Schumanns erlebten, aber auch in das, was ihnen aufzubewahren wichtig war - von Haarlocken über Schriftstücke bis hin zu Pflanzen.

Übergeben haben sie die Sammlung 1845 „unseren Kindern zu treuer Aufbewahrung“ – der Objekte, aber auch der mit ihnen verbundenen Geschichten. Der größte Teil der Sammlung ist 1934 aus den Händen der Familie als seitdem so genanntes Schumann-Album an die Musikabteilung der heutigen SLUB gelangt. Der Benutzung stand es bislang nur eingeschränkt zur Verfügung, das Album schlummerte schwer zugänglich in den klimatisch adäquaten Magazintresoren.

Umso mehr freuen wir uns nun, zu Claras 200. Geburtstag eine digitale Kollektion zum Schumann-Album, die die Sammlung komplett verfügbar macht, zu präsentieren. Wir laden nicht nur ein, über die online verfügbaren digitalen Sammlungen der SLUB das Schumann-Album näher kennenzulernen, sondern auch, bei uns vor Ort zu stöbern: Kommen Sie vorbei und blättern Sie in der Magic Box im SLUB-Foyer virtuell durch die Erinnerungen von Clara und Robert Schumann!

Clara und Robert Schumann: "Unseren Kindern zu treuer Aufbewahrung"
virtuelle Präsentation des Schumann-Albums
bis 12.12.2019
Magic Box im Foyer der SLUB (Zellescher Weg 18, 01069 Dresden)
Eintritt frei

Creative Commons Lizenzvertrag

Dieser Artikel ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz

2 Kommentar(e)

  • Rainer Kirmse
    15.09.2019 14:06
    Zwei kleine Gedichte über die herrliche Musik - Clara und Robert Schumann zu Ehren

    Auf die Meister klassischer Musik
    Blickt man im Lande stolz zurück.
    In Sachsen, Land feiner Kultur,
    Ist man vertraut mit Moll und Dur.

    ZAUBER DER MUSIK

    Reiner Klang und feiner Gesang
    Setzen Endorphine in Gang.

    Wir woll'n musizieren und singen,
    Uns freuen, wenn Lieder erklingen.
    Wir genießen die herrliche Musik,
    Sie ebnet uns den Weg ins Glück.

    Das Reich der wunderbaren Töne
    Eröffnet uns das wirklich Schöne.
    Uns begleitet ständig die Tonleiter,
    Ob wir nun traurig sind oder heiter.

    Wir geh'n zu Opern und Operetten,
    Lauschen Kantaten und Motetten.
    Wir sitzen brav in Klavierkonzerten,
    Ertragen auch Heavy Metal Härten.

    In der Kirche erfreut uns Orgelspiel,
    Die Tonkunst ist immer feines Ziel.
    Die Musik hat uns viel zu geben,
    Musik gehört einfach zum Leben.

    PIANISTENALLTAG

    Seine Achtundachtzig Tasten
    Präsentiert uns dieser Kasten.
    Da muss man hart trainieren,
    Die Finger strapazieren;
    Einstudieren Partituren,
    Beherrschen Notenfiguren.
    Vor dem Erfolg rinnt der Schweiß,
    Das ist für hohe Kunst der Preis.

    Mit Allegro und Andante
    Ist man unterwegs im Lande.
    Feinste Wahl das Repertoire,
    Musikerträume werden wahr.


    Rainer Kirmse , Altenburg

    Mit freundlichen Grüßen

    • Rainer Kirmse
      15.09.2019 15:07

      Anmerkung des Autors:


      Im Prolog sollte es natürlich heißen

      - In Sachsen, Hort feiner Kultur -

      Zweimal Land wird verbannt ????


      Rainer Kirmse , Altenburg

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden