Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Beitrag

SLUBlog

Permalink

Von Kurrent zu Digital – Grundlagenforschung an historischen Quellen erleben!

Sie möchten einmal tiefer in die Quellenarbeit mit historischen Texten einsteigen? Dann empfehlen wir unseren Workshop vom 1.-3. August!

Ludwig Beste nach Cornelius Richter: Ansicht des Panoramas der Gegend um Herrnhut, von dem Altan des Hutberg. Kolorierte Radierung, 1822. TS Mp.23.14

Ludwig Beste nach Cornelius Richter: Ansicht des Panoramas der Gegend um Herrnhut, von dem Altan des Hutberg. Kolorierte Radierung, 1822. TS Mp.23.14

Anfang August gibt es im SLUB TextLab wieder die Gelegenheit, praktisch an historischen Quellen zu arbeiten – dazu laden wir alle Interessierten herzlich ein! In einem dreitägigen Workshop können Sie unter Anleitung von Experten am Beispiel der Brüdergemeine Herrnhut das Handwerkszeug zum Umgang mit historischen Quellen lernen. Studierende, Forschende und Bürgerwissenschaftler:innen erschließen gemeinsam historische Handschriften, erarbeiten Transkriptions- und Editionsempfehlungen und setzen diese direkt am Text um. Es erwarten Sie spannende Einblicke in die Geschichte der Herrnhuter Brüdergemeine und aktuelle Forschungsprojekte!

Warum die Quellen der Brüdergemeine Herrnhut? 2022 ist das 300. Gründungsjahr der Stadt Herrnhut. Sie ging aus einer Ansiedlung protestantischer Glaubensflüchtlinge hervor. Die weltweite missionarische Tätigkeit der Herrnhuter Brüdergemeine hat eine Vielzahl von handschriftlichen Quellen entstehen lassen: beispielsweise Reiseberichte, Briefe und die Nachrichten der Brüdergemeine. Diese Texte geben nicht nur Aufschluss auf die Denkweisen der Brüdergemeine, sondern auch über Wandlungsprozesse in der Sprache, Erzählungen über das Fremde und gesellschaftliche Entwicklungen.

Der Dresdner Linguistik-Professor Alexander Lasch hat den Forschungshub „Digital Herrnhut“ initiiert. Das Ziel: den großen Wissenschaftsschatz der Herrnhuter Brüdergemeine über die neue Welt gemeinsam mit der Herrnhuter Brüderunität, der TU Dresden und der SLUB zu heben und einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Wissenschaftler:innen unterschiedlicher Disziplinen finden im Hub zusammen und entdecken jede:r für sich und alle gemeinsam einen Gegenstand unter den Vorzeichen der Digital Humanities neu: Herrnhut.

Wir sind gespannt, auf welche Fragen und Zusammenhänge wir noch stoßen werden!

Weiterführende Informationen

Hier können Sie sich zum Workshop anmelden.
Hier können Sie das Programm des Workshops herunterladen.
Hier erfahren Sie mehr zum Projekt Digital Herrnhut.

Bei Nachfragen wenden Sie sich gerne auch direkt an Juan.Garces@slub-dresden.de oder alexander.lasch@tu-dresden.de

Creative Commons Lizenzvertrag

Dieser Artikel ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz

0 Kommentar(e)

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden