1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Archiv: November 2015

Views: 585
3

Georeferenzierung von 444 historischen Karten der ULB Darmstadt

Die Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt hat 444 digitalisierte, historische Karten zur Georeferenzierung per Crowdsourcing mit dem ULB-Georeferencer (siehe Screenshot) freigegeben. Wenn Sie an Geschichte und Karten interessiert sind, dann können Sie dort, ähnlich der Funktionen in unserem Kartenforum 2.0, ganz bequem vergangene Zeiten und Räume entdecken und nebenbei noch allen Nutzerinnen und Nutzern sowie der Bibliothek helfen. Denn durch die Georeferenzierung bzw. Verortung der Karten mit Hilfe von Kontrollpunkten werden eine geographische Suche sowie ein Vergleich von alten mit modernen Karten bequem durchführbar. Außerdem ermöglicht dies eine verbesserte, weltweite Sichtbarkeit über internationale Kartenportale wie Old Maps Online, wo wir mit unseren Karten auch bereits vertreten sind.

 

Unterstützen Sie das Georeferenzierungsprojekt der ULB Darmstadt! Auf der  Projekthomepage finden Sie weitere Informationen sowie eine Anleitung zum Mitmachen. Die fleißigsten Freiwilligen erhalten übrigens einen exklusiven Einblick in die kartographischen Bestände der ULB Darmstadt.

 

Kontakt und weitere Informationen:

Michael Ammon (michael.ammon@ulb.tu-darmstadt.de)

Views: 252
0

Einfache Suche nach Musikdrucken – über den „Index to Printed Music“

Als Kombination mehrerer Datenbanken bietet der „Index to Printed Music: Collections & Series“ (IPM) einen vereinfachten Einstieg in die Recherche nach Musikstücken, die in Druckausgaben und Reihen zur klassischen Musik veröffentlicht worden sind: Der große Vorteil liegt in der Indexierung jeder Einzelnummer eines Sammeldrucks, sodass virtuell zeitgleich mit einer Suchanfrage mehrere tausend Inhaltsverzeichnisse konsultiert werden können. Über 464.000 Nachweise sind über das Verzeichnis bereits recherchierbar. Darunter befinden sich unter anderem die Gesamtbestände von so wichtigen Reihen wie dem „Corpus Mensurabilis Musicae“, den „Denkmälern deutscher Tonkunst“ oder der „Musica Antiqua Bohemica“, hinzu kommen mehr als 20 große Komponisten-Gesamtausgaben. Die Datenbasis des IPM wird kontinuierlich erweitert.

 

In der SLUB ist in einer Testphase ab sofort die kostenfreie Nutzung möglich: Rufen Sie im IP-Bereich der Bibliothek oder zuhause als authentifizierter Nutzer der SLUB diese Seite auf. Alternativ ist die Datenbank über DBIS erreichbar. Prinzipiell ist der Sucheinstieg – je nach gewünschtem Ergebnis – über verschiedene Kriterien möglich: beispielsweise über einen Seriennamen,  den Komponisten, Librettisten, Herausgeber oder ein konkretes Werk.

 

 

Weitere Informationen zum IPM finden Sie unter www.ipmusic.org.

 

Die SLUB wünscht Ihnen viel Erfolg bei der Recherche – wir freuen uns über Ihre Rückmeldung zur Nutzbarkeit dieses neuen Angebots!

Views: 365
0

Bibliothek für alle! Das neue Bibliotheksmagazin BIS ist da!

Die neue Ausgabe des Bibliotheksmagazins für Sachsen ( BIS) widmet einen großen Teil des Heftes der Willkommenskultur sächsischer Bibliotheken: Lesen Sie, mit welchen Angeboten die Integration der Flüchtlinge unterstützt wird und was ein syrischer Flüchtling an der SLUB schätzt.

Wir berichten außerdem über die Aufnahme früher Lutherquellen in das UNESCO-Weltdokumentenerbe und einen weiteren sächsischen Kandidaten für diesen Titel, über die Erhaltung solch wertvoller Dokumente sowie über die kooperative Katalogentwicklung zwischen der SLUB und der UB Leipzig.

 

Wir wünschen viel Vergnügen bei der Lektüre!

 

Alle Beiträge finden Sie auf bibliotheksmagazin.de. BIS erscheint dreimal jährlich und kostet im Jahresabonnement 39,00 €.

Views: 594
1

Vom 23. bis 27.11. Bauarbeiten in der SLUB

In der Zentralbibliothek und im DrePunct werden in der kommenden Woche vom 23. bis 27. November Datenkabel verlegt. Dabei können vereinzelt Lärmbelästigungen auftreten.

Wir bemühen uns, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten und bitten um Ihr Verständnis.

 

Unser Service steht Ihnen in dieser Zeit aber wie gewohnt zur Verfügung.

Views: 252
0

Zur Zukunft bibliothekarischer Dienste in wissenschaftlichen Bibliotheken

Am 5. November 2015 trafen sich Fachreferenten der SUB Göttingen und Mitarbeiter des wissenschaftlichen Dienstes der SLUB Dresden, um sich in einem ganztägigen Workshop zu aktuellen Herausforderungen und Entwicklungsperspektiven auszutauschen. Die Agenda umfasste folgende Themen: Organisationstruktur, Bestandsaufbau an wissenschaftlichen Bibliotheken, neue Konzepte der Bestandserschließung, Management von Informationsportfolios und PDA-Erwerbungsmodelle. Einen breiten Raum nahmen auch Aspekte der Vermittlung von Informations- und Medienkompetenz ein.


Im anregenden Dialog wurden zwei strategische Schwerpunkte herausgearbeitet. Einerseits müssen herkömmliche Arbeitsgänge und Tätigkeitsfelder optimiert werden, um neue Ressourcen zu schaffen. Andererseits soll man diese Ressourcen in innovative, der Digitalisierung der Forschungsprozesse angepassten Dienste umwandeln.


Der Workshop zeigte auch, wie wichtig der fachliche Austausch ist. Im Zwiegespräch konnten Erfahrungen mit neuen Projekten, wie z.B. dem Makerspace und Linked Open Data an der SLUB Dresden oder das Projekt Pilotfachreferat an der SUB Göttingen, diskutiert werden. Aber auch die unterschiedlichen Herangehensweisen zu ähnlichen Aktivitäten in den Bereichen der Fachinformationsdienste (z.B. arthistoricum.net) und der Veranstaltungskonzepte wurden verglichen.

Die Workshopteilnehmer werden den fachlichen Diskurs in naher Zukunft fortführen.

Comments

Lieblingsbibliothek
25.09.2017 22:37
Lieblingsbibliothek und großes...
25.09.2017 15:21
Neue Veröffentlichung auf Quco...
21.09.2017 07:23
Genealogentag
20.09.2017 20:30
Zugang
20.09.2017 20:20

Archive

  • 2017 (110)
    • September (11)
    • August (10)
    • July (12)
    • June (16)
    • May (13)
    • April (19)
    • March (16)
    • February (8)
    • January (5)
  • 2016 (185)
    • December (15)
    • November (17)
    • October (27)
    • September (7)
    • August (12)
    • July (6)
    • June (17)
    • May (21)
    • April (13)
    • March (21)
    • February (10)
    • January (19)
  • 2015 (139)
    • December (7)
    • November (10)
    • October (13)
    • September (10)
    • August (5)
    • July (14)
    • June (13)
    • May (10)
    • April (17)
    • March (19)
    • February (10)
    • January (11)
  • 2014 (170)
    • December (9)
    • November (19)
    • October (12)
    • September (13)
    • August (14)
    • July (14)
    • June (17)
    • May (20)
    • April (13)
    • March (14)
    • February (11)
    • January (14)
  • 2013 (165)
    • December (16)
    • November (12)
    • October (23)
    • September (14)
    • August (9)
    • July (13)
    • June (18)
    • May (15)
    • April (14)
    • March (10)
    • February (7)
    • January (14)
  • 2012 (116)
    • December (8)
    • November (10)
    • October (7)
    • September (9)
    • August (9)
    • July (12)
    • June (9)
    • May (10)
    • April (8)
    • March (11)
    • February (9)
    • January (14)
  • 2011 (130)
    • December (11)
    • November (12)
    • October (9)
    • September (12)
    • August (11)
    • July (12)
    • June (10)
    • May (11)
    • April (10)
    • March (10)
    • February (10)
    • January (12)
  • 2010 (142)
    • December (10)
    • November (12)
    • October (13)
    • September (12)
    • August (13)
    • July (9)
    • June (17)
    • May (12)
    • April (12)
    • March (13)
    • February (9)
    • January (10)
  • 2009 (69)
    • December (9)
    • November (17)
    • October (12)
    • September (11)
    • August (9)
    • July (11)

Social Media

Youtube Flickr

Copy and paste this link into your RSS news reader

RSS 2.0 Posts