Rootline

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Article

Article

Permalink

Dresdens Blogosphäre. Wie weiter mit dem SLUBlog?

"Dresdens Blogosphäre: noch stark ausbaufähig" titelte im April 2009 Sven Pinke beim Presseclub Dresden. Seit Mai ist die SLUB dabei. Worum es uns geht, hatten wir seinerzeit im ersten Eintrag beschrieben: Neuheiten melden, Hintergründe beleuchten, mit Ihnen laut nachdenken und produktiv streiten. Bisher klappt das nach unserem Eindruck ganz gut.

 

Was denken Sie? Stimmen die Themen? Worüber würden Sie gerne informiert sein oder diskutieren? Hilft das Blog weiter?

 

Unser Vorsatz ist, Sie auch weiterhin dicht zu informieren und möglichst gut zu unterhalten. Damit Sven Pinkes Vorhersage auf uns nicht zutreffen möge: "Es ist genau wie mit den Tamagotchis. In den ersten paar Wochen werden sie gepflegt. Dann immer häufiger vernachlässigt. Bald sind sie tot."

11 Comment(s)

  • Ralf Lippold
    14.08.2009 19:01
    SLUB im virtuellen KnowledgeSpace - sehr genial

    Hallo SLUB-Team,

    aller Anfang ist schwer und wer bloggt und twittert kennt das Phänomen - anfangs tut sich gar nichts, man weiß nicht so recht, was der Leser aufnimmt (positiv;-)).

    Seit Mai macht die SLUB und auch der Twitter-Account einen genialen Job, und an (wie vorher zu lesenden Kritik) lässt sich nur wachsen und gestärkt in die Zukunft gehen.

    Was die SLUB kann, direkte Kommunikation zwischen Management und den Nutzern, schafft so manche (recht viele, um ganz ehrlich zu sein) innovative Automobilfirma (um nur eine Branche beispielhaft zu nennen) nicht. Habt Ihr den BMW-Blog bereits gefunden, in dem auch mal der Vorstand Norbert Reithofer sich zu Wort meldet und Fragen beantwortet?

    Danke SLUB-Team (und auch alle SLUB-Mitarbeiter) für diesen Ort, der Ideen nur so sprudeln lässt (mir geht es immer so:-)).

    Ralf Lippold

    PS.: Ein Blog lebt immer mit den Fragen, Anregungen und Wünschen seiner Nutzer. Jeder von uns kann dazu beitragen (auch aller Kürze)

  • m.e
    11.08.2009 12:00
    Hä ?

    ... was hat denn Feueralarm mit Blogsphäre zu tun ? TwitterTweets marsch, aber aus allen C-Rohren ;-)

  • Anja
    11.08.2009 11:16
    Blogsphäre

    Auch ich muss an dieser Stelle der SLUB mal ein großes Lob für den Blog aussprechen. Zum einen werden immer interessante und aktuelle Informationen bereit gestellt, so dass ich gern und regelmäßig rein schaue. Was mich aber von Anfang an begeistert hat, sind die zeitnahen Reaktionen der SLUB auf Kommentare, Probleme und Anregungen. Und das nicht nur als schriftliche Antwort sondern auch in Form von konkreten Aktionen. Die Bemühungen um eine stete Verbesserung der Nutzungsbedingungen sind deutlich erlebbar. Da kann man nur sagen weiter so!

  • Achim Bonte (SLUB)
    09.08.2009 22:31
    @ Wenke. Danke!

    Hallo Wenke,

    vielen Dank für die Blumen! - und die Anregungen. Mit beiden (Twitter nicht nur als Blog teaser benutzen, Verknüpfung mit anderen relevanten Blogs) haben Sie prinzipiell recht. Jedoch ist das zunächst wirklich ein Zeitproblem. Wir lesen einige Blogs (s. Presseclub, daneben z.B. auch netbib weblog), gehen aber bisher eher selten explizit darauf ein. Ein zweiter Grund neben der knappen Zeit: im Gegensatz zu den von Ihnen genannten Blogs wollen wir uns auf das eigene Haus und die Belange seiner BenutzerInnen konzentrieren. Das schließt natürlich nicht aus, gelegentlich auch zu grundsätzlicheren Fragen Stellung zu nehmen. S. z.B. 10 Zeitschriften für 192.000 EUR ... Kommentare wie Ihrer motivieren uns weiter.

  • bigbug21 (Peter)
    09.08.2009 16:23
    Vielen Dank!

    Danke für die informative Erläuterung zum Feueralarm!

  • Wenke Richter
    09.08.2009 10:37
    M. A.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    zunächst einmal möchte ich Ihnen ein großes Lob für Ihre Arbeit in der SLUB und hier im Blog aussprechen. Sowohl als Doktorandin und Bibliotheksnutzerin, als auch als Verlagsmitarbeiterin nehme ich beides gerne in Anspruch. Man sieht, hier steckt viel Arbeit und - was unbedingt mal gesagt werden muß - viel Engagement drin. Ihre Frage nach der Blogosphäre hat mich gereizt, Ihnen hier zu antworten. Zunächst ist positiv hervorzuheben, daß der Blog mit den unterschiedlichsten Informationen gut und regelmäßig! gefüllt ist. Schade finde ich es dagegen, daß - wie schon ein anderer User ansprach - Twitter nur für reine Blogpostings genutzt wird. Hier könnten mehr und andere Informationen rüberlaufen. Die Userin "Bibliothekarin" ist dafür ein gutes Beispiel. Auch auf andere zu antworten, wäre schön. Das schafft dann die erwünschte Kommunikation. Ebenfalls vermisse ich hier im Blog Links oder Artikel, die auf andere Blogs verweisen (beispielsweise IBI-Weblog, Biblionik oder Globolibro). Auch hier gilt, nur so werden Verbindungen innerhalb der Blogosphäre geschaffen. Ansonsten machen Sie bitte weiter so.

    Viele Grüße
    Wenke Richter

  • Thomas Bürger (SLUB)
    08.08.2009 10:00
    Feueralarm - einige Infos und Tipps

    Lieber Peter,

    danke für die Fragen zum Feueralarm. Wenn zwei der 800 Rauchmelder in der Zentralbibliothek reagieren, wird Feueralarm ausgelöst und eine Durchsage bittet die Besucher, Ruhe zu bewahren, den grünen Fluchtwegschildern zu folgen und das Gebäude zu verlassen. Über den vier Treppenhäusern rings um den Lesesaal öffnen sich die Fluchtklappen, so dass die Besucher auch über das Bibliotheksdach zu den benachbarten Parkplätzen gehen können.
    Auch bei Fehlalarmen kommt die Feuerwehr, um die Ursache zu ermitteln. Im Ernstfall werden mit Brandschutztüren betroffene Bereiche abgetrennt und die jeweiligen Sprinkleranlagen mit speziellem Sprühnebel aktiviert. In nicht-öffentlichen Magazinbereichen würde, um die wertvollen Bestände zu schützen, nach strengen Sicherheitsvorkehrungen (also mit genügend Fluchtzeit nach akustischem und optischem Alarm) ein Gas-Luftgemisch einen Brandherd löschen.
    Fehlalarme gelten als Probealarme, die genau ausgewertet werden. Am 30. Juli war die Feuerwehrzufahrt am Haupteingang behindert. Künftig werden die Mitarbeiter die Besucher bitten, die Zufahrten vor und hinter dem Haus frei zu halten und zu den Parkplätzen zu gehen. Die neuen grünen Hinweisschilder auf den Glastüren ermahnen Fahrradfahrer, die Fluchttüren frei zu halten.
    Am 30. Juli hatte die Rauchbombe im Geldkoffer einer Sicherheitsfirma den Alarm ausgelöst. Das wird hoffentlich einmalig sein...
    Bei dieser Gelegenheit einen großen Dank an die Feuerwehr und den technischen Dienst der SLUB: sie sind Tag und Nacht für unsere Sicherheit in Bereitschaft! Und danke an die Nutzer für die verständnisvolle Kooperation. Weitere Tipps unter SLUB von A-Z (Erste Hilfe, Brandalarm, Räumungsalarm)
    http://www.slub-dresden.de/benutzung-service/infos-zur-bibliotheksbenutzung/notfall/

  • bigbug21 (Peter)
    08.08.2009 01:57
    Feueralarm (?) vor kurzem

    Mehrere Freunde berichteten letzte/vorletzte (?) Woche von einem Feueralarm in der Zentralbibliothek, bei dem mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr anrückten. In der Durchsage zur Räumung des Gebäudes sei von einer detektierten technischen Störung die Rede gewesen. Nun fielen mir heute im Eingangsbereich der Zentralbibliothek an zwei Türen neben dem Haupteingang deutlich sichtbare grüne Aufkleber auf, die auf den Notausgangs-Charakter und die freizuhaltenden Flächen hinweisen. Wären diese Sache nicht einmal eine genauere Betrachtung Wert?

    Interessant fände ich in diesem Fall auch einen Überblick über das Brandlöschsystem in den geschlossenen Magazinen. Dort wird ja -- wie ich bei einer Führung sehen konnte -- an jedem Regel der aktuelle Belegtstand (in Kubikmetern) ermittelt, was offenbar mit der Dosierung des Löschgases zu tun hat. Wie würde dort im Ernstfall gelöscht? Und können in diesem Gas Menschen noch atmen?

  • Achim Bonte (SLUB)
    07.08.2009 22:10
    Parallele Suche in mehreren Katalogen

    Hallo Robert,

    vielen Dank für das Feedback!

    Eine Suche in mehreren Katalogen gleichzeitig ist unter http://www.bibliotheksportalsachsen.de möglich. Zu dieser Metasuche gelangt man auch direkt über unsere Home Page (erster Anstrich unter der Rubrik "Digitale Bibliothek").

    Um die Maus kümmern wir uns.

  • Aleko
    07.08.2009 22:08
    @ Robert

    Für tagesaktuelle Sachen würde ich Twitter empfehlen. Dort läuft bisher viel zu wenig. Es wird "fast nur" getwittert, wenn ein neuer Post im Blog steht. Das ist schade, denn Twitter bietet viel mehr Möglichkeiten.

    Grüße

  • Robert
    07.08.2009 19:10
    Mehr tagesaktuelle Sachen

    Hallo,

    das Blog hier ist gut und ich finde toll wie sich die SLUB in den kleinen Sachen verbessert, weil es hier Rückmeldungen gibt und man gleichzeitig über Hintergründe informiert wird. Interessant wären aber auch tagesaktuelle Sachen wie in einem typischen Berufsblog, kuriose Sachen und so.


    Viele Grüße

    Robert

    PS: Ich wünsche mir übrigens eine Suchfunktion im Katalog, die auch die Kataloge der umliegenden Bibliotheken (HTW, Forschungsinstitute, Freiberg) wo man hingehen würde, wenn man ein Buch unbedingt schnell braucht (ist in meiner derzeitigen Prüfungsvorbereitung schon zwei mal vorgekommen).

    PPS: An einem Rechner im Eingangsbereich zum Lesesaal (nordseite) ist die Maus kaputt (B01172 oder so).

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden