Rootline

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Article

Article

Permalink

Arbeiterfotografie der 1920er Jahre. Eine neue Bestandsgruppe in der digitalen Fotothek

Arbeiterfotografie war in der Weimarer Republik ein fester Teil der breiten Arbeiterkulturbewegung. Als Ergebnis eines gemeinsamen Drittmittelprojekts mit dem Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde hat die Deutsche Fotothek der SLUB einen kleineren digitalen Bildfonds publiziert.

 

In der Datenbank der Deutschen Fotothek finden Sie eine Bestandsbeschreibung nebst ausführlicher Bibliographie sowie alle derzeit rund 1.000 Aufnahmen. Sollten Sie Eltern, Großeltern oder Urgroßeltern haben bzw. gehabt haben, die in der Arbeiterfotografiebewegung aktiv waren, sind wir an Bestandsergänzungen interessiert.

1 Comment(s)

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden