Rootline

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Article

SLUBlog

Permalink

Die regelmäßige Carrel-Verlosung. Letzter Akt

Wie angekündigt, hat am 15.3. die Carrel-Verlosung für das zweite Quartal 2010 stattgefunden - erstmals mit Augenzeuginnen aus der Benutzerschaft (vielen Dank für das Interesse). So sah's aus: Relativ unspektakulär, aber zweckmäßig und fair. Alle InteressentInnen, die nicht berücksichtigt werden konnten, bitten wir um Verständnis. Im Juni wird die nächste Zuteilung für das dritte Quartal stattfinden...

9 Comment(s)

  • Ich-hätte-auch-gern-eins-gehabt
    25.03.2010 10:28
    Anzahl BewerberInnen

    Ich frage eigentlich nur aus Neugierde: Wieviel InteressentInnen haben sich denn auf wieviel Carrel-Plätze beworben? Oder wie hoch wäre die Chance für mich gewesen, im Lotto - Verzeihung, bei der Carrel-Verlosung zu gewinnen?

    Danke für die Antwort!

    • Thomas Heide
      25.03.2010 11:07
      @Anzahl BewerberInnen

      Hallo,
      für die Carrelvergabe im 2. Quartal 2010 haben sich 338 Bewerber angemeldet. Bei 38 verfügbaren Carrels ist dies ein Verhältniss von 1:9.
      Beste Grüße
      Thomas Heide

  • Meilyn
    22.03.2010 23:14
    Nur eine Randbemerkung

    Ich freue mich schon wieder darauf, Tag für Tag an Carrels vorbeizulaufen, die als bessere Buchbox benutzt werden, während ich jeden Tag fröhlich mein Zeug hin und her schleppe (auf meine vorbestellte Buchbox warte ich auch schon wieder eine ganze Weile - klar, eine echte Alternative...). Warum sich manche für ein Carrel bewerben und es dann nicht nutzen, will mir einfach nicht in den Kopf...(ach ja, glücklicherweise schaffen die meisten Leute es, alle 3 Tage mal schnell die Karte durch den Schlitz zu ziehen..). Aber klar, vielleicht rücke ich ja noch nach...vielleicht ist das Glück mir ja noch nachträglich hold..

    (Wie war das doch gleich? Sarkasmus ist die niedrigste Form des Humors? Damit kann ich gut leben.)

    • raz0r|
      26.03.2010 14:45
      Ein strukturelles Problem, oder: Die Planung macht's ...

      So ärgerlich leerstehende Carrels auch sind, so kann ich die Ursache des Problems durchaus erkennen. Wenn Carrels nicht nach Bedarf sondern quasi prophylaktisch auf Verdacht gebucht werden müssen, bleiben sie infolge Planänderungen, Krankheit, ... - also intervenierenden Variablen - eben manchmal leer. Wer von uns kann schon Monate im Voraus genau angeben, ob und wann die Sitzecke tatsächlich benötigt wird. Die Organisation der Vergabe erzwingt das allerdings. Was mich in diesem Zusammenhang viel mehr interessieren würde: Wer war eigentlich für die Planung der SLUB verantwortlich? Es ist für mich irgendwie schwer verständlich, dass ein Gebäude, das vor lediglich einer knappen Dekade neu gebaut wurde, den gestellten Ansprüchen in mancherlei Hinsicht nicht gerecht wird. Wurde fehlgeplant?

    • Berit Barz
      23.03.2010 18:16
      *zustimm*

      Hallo Meilyn,

      ich kann dein Gefühl nachvollziehen, wenn man so an den Carrels vorbeiläuft. Aber du bist - wie ich - bestimmt nicht den ganzen Tag auf dem Gang und beobachtest die Nutzung, oder? Vielleicht kommen wir immer zufällig im falschen Moment vorbei ;)
      Das nur als Scherz am Rande.
      Ich für meinen Teil freue mich tierisch, dass ich meine Magisterarbeit zumindest in den ersten drei Monaten in einem Carrel beackern kann. Und ich werd bis auf am Wochenende und an Feiertagen da sein, ganz bestimmt!

  • Susanne Werner
    20.03.2010 22:06
    Was ist, wenn...

    ... jemand ein Carrel bekommt und es dann doch nicht in Anspruch nimmt? Rücken dann andere nach?

    • Achim Bonte (SLUB)
      20.03.2010 22:57
      @Nachrücker

      Hallo Susanne,

      genau so ist es! Es rückt dann der- oder diejenige nach, der/die im Losverfahren den nächsten Listenplatz innehat. Das gleiche gilt, falls jemand ein Carrel offensichtlich längere Zeit nicht benutzt (s. unsere Carrelordnung im WWW)

  • bigbug21 (Peter)
    20.03.2010 14:05
    Was ist denn da zu sehen?

    Ein Mitarbeiter zeigt auf eine Liste. Drei Zeugen sehen zu. Und weiter?

    Wurden auf dieser Liste alle Bewerber mit fortlaufender Nummer aufgeführt und eine Nummer gezogen?! Ich verstehe nur Bahnhof...

    • Achim Bonte (SLUB)
      20.03.2010 22:49
      @Was ist zu sehen?

      Hallo Peter,

      aus allen angemeldeten Personen wird automatisch, quasi per Zufallsgenerator, eine Rangliste erzeugt. Nach der Liste werden die Carrels zugewiesen, solange der Vorrat reicht. That´s all. Auf dem Bild zeigt der Kollege, Herr Heide, vermutlich gerade die Stelle, an der die Zuteilung endet.

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden