Rootline

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Article

SLUBlog

Permalink

Sophia Schama in der SLUB

Mit unserem Sondersammelgebiet Zeitgenössische Kunst haben wir natürlich auch die Kunst- und Ausstellungsszene unserer Stadt auf dem Schirm und bieten Ihnen aktuelle Werkinformationen zu Künstlern und Ausstellungen. Erinnert sei in diesem Zusammenhang an die erfolgreiche Verknüpfung unserer Virtuellen Fachbibliothek zur Gegenwartskunst VifaArt mit der Reihe „Junge Kunst im Landtag“: http://vifaart.slub-dresden.de/bilder/kunstbegegnung/.

Die Städtische Galerie Dresden zeigt derzeit mit „boomerang. sophia schama malerei“ die Werke einer Absolventin der Hochschule für Bildende Kunst (HfBK) Dresden. Literatur zur Künstlerin hält die SLUB in ihrer VifaArt auch über das Ende der Ausstellung am 15. Mai hinaus bereit. Sophia Schamas Bilder finden Sie in unserer Deutschen Fotothek in der Künstlerdatenbank ConArt mit insgesamt 200.000 Einträgen zu zeitgenössischen Künstlern weltweit.

 

4 Comment(s)

  • bigbug21
    19.02.2011 14:23
    Siedepunct macht zu

    Da das Personal für die Nachmittagsschicht nicht durchkommt, schließt die Mensa Siedepunct heute bereits um 14:30 Uhr. Vor der Zentralbibliothek herrscht inzwischen weitgehende Ruhe. Eine Reihe von Fahrradständern stehen auf den Straßen, an einzelnen Stellen ist die Fahrbahn durch Brände beschädigt worden. Die Baustellen auf der Ostseite der Zentralbibliothek wurden in Mitleidenschaft gezogen. Hoffen wir, dass das Gröbste nun überstanden ist. Was für ein Unsinn, der hier angerichtet wird.

  • bigbug21
    19.02.2011 13:23
    Ruhe nach dem Sturm

    Die Lage zwischen Zentralbibliothek und Drepunct hat sich wieder normalisiert, von ein paar (teils ausbrennenden) Straßenbarrikaden einmal abgesehen. Der Menschenpulk zieht gen Osten.

  • bigbug21
    19.02.2011 12:25
    LAGE AN DER ZENTRALBIBLIOTHEK RUHIG

    Im Gegensatz zum letzten Sonntag ist die Lage an der Zentralbibo ruhig. Vor dem Gelände, am Zelleschen Weg, stehen wenige hundert Demonstranten einem guten dutzend Polizisten gegenüber, die den Räcknitzer Marktwerk blockieren.

    Der Zugang für Bibliotheksnutzer ist, vom Sicherheitsdienst kontrolliert, ohne Probleme über den Haupteingang möglich. Auch die Drepunct scheint reibungslos zugänglich zu sein.

    • bigbug21
      19.02.2011 12:41
      Jetzt fliegen Steine

      Die Ruhe täuschte. Vor ein paar Minuten kam es zu Zusammenstößen zwischen Gegendemonstraten und Polizei. Steine werden aus den Wegen oberhalb der Bibliothek gebrochen, die Polizei scheint die Lage nicht unter Kontrolle zu haben. Dutzende von Schaulustigen drängen sich an den Fenstern. Hoffen wir, dass die Lage nicht vollends kippt...

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden