Rootline

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Article

SLUBlog

Permalink

Sesam öffne dich – Datenbanken für SLUB-Nutzende nun weltweit verfügbar

Nicht alle Banken sind schlecht. Datenbanken zum Beispiel sind sogar sehr gut. Und damit viele von ihnen nun auch Nicht-TU-Angehörigen in vollem Umfang zur Verfügung stehen, haben wir für alle Nutzenden die Türen zur Welt der erweiterten Recherche geöffnet. Treten Sie ein!

Um unseren Service noch besser zu machen, haben wir unter anderem bestehende Lizenzverträge auf Herz und Nieren geprüft und die technische Umsetzbarkeit des campusexternen Zugriffs auf die Datenbanken unter die Lupe genommen. Mit Erfolg: 

Viele der durch die SLUB bereitgestellten Datenbanken sowie lizenzierten E-Books waren bisher nur in den Bibliotheksräumen der SLUB (mit einem gültigen Nutzenden-Ausweis) sowie innerhalb des Campusnetzes und für Studierende und Mitarbeitende der TU Dresden frei verfügbar. Das führte dazu, dass wir seitens der Nutzenden oft gefragt wurden, wieso sie bestimmte Ressourcen von außen nicht einsehen konnten. Bei etwa 30 kostenpflichtigen Datenbanken, und im übrigen auch für das gesamte E-Book Angebot von de Gruyter, haben wir den Zugang im neuen Jahr erweitert und – jetzt kommt die gute Nachricht – den Zugriff auf die elektronischen Angebote weltweit möglich gemacht.

Wie kann ich nun feststellen, welche Datenbanken unter die neue Regelung fallen? Wer Zeit und Muße hat, kann sich natürlich quer durch den Datenbankengarten klicken und auf das Beste hoffen. Trial & Error sozusagen. Aber das können und wollen wir Ihnen auf keinen Fall zumuten und so haben wir die freigeschalteten Ressourcen im Datenbanken Infosystem DBIS ergänzt und entsprechend gekennzeichnet:

Neben der alphabetischen Auflistung der zugänglichen Datenbanken gilt optisch das Motto »E is the Key« und so sind die jeweiligen Objekte mit einem großen E auf gelbem Grund versehen. Dort befindet sich auch die ausformulierte Erläuterung »für alle Nutzer der SLUB Dresden mit gültiger Benutzerkarte auch außerhalb des Campus der TUD«. So ausgerüstet kann die Recherche nun beginnen. Wo auch immer auf der Welt Sie sich auch befinden.

0 Comment(s)

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden