Rootline

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

7

Verbesserte Fernleihfunktionen

Seit dem 16. März werden Fernleihbestellungen in der SLUB über ein neues, verbessertes Fernleihportal abgewickelt. Im Gegensatz zum alten Rechercheportal ist jetzt eine Literatursuche möglich, die die Kataloge aller deutsche Bibliotheksverbünde sowie die zentrale Zeitschriftendatenbank ZDB berücksichtigt. Die Benutzung des "freien Fernleihformulars", in das bibliographische Daten manuell eingetragen werden müssen, sollte damit in den meisten Fällen nicht mehr nötig sein.

Gleichzeitig haben wir die Verwaltung der über Fernleihe entliehenen Medien in Ihr Benutzerkonto integriert. Fernleihbestellungen erscheinen jetzt, übersichtlich zusammengefasst und mit Anzeige des Bearbeitungsstatus, in einer zusätzlichen Tabelle im Kontoinformationsbereich. Treffen bestellte Fernleihtitel bei uns im Haus ein, wird automatisch eine Mail an den betreffenden Benutzer gesendet, die über die Bereitstellung informiert. Ausgeliehene Fernleihmedien werden in der Liste der ausgeliehenen Medien geführt, so dass es nun leichter ist, den Überblick zu behalten. Und auch das ist ein schöner Nebeneffekt: Unsere automatisierten Erinnerungsmails zwei Tage vor Fälligkeit werden standardmäßig nun auch für Fernleihmedien versendet.

Ein Wermutstropfen ist bei Integration dieser Dienstleistung in unsere Katalogumgebung allerdings dabei: Auf das Design des Fernleihrecherche-Portals konnten wir (fast) gar keinen Einfluss nehmen. Wir hoffen aber ohnehin, dass Sie es selten benutzen müssen. Übrigens: Wenn Ihr Wunschtitel in der SLUB nicht vorhanden sein sollte, freuen wir uns sehr über einen entsprechenden Erwerbungsvorschlag, der rasch von unseren Fachreferenten geprüft und bearbeitet wird. Denn unser Ziel ist es, Sie bedarfsgerecht mit Literatur zu versorgen.

Obwohl das neue Portal und die neuen Funktionen weitgehend selbsterklärend sind, beantworten die Mitarbeiter unseres Lieferservice Ihre Anfragen gerne: fernleihe@slub-dresden.de.

0

Sachsen.digital. Ein Tipp zum "Landespreis für Heimatforschung"

Anlässlich der neuen Ausschreibung des "Sächsischen Landespreises für Heimatforschung" wollen wir interessierte LaienforscherInnen wieder einmal auf die vielfältigen Angebote der Wissensplattform Sachsen.digital aufmerksam machen. Mit neun großen Kooperationspartnern bieten wir dort umfangreiche Informationen und Suchwerkzeuge zur Geschichte, Kultur und Landeskunde Sachsens.

Im Portal integrierte Highlights sind zum Beispiel die historischen Sächsischen Landtagsprotokolle, das Kartenforum Sachsen, das digitale Historische Ortsverzeichnis sowie die Sächsische Biografie nebst einem umfangreichen Personen-Wiki. Ihre Arbeiten können Sie im sächsischen Dokumenten- und Publikationsserver Qucosa kostenfrei und dauerhaft weltweit veröffentlichen.

Aktiv mitmachen bei Sachsen.digital dürfen nicht nur staatliche Wissenschafts- und Kultureinrichtungen, sondern auch historische Vereine und Privatpersonen. Anregungen zum weiteren Ausbau von Sachsen.digital sind hier im Blog oder unter info@sachsendigital.de immer willkommen.

9

SLUB-Katalog. Weitere neue Funktionen und Datenquellen

Der neue SLUB-Katalog wird in Kürze 3 Monate alt und hat sich auch in den letzten Wochen sehr gut weiterentwickelt. Hinweisen wollen wir Sie heute auf folgende Fortschritte:

  • In einem bibliografischen Datensatz können Sie jetzt auch über die Felder "Verlag" und "Klassifikation" weitersuchen. Über die Schlagwörter war das bereits vorher möglich. Beispiel: Sie suchen "gerhard richter bilder" und erhalten unter 51 Treffern ein Werk aus dem Verlag "Hatje Cantz" mit der RVK-Klassifikation LI 72300 (für Gerhard Richter). Sie können nun durch Anklicken des Verlagsnamens die gesamte vorhandene Verlagsproduktion, durch Anklicken der Klassifikation weitere Titel zum selben Thema kennenlernen.

  • In der Erweiterten Suche lassen sich neben den "externen Quellen" (das sind große Sammlungen von Online-Dokumenten) mit dem Suchbereich "ohne Fotothek" nun auch die Datenbankinhalte der Deutschen Fotothek ausfiltern (das sind im Wesentlichen 1 Mio. digitale grafische Medien, d.h. Fotos, Karten, Zeichnungen). Das lohnt sich besonders bei der gezielten Suche nach Literatur über Orte, Gebäude und Personen. Beispiele: Suche jeweils im Titelfeld nach "Torgau": 1.261 Treffer insgesamt, 605 ohne Fotothek; nach "Dresden Frauenkirche": 4.755 / 271; nach "Max Liebermann" 215 / 108.

  • Die Zahl der eingebundenen Datenquellen hat sich weiter erhöht. Etwa bis Anfang nächster Woche sollen als nächste unter anderem IEEE, American Chemical Society Publications sowie weitere Springer Ebook-Sammlungen hinzukommen.

  • Nicht unmittelbar zum neuen SLUB-Katalog gehörig, aber ebenfalls mitteilenswert: für die Neuerwerbungsliste gibt es jetzt auch wieder die Liste als monatliches RSS-Feed.


Die Arbeit wird fortgesetzt. Zum Quartalsende haben wir vor, für den alten und den neuen SLUB-Katalog einen direkten Leistungsvergleich zu organisieren, um neben den vielen Vorteilen, die der neue Katalog heute schon hat, möglichst keine Features aus der letzten Epoche zurück zu lassen. Bitte schicken Sie uns weiterhin Ihre Anregungen unter ag-primo@slub-dresden.de.

0

Die SLUB im Lokalfernsehen: "Kampf um die Stühle"

Unter dem Titel "Kampf um die Stühle" brachte der Lokalsender DRESDENEINS kürzlich einen Beitrag zur Platznot in der SLUB. Saisonbedingt (Semesterferien!) ist der "Kampf" inzwischen wieder spürbar abgeebbt. Das Thema bleibt aber ein Dauerbrenner, da es der SLUB auch künftig kaum möglich sein wird, für die Wochen des extremen Spitzenbedarfs eine ausreichende Platzkapazität zu schaffen. Weitere Hintergrundinformationen und praktische Tipps zu den Überlast-Phasen im Blogpost "Alle Jahre wieder ..."

15

Carrels. Neue Bewerbungsrunde bis 18.3., 10.00 Uhr

Noch bis zum Freitag, dem 18.3., 10 Uhr, können Sie sich wieder online für eine unserer begehrten Arbeitskabinen bewerben: Für die Zuteilungsperiode 1.4. - 30.6.2010. Nähere Informationen über notwendige Voraussetzungen und zum Verfahren finden Sie hier. Vor einer Bewerbung sollten Sie sich zudem unsere Modalitäten der Carrel-Vergabe anschauen.

Eine begrenzte Alternative zu den Carrels können wir momentan mit unserem Pilotprojekt zum Coworking anbieten.

Frühere Blog-Posts und -Diskussionen zum Thema Carrels:

Carrels. Über die Verwaltung einer Mangelware, 25.5.2009

Carrels. Neue Vergaberunde ab 1.3., 24.2.2010

Die regelmäßige Carrel-Verlosung. Letzter Akt, 19.3.2010