Rootline

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Im Auftrag der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz von Bund und Ländern (GWK) wird gegenwärtig ein Gesamtkonzept für die wissenschaftliche Informationsinfrastruktur (Archive, Bibliotheken, Museen u.a.) in Deutschland entwickelt, das strategische Antworten auf die Herausforderungen des Medienwandels und der sichtbaren Umbrüche in der Informationslandschaft geben soll. Die SLUB ist an der Erarbeitung dieser wichtigen Leitlinien beteiligt. Ein im September 2009 verabschiedetes Rahmenpapier für das...

Read more

Während bei der Ende 2009 begonnenen Digitalisierung von deutschen Drucken des 18. Jahrhunderts (VD 18) aktuell schon rund 1.800 Titel online verfügbar sind, erhielten wir kürzlich auch einen Bewilligungsbescheid der Deutschen Forschungsgemeinschaft für Titel des 17. Jahrhunderts.Auf der Grundlage der im Sommer 2009 abgeschlossenen Beiträge zum Verzeichnis der im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 17. Jahrhunderts (VD 17) wollen wir binnen eines Jahres zunächst 5.000 Titel...

Read more
32

Im ersten Quartal 2010 fielen 647.382 Entleihungen an, rund 3% mehr als im starken Vorjahr und 12,7% mehr als noch vor fünf Jahren (zur Einordnung: Die Zahl der Studierenden an der TU Dresden wuchs zwischen 2005 und 2010 um 2,7%). Dieser absolute Spitzenwert in der Geschichte der SLUB zeigt wieder einmal, dass digitale und Gutenbergwelt offenbar doch gut zusammen gehen können.Positiv verläuft auch die Entwicklung der Ausleihfrequenzen. Die Relation von Erstausleihen zu Verlängerungen hat sich...

Read more
5

Wegen Wartungsarbeiten wird es morgen, am 7. April 2010, zwischen 16 und maximal 22 Uhr auf dem Campus der TU Dresden wie in der SLUB keinen Funknetzbetrieb geben.Im Rahmen dieser Wartungsarbeiten werden die hier im Blog bereits angekündigten 78 neuen Access Points in der SLUB in  Betrieb genommen, womit sich die Flächendeckung wie die Signalqualität des WLAN erheblich verbessern wird. Für Technik-Fans: Die neuen Access Points basieren auf dem Standard IEEE 802.11n und ermöglichen Datenraten...

Read more

Der mandantenfähige Open Access-Publikationsserver Qucosa ist um eine namhafte beteiligte Forschungseinrichtung reicher. Nach TU Dresden, TU Freiberg und SLUB bietet nun auch das Forschungszentrum Dresden-Rossendorf (FZD) digitale Publikationen im Rahmen von Qucosa an - mit eigenem Layout und separater Recherchemöglichkeit, doch auf der Basis des einheitlichen Qucosa-Servers und -Softwaresystems. Das FZD betreibt als Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft mit 800 MitarbeiterInnen und einem...

Read more