Rootline

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Archiv: January 2019

0

Günter Gattermann, ein SLUB-Gründungsvater, gestorben

Als 1996 die Sächsische Staatsregierung die Sächsische Landesbibliothek und die Bibliothek der TU Dresden zu einer der größten wissenschaftlichen Bibliotheken der Bundesrepublik zusammenführte, schlug die Geburtsstunde der SLUB, der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden. Ein Mammutprojekt: Nach dem Errichtungserlass galt es, beide Einrichtungen faktisch zu integrieren, der zunächst durchaus umstrittenen neuen Institution und ihren Mitarbeitenden Orientierung zu geben und, nicht zuletzt, den Neubau der heutigen Zentralbibliothek vorzubereiten. Mit diesen anspruchsvollen Aufgaben beauftragte der damalige Wissenschaftsminister Hans Joachim Meyer den erfahrenen Bibliotheksexperten Professor Günter Gattermann.

 

Gattermann, geboren am 6. Mai 1929 in der Nähe von Wetzlar (Hessen), hatte nach Studium und Promotion seit 1961 die Bibliothek der Bergakademie Clausthal-Zellerfeld und ab 1970 fast ein Vierteljahrhundert die Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf geleitet. Auf der Grundlage dieser langjährigen Praxis engagierte er sich nach Eintritt in den Ruhestand 1995 und 1996 für die SLUB. Zunächst führte Günter Gattermann die sogenannte Integrationskommission, anschließend die Bibliothek selbst als ihr kommissarischer Generaldirektor.

 

In der herausfordernden Gründungsphase gelang es Günter Gattermann trotz erheblichen Zeitdrucks und mancher Hindernisse, nötige Weichen zu stellen und dabei auch wertvolle Impulse aus der Belegschaft zu erkennen, aufzunehmen und zu verstärken.

 

Am 21. Dezember 2018 verstarb Günter Gattermann mit 89 Jahren. Wir sind dankbar für sein großes Engagement und werden seiner stets ehrend gedenken.

 

Prof. Dr. Günter Gattermann (rechts) mit den ehemaligen SLUB-Generaldirektoren Prof. Dr. Thomas Bürger (Mitte) und Prof. Jürgen Hering (links)

 

Weiterführende Informationen