1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Kategorie: Katalog

Ansichten: 407
1

documenta 14 mit spektakulärer Buch-Installation und SLUB-Exponat

„Von Athen lernen“ – unter diesem Motto öffnete am 10. Juni 2017 die documenta 14 in Kassel ihre Türen. Erstmals in ihrer über 60-jährigen Geschichte findet die wichtigste Schau zeitgenössischer Kunst nicht nur in Kassel, sondern zugleich auch an einem zweiten Ort statt: In Athen läuft die Ausstellung bereits seit dem 8. April 2017.

 

Mittelpunkt der documenta in Kassel ist „The Parthenon of Books“ der argentinischen Künstlerin Marta Minujín. Die aus Stahl, Kunststofffolie und mehr als 100.000 einst und heute verbotenen Büchern bestehende Installation auf dem Kasseler Friedrichsplatz bildet den Athena-Tempel auf der Athener Akropolis als Symbol für Demokratie nach. Sie setzt damit ein Zeichen gegen das Verbot von Texten und die Verfolgung der Autoren in der Vergangenheit und Gegenwart.

 

Eine andere bücherbezogene documenta-Installation in Form eines raumhohen Regals mit dem Titel „Unrechtmäßig aus jüdischem Eigentum erworbene Bücher" von Maria Eichhorn greift eine Problematik auf, der sich auch die SLUB stellt. In Kürze wird hier ein zweites Projekt zur Provenienzforschung starten, das auf die Identifizierung und Restitution von NS-verfolgungsbedingt entzogenem Kulturgut zielt.

 

Auch ein Exponat aus der SLUB (als Reproduktion) ist auf der documenta 14 vertreten: Der Dresdner Künstler Olaf Holzapfel, der sich in seinem Schaffen mit dem Thema Grenze auseinandersetzt, bezog in sein Projekt „Zaun“ einen 1560 entstandenen Waldriss (Vermessungszeichnung eines Waldes) aus dem Bestand der Handschriftensammlung ein.    

 

Publikationen zur aktuellen und den vorangehenden documenta-Ausstellungen finden Sie im SLUB-Katalog.

 

documenta 14:
Athen – 8. April bis 16. Juli 2017
Kassel – 10. Juni bis 17. September 2017
www.documenta14.de

Ansichten: 327
0

Suchen und Finden im SLUB-Katalog – ein universeller Suchraum

Im vergangenen Jahr hat die SLUB einen neuen Bibliothekskatalog entwickelt und in Betrieb genommen. In intensiver Detailarbeit haben unsere Entwickler und Bibliothekare gemeinsam einen universellen Suchraum entwickelt, in dem vielfältige Datenquellen zusammenfließen. Zahlreiche Hinweise von Nutzerinnen und Nutzer wurden dabei berücksichtigt. Wir berichteten hier.

Nun sind zwei Videos erschienen, die sowohl einen "hinter-den-Kulissen-Blick" in die Katalogentwicklung bieten als auch die Mehrwerte des SLUB-Katalogs veranschaulichen.

Viel Spaß beim Anschauen!

Und wenn's gefällt, gern teilen!

 

 

Ansichten: 274
1

50 % Rabatt: Ebooks on Demand-Weihnachtsaktion #Xmas2016 startet mit der SLUB

Vom 5. bis zum 18. Dezember 2016 können Sie bei zwölf europäischen Bibliotheken eBooks von urheberrechtsfreien Werken kostengünstiger bestellen. Die SLUB nimmt in diesem Jahr an der EOD-Weihnachtsaktion teil.

 

 

Das komplette Buch wird Ihnen mit Texterkennung bereitgestellt und Sie können zusätzlich einen sehr preiswerten Reprint erwerben. Sie zahlen bei einer eBook-Bestellung im Aktionszeitraum nur die Hälfte der üblichen Kosten. Das Digitalisat wird anschließend in die digitalen Sammlungen der SLUB eingestellt. Mit Ihrer Bestellung unterstützen Sie dankenswerterweise auch die Arbeit der SLUB.

 

Im neuen SLUB-Katalog finden Sie bei vielen Büchern, die vor 1900 erschienen sind, die folgende kleine Grafik:

 

.

 

Dieser Link führt direkt zum EOD-Auftragsformular. In der Regel wird das bestellte Werk innerhalb von 15 Tagen digitalisiert und nach erfolgter Bezahlung zum Download bereitgestellt. Die Bezahlung ist unkompliziert. Sie können eine Rechnung anfordern oder gleich mit Karte bezahlen. Falls Sie zusätzlich einen Reprint bestellt haben, erhalten Sie diesen nach 3-7 Werktagen. Die EOD-Website bietet außerdem eine Übersicht über das Bücherangebot der zwölf europäischen Bibliotheken, die sich an der Weihnachtsaktion beteiligen, sodass Sie bibliotheksübergreifend nach dem gewünschten Thema oder Werk suchen können.

 

Viele Werke sächsischer Herkunft wurden bereits in den vergangenen Jahren digitalisiert und durch das zur Zeit laufende Landesdigitalisierungsprogramm (LDP) wird der ebook-Bestand der SLUB weiter vergrößert. Darüber hinaus haben wir auch thematische Sammlungen für benachbarte Länder und Regionen im Bestand, zum Beispiel: Tschechien (Hist.Bohem.), Polen (Hist.Polon.) und Schlesien (Hist.Siles). Erfasst sind diese historischen Titel mit den alten lateinischsprachigen Signaturen der Sächsischen Landesbibliothek. "Hist. Bohem." z.B. steht für "Historia Bohemica". Womöglich ist etwas dabei, das Neugier weckt!? Auch Lusatica gibt es im Angebot bei EOD. Für Fans der Oberlausitz: In den laufenden und kommenden Projekten mit Partnern in Bautzen, Görlitz, Zittau ist auch schon Einiges im Landesdigitalisierungsprogramm des Freistaats Sachsen für die Digitalisierung eingeplant.

 

Die EOD-Weihnachtsaktion wird organisiert von der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol (Österreich) und der Estnischen Nationalbibliothek.

Ansichten: 521
3

Der neue SLUB-Katalog. Erste Anpassungen nach Hinweisen unserer Nutzer

Seit einem Monat ist der neue SLUB-Katalog das primär empfohlene Suchinstrument für unsere Medien. Wir haben viel Lob, aber auch manche konstruktive Kritik erfahren. Für beides danken wir Ihnen herzlich.

 

Inzwischen konnten wir auch Ihre ersten weiterführenden Wünsche und Hinweise umsetzen.

 

Um die Übersichtlichkeit des Bildschirmes zu erhöhen und die Anzeige zu optimieren, haben wir die freien Flächen zwischen Buchstabenblöcken und graphischen Elementen verringert. Bei der Schrift wurden die Größe und der Typ angepasst, dadurch wird das lästige Scrollen minimiert.

 

In der Trefferliste ist der durchgehende Strich nicht mehr zwischen Titel und Erscheinungsvermerk zu finden, sondern trennt die einzelnen Treffer. Die Trefferliste wirkt in der Folge ebenfalls übersichtlicher.

 

 

Im neuen Katalog können Sie durch eine Vielzahl von Facetten/Filtern das Suchergebnis einschränken. Die Funktion „Filter beibehalten“ am Kopf des Facettenmenüs bietet nun den zusätzlichen Komfort, bereits eingestellte Facetten für nachfolgende Suchanfragen zu nutzen.

 

 

Ist das Suchergebnis nicht gleich auf den ersten Blick nachvollziehbar,  geben sogenannte Relevanzinformationen Aufschluss.

 

Immer dann, wenn die Suchanfrage nicht Inhalt der allgemeinen Suchfelder war, …

 

 

… erscheint in der Trefferliste eine erläuternde Relevanzinformation.

 

 

Wir informieren Sie an dieser Stelle kontinuierlich über Entwicklungsfortschritte des SLUB-Katalogs. Bitte begleiten Sie uns weiterhin und helfen Sie mit, unser Angebot zu optimieren.

Ansichten: 999
13

Vorhang auf für den neuen SLUB-Katalog

In der Entwicklung unseres neuen Kataloges, die Sie mit Ihren Anmerkungen und Vorschlägen rege begleitet haben, gehen wir den nächsten Schritt: ab heute wird der SLUB-Katalog Beta zum Standard-Rechercheinstrument für all Ihre Suchanfragen.

Warum eigentlich ein neuer Katalog? Die SLUB bekennt sich zum uneingeschränkten Zugang zu wissenschaftlichen Informationen, die auch weiterverarbeitet werden können. Dieser Offenheit entspricht der neue Katalog, der auf einem nichtkommerziellen und quelloffenen System zur Integration von Aufsätzen beruht. Sie werden damit schneller und zielgerichteter finden, was Sie in unserem Medienbestand suchen.

In den vergangenen Wochen konnten Sie in unseren Blogbeiträgen einige der für die Beta-Version geplanten Neuerungen kennen lernen. Seit der ersten Freischaltung im letzten Jahr haben wir alle wesentlichen Features (z.B. unser 3D-Modell) integriert; viele Funktionen wurden deutlich zeitgemäßer- oder komplett neu implementiert. Dazu kommt eine stark optimierte Datenhaltung - angebotenen Informationen sind deshalb auf wesentlich aktuellerem Stand als bisher...

 

 

Den heute abgelösten Primo-Katalog nutzen wir im Hintergrund temporär noch für die technische Realisierung des Benutzerkontos und für die Bereitstellung der erweiterte Suche. Bis zur vollständigen Abschaltung werden Sie den alten Katalog weiterhin über einen Link unterhalb des Suchschlitzes (siehe Screenshot) erreichen und können so bei Bedarf noch eine Weile im gewohnten Umfeld recherchieren. Nutzen Sie diese Möglichkeit bitte auch zum Vergleich beider Angebote und teilen Sie uns bitte weiterhin Ihre Fragen und Verbesserungsvorschläge mit.

 

Die Katalogentwicklung ist mit dem heutigen Tag lange nicht abgeschlossen: Aufbauend auf Ihren Anregungen und unser Vision eines offenen, zukunftsweisenden Rechercheinstrumentes, werden wir in den kommenden Monaten weitere Funktionalitäten wie z.B. die von Ihnen häufig gewünschte Merkliste bereitstellen. Natürlich steht auch die Überführung der SLUB-Webseiten in das neue Design ganz oben auf unserer Agenda. Über alle Fortschritte informieren wir Sie regelmäßig hier im Blog.

 

 

Kommentare

Social Media

Youtube Flickr

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 2.0 Nachrichten