Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Kategorie: Ausbildung in der SLUB

4

Berufsausbildung in der SLUB – (k)ein gut gehütetes Geheimnis

Als Mitglied der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) möchte ich Ihnen heute einen nicht so bekannten, aber doch wichtigen Bereich unserer Bibliothek vorstellen. Dabei handelt es sich um die Möglichkeit einer Berufsausbildung an der SLUB Dresden.

So können jedes Jahr etwa 6 junge Menschen ihr Handwerk in den folgenden Berufen erlernen:

  • Fachangestellte(r) für Medien- und Informationsdienste, FR Bibliothek
  • Fachinformatiker/in, FR Systemintegration
  • Fotomedienlaborant/in

 

Zurzeit hat die Bibliothek 18 Auszubildende, verteilt über 3 Lehrjahre. Leider bekommt auch unsere Bibliothek den harten Schlag der geburtenschwachen Jahrgänge zu spüren. Das äußert sich besonders in den rückläufigen Bewerberzahlen. Konnte man 2010 noch auf 230 Bewerber zurückgreifen, hatte man 2012 nur noch die Wahl zwischen 85 Ausbildungssuchenden. 

 

Aus diesem Grund wird die SLUB Dresden an der Messe „Ausbildung und Studium“ teilnehmen, welche von der Bundesagentur für Arbeit initiiert wird. Diese findet am Samstag, den 03. März 2012, in der Zeit von 10 bis 15 Uhr, im Rudolf-Harbig-Stadion Dresden statt. Die erstmalige Teilnahme unserer Bibliothek an einer derartigen Veranstaltung stellt für uns eine interessante Erfahrung dar. Wir hoffen, dass wir über diesen Weg interessierte junge Menschen ansprechen und für eine Ausbildung an der SLUB Dresden begeistern können.

Bitte mal Spaghetti sagen ...


 

4

Die SLUB als Ausbildungsbetrieb. So sieht das aus


Diese neun jungen Damen (+ ein hier nicht abgebildeter Herr) haben zum 31.8. erfolgreich ihre Ausbildung abgeschlossen: Als Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, FotomedienlaborantInnen, FachinformatikerInnen oder BuchbinderInnen. Wir gratulieren herzlich, danken für die tolle Zusammenarbeit und Unterstützung und wünschen allen eine glückliche Zukunft!

Wer die Personalmisere der SLUB bereits kennt (seit 2002 anhaltender, massiver Stellenabbau), wird kaum überrascht sein, dass wir keine/n einzige/n unserer neuen AbsolventInnen auf eine feste Stelle übernehmen konnten. Da die meisten sukzessive wohl die Stadt verlassen werden, ist das nicht nur für die SLUB bitter, sondern auch für Dresden und den Freistaat.

Es gibt aber Hoffnung: In jüngster Zeit finden wir mit unseren Argumenten zur Personalsituation (unzureichende Gesamtausstattung für wachsende Aufgaben, Vergreisung der SLUB, fast keine ExpertInnen für die neuen Herausforderungen der Digitalen Bibliothek ...) zunehmend Gehör und Verständnis in Politik und Verwaltung. Es ist daher zu erwarten, dass wir von unserem gut ausgebildeten Nachwuchs bald auch selbst umfassender profitieren können. Wir halten Sie informiert.

In jedem Fall bilden wir schon mal beharrlich weiter aus und haben zum 1.9. folgende Damen und Herren neu aufgenommen (mit Ausnahme dreier ebenfalls abgebildeter AusbilderInnen ;)). Den "Neuen" wünschen wir viel Erfolg und Freude in der SLUB. Spannende Aufgaben gibt es reichlich. Informationen zu den angebotenen Ausbildungsgängen finden Sie auf unseren WWW-Seiten.