Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Kategorie: Bibliothekartag

0

Wissensbar der SLUB gewinnt Best-Practice-Wettbewerb

Bei dem 2014 zum ersten Mal vom Deutschen Bibliotheksverband und vom Verein Deutscher Bibliothekare durchgeführten Best-Practice-Wettbewerb wurden heute in Bremen die innovativsten praxistauglichen Konzepte zur Vermittlung von Informationskompetenz an Studierende und Wissenschaftler prämiert.

 

Die SLUB überzeugte die Fachjury mit der "Wissensbar", in der einfach und schnell online ein individueller Beratungstermin mit den Experten der Bibliothek zu Themen wie Literatur- und Informationsrecherche, wissenschaftliches Arbeiten, Publizieren oder Datenmanagement vereinbart werden kann.

 

 

 

Auf dem Deutschen Bibliothekartag wurde heute außerdem Lisa Maria Geisler für ihre Bachelorarbeit mit dem b.i.t.online-Innovationspreis ausgezeichnet. Die Absolventin der HAW Hamburg forschte 2013 in der SLUB zu der Frage: Was beeinflusst die Auswahl bei der indirekten Erwerbung durch Bibliothekskunden bei der Nutzung des nicht-moderierten Patron-Driven-Acquisition-Modells in der SLUB? In einem Interview berichtet sie darüber. Herzlichen Glückwunsch!


0

Das fehlte noch. SLUB sichert mit "Ex Libris Rosetta" die Langzeitverfügbarkeit digitaler Quellen

Auf dem 101. Deutschen Bibliothekartag in Hamburg haben die SLUB und die Ex Libris Group, der Weltmarktführer im Bereich Softwarelösungen für Bibliotheken, heute einen Vertrag zum Aufbau eines digitalen Langzeitarchivs unterzeichnet. Auf der Grundlage des Systems "Rosetta" und in Zusammenarbeit mit dem Dresdner Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen (ZIH) werden wir das Archiv für das eigene Haus einrichten und die mandantenfähige Lösung anschließend auf die sächsischen Hochschulbibliotheken erweitern.

Für die SLUB, die allein im letzten Jahr über 3 Millionen Scans produziert hat, stellte sich die Frage der langfristig garantierten Verfügbarkeit ihrer Digitalen Sammlungen mit wachsender Dringlichkeit. Auch für die auf dem sächsischen Dokumenten- und Publikationsserver Qucosa gesammelten Open Access-Publikationen war ein dauerhaft zuverlässiger Zugriff sicherzustellen. Das Projekt erhält eine Anschubfinanzierung aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Langzeitarchivierung bedeutet nicht einfach "zuverlässiges Speichern", sondern die Entwicklung von Strategien und Werkzeugen, die den beständigen, vom Fortschritt der Informationstechnologie verursachten Wandel bewältigen können. Wenn Sie bedenken, welche Informationsträger Sie selbst privat schon haben untergehen sehen - Dias, die Musiccassette, VHS - können Sie ungefähr erahnen, worum es geht.

Die zweifelsfreie Langzeitverfügbarkeit steht leider weit weniger im Blickfeld von Öffentlichkeit und Unterhaltsträgern als die laufende Produktion und Präsentation digitaler Informationen. Sie ist aber keineswegs weniger wichtig. Rosetta bietet mit einem breiten Funktionsumfang und der Beachtung internationaler Standards beste Voraussetzungen, die SLUB auch in dieser Hinsicht professionell in die Zukunft zu führen.