1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Ansichten: 750
0

Neues aus der Deutschen Fotothek. Bildnachlass Richard Peter sen. digital verfügbar

Im Rahmen des von den Kulturstiftungen des Bundes und der Länder geförderten Projekts "Exemplarische Sicherung deutscher Bildgeschichte" ist mit der Digitalisierung des Nachlasses von Richard Peter sen. ein weiterer Meilenstein geschafft.

Richard Peter (1895-1977) gewann als Pressefotograf internationale Anerkennung und ist vor allem für seine Aufnahmen des zerstörten Dresden bekannt. Sein Bild vom Rathausturm auf die Stadt 1945 zählt zu den Ikonen der deutschen Fotogeschichte. Weitere 7.251 Aufnahmen Peters finden Sie in der Bilddatenbank der Deutschen Fotothek. Bis Ende des Jahres werden dank des Projekts rund 70.000 Fotos dauerhaft gesichert und publiziert sein.

Ansichten: 1986
11

2.385.158 Entleihungen. Erste Einblicke in unsere Jahresbilanz 2009

Wie jeden Januar werden gegenwärtig fleißig Kennzahlen zusammengestellt und verglichen, um daraus Rückschlüsse über die geleistete Arbeit und für notwendige Zukunftsentscheidungen zu ziehen. Den gedruckten Geschäftsbericht 2009 wollen wir bis zum März hergestellt haben. Den entsprechenden Bericht für 2008 finden Sie hier.

In der Benutzungsabteilung haben wir mit insgesamt 2,385 Mio. Entleihungen (Ausleihen + Verlängerungen) das beste Resultat in der Geschichte der SLUB erreicht und unser Vorjahresergebnis nochmals geringfügig übertroffen. Die SLUB wird damit voraussichtlich weiterhin die ausleihstärkste wissenschaftliche Bibliothek in Deutschland sein. Bei den Benutzerneuaufnahmen konnten wir mit einer Steigerung von 5,4% einen weiter erhöhten Zuspruch verbuchen.

Sorgfältig zu beobachten ist die künftige Entwicklung der Vormerkungen. Seit Einführung der gebührenfreien Vormerkung hat sich trotz eines noch relativ guten Erwerbungsjahrs 2009 das Aufkommen mit 104.000 Vorgängen nahezu verdoppelt. Bei 1,236 Mio. Ausleihen bedeutet das, dass etwa jeder dreizehnte Ausleihwunsch im letzten Jahr nicht unmittelbar bedient werden konnte. Wir erwarten, dass die Anpassung der Verzugsgebühren bzw. die Stärkung der Rückgabedisziplin die Zahl der ungestillten Bedarfe vermindert (Begehrte Medien kommen häufiger fristgerecht zurück und stehen so frühzeitiger zur Verfügung). Selbstverständlich müssen für eine vernünftige Begrenzung der Vormerkungen aber auch einigermaßen auskömmliche Erwerbungsmittel zur Verfügung stehen. Soviel vorab und in Kürze. Fortsetzung folgt ...

Ansichten: 1732
11

"Scan Dich glücklich"? Digitale Kopien jetzt auch in der Bereichsbibliothek Dre.Punct

Ob dieser Claim einer jungen Softwarefirma (wie die SLUB 2009 Preisträger im Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen") für Sie zutrifft, müssen Sie selbst entscheiden. In jedem Fall gilt: Seit letzter Woche hat unser Vertragspartner ACRIBIT Copyshop SLUB in der Bereichsbibliothek Dre.Punct im Zelleschen Weg 17 einen Bookeye- Buchscanner in Betrieb genommen. Damit können Sie auch dort Dateien an Ihre Mailadresse versenden und auf einen USB-Stick speichern.

Der Scanner ist komfortabel zu bedienen.  Eine Anleitung ist auch via Internet erhältlich.

Ansichten: 1500
2

Schlagzeilen aus aller Welt. Aktuelle Zeitungspresse aus 80 Ländern jetzt online verfügbar

Im Blog informieren wir Sie über neu lizenzierte Datenbanken nicht regelmäßig. Einen stets aktuellen Überblick über das Angebot in den Sie interessierenden Fächern finden Sie in unserem Datenbankinformationssystem.

 

Angesichts der besonders breiten Relevanz des neuen Titels und seiner fürwahr faszinierenden Möglichkeiten kommt heute die Ausnahme von der Regel: Library PressDisplay bietet Zugriff auf rund 800 Tageszeitungen aus 80 Ländern in 38 Sprachen. Die Darstellung der Artikel erfolgt im Originalformat. Das Angebot an deutschen Tageszeitungen ist ausbaufähig, enthält aber immerhin Titel wie Tagesspiegel, Handelsblatt, Rheinische Post und The Wall Street Journal Europe. Richtig spannend wird es freilich erst, wenn Sie sich zum Beispiel tagesaktuelle Zeitungen aus den Vereinigten Staaten, China, Indien oder Russland auf den Bildschirm holen.

 

Wer vor der Digitalen Revolution einmal versucht hat, sich ein aktuelles Exemplar einer US-amerikanischen Zeitung zu besorgen (ganz zu schweigen von der "Times of India", der "Jerusalem Post", "The Australian" oder gar "Alraed" (Sudan), "Ultima Hora" (Paraguay), "Times of Oman" -  alle enthalten), der kann an dieser Datenbank wieder einmal ermessen, wie wahrhaft revolutionär und entwicklungstreibend die Digitalisierung in die moderne Wissensgesellschaft eingreift. Über die Suchfunktionen lässt sich auch die Globalisierung verfolgen. Für die Wortkombination "Angela Merkel" weist die Datenbank für die heute erschienenen Ausgaben 47 Treffer aus: Von den "Neumarkter Nachrichten" bis zum "Stavanger Aftenblad" ("Tyskland vil ut av Afghanistan"). Sehen Sie selbst.

Ansichten: 596
0

Mehr BIS. Neue Ausgabe des Bibliotheksmagazins online

Seit kurzem steht ein neues Heft unseres vierteljährlich erscheinenden Bibliotheksmagazins BIS (Bibliotheken in Sachsen) im Internet. Als Druckausgabe einsehen können Sie´s bei uns in der Bibliothek oder für 39 Euro im Jahresabonnement frei Haus.

Die neueste Ausgabe beschäftigt sich u.a. mit der neuen Leipziger Campusbibliothek und der Ehrenamtsinitiative der SLUB. Hintergrundinformationen zum auch im Blog diskutierten Thema "Ehrenamt" finden Sie direkt hier. Trotz massiven Personalabbaus versuchen wir uns weiter durchzubeißen - im Interesse der Leistungs- und Zukunftsfähigkeit dieser Bibliothek. In diesem Sinne: Möglichst viel Bis(s) auch für Ihre persönlichen Pläne in Bildung und Wissenschaft.

Kommentare

Ein interessanter Abend
22.11.2017 08:50
hak
20.11.2017 10:31
Mastodon
17.11.2017 13:10
Seid ihr auch auf Mastodon (ev...
17.11.2017 12:12
Zukunft?
08.11.2017 11:00

Social Media

Youtube Flickr

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 2.0 Nachrichten