Nur in Feld suchen:

  • Alles
  • Person/Institution
  • Titel
  • Schlagwort
  • Barcode
  • ISBN/ISSN/ISMN
  • RVK-Notation
  • Signatur
  • Verlag/Ort
  • Serie/Reihe

Zuletzt gesuchte Begriffe:

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Ansichten: 1201
3

Team Challenge 2010. Die SLUB ist dabei!

Dass BibliothekarInnen ausdauernd und teamfähig sind, außerdem auch ein Privatleben haben und zu feiern verstehen, können Sie morgen ab 20 Uhr während der 2. Dresdner Team Challenge sehen, dem Firmen-Teamlauf durch die Altstadt mit Zielankunft im Rudolf-Harbig-Stadion.

Unter den über 3.500 TeilnehmerInnen werden auch drei Teams mit je vier Aktiven aus der SLUB sein. Wir werden unsere KollegInnen kräftig anfeuern und gemeinsam die "After-Run-Party" im Stadion feiern. Damit wir die SLUBianer in der Menge auch ja nicht verfehlen, tragen alle das T-Shirt im leuchtenden SLUB-Rot. Seien Sie auch dabei. Sie sind herzlich eingeladen.

Ansichten: 2665
19

Wir wünschen frohe Pfingsten! SLUB vom 22.-24.5. geschlossen

Wir wünschen Ihnen ein sonniges Pfingstfest. Bitte denken Sie daran, dass die SLUB ab Samstag, den 22.5., bis Montag, den 24.5., geschlossen ist.  Ab Dienstag sind wir wieder für Sie da.

Ansichten: 1074
7

BibCamp³. Ein Fazit

Wie hier angekündigt, war die SLUB auf dem BibCamp³ am vergangenen Wochenende in Hannover vertreten. Das BibCamp war ein entspanntes Treffen vieler verschiedener Fachleute aus Bibliotheken und branchennaher Dienstleister. Im Mittelpunkt der Sessions, die jeweils zu Beginn des Tages geplant wurden, standen die Organisation und Verwaltung von Bibliotheksdiensten sowie technische Entwicklungen im Netz und in Social-Media-Bereichen. Wichtige Schlagwörter waren Crowdsourcing, Fachkommunikation und Wissensmanagement sowie Semantic Web, Katalog 2.0, Usability und Apps (Anwendungsprogramme für Smartphones).

 

Als Ergebnis der Sessions und Diskussionen (hier sollte man das „Social-Event“ am Freitagabend nicht unerwähnt lassen) bestand Einigkeit, dass Bibliotheken künftig organisatorisch wie technisch mehr Kompetenzen für das Internet und damit verbundene Themen aufbauen sollten und ein Stück über den klassischen Bibliothekskatalog hinaus denken müssen. Aus technischer Sicht sind Usability und Semantik zentrale Themen der Zukunft.

 

Besonders erfreulich für Organisatoren und Teilnehmer war der hohe Prozentsatz (50%) an dienstlich beauftragten Teilnehmern, der zeigt, dass ideenbildende Events wie das BibCamp bei Bibliotheken angekommen sind und zunehmend an Bedeutung gewinnen. Die SLUB wird auch weiter ihren Beitrag zum BibCamp, d.h. der vierten Veranstaltung in Hamburg, leisten.

 

Weitere Informationen zu den jeweiligen Sessions finden Sie auf den Wiki-Seiten des BibCamp, dessen Website sowie mit dem Hashtag #bib3 bei Twitter.

Ansichten: 620
0

Schätze aus Herrnhut. 17.5. Ausstellungseröffnung in der SLUB

Wer wissen möchte, was oder wer hinter den beliebten Herrnhuter Weihnachtssternen oder den Herrnhuter Losungen steckt, hat ab Montag bis Anfang September Gelegenheit, sich in der SLUB zu informieren.

 

Am 17.5. um 17 Uhr wird in unserem Vortragssaal mit Grußworten, einem Einführungsvortrag und Bläsermusik die Ausstellung "Die Welt in Herrnhut. Schätze aus dem Unitätsarchiv Herrnhut" eröffnet. Die Ausstellung findet anlässlich des 250. Todestags von Nikolaus von Zinzendorf statt, des Gründers der heute weltweit operierenden evangelischen Glaubensbewegung aus der Oberlausitz. Gezeigt werden bisher noch nie öffentlich präsentierte Stücke aus der Geschichte der Herrnhuter. Sie sind herzlich eingeladen.

Ansichten: 1405
6

Neues Archiv für sächsische Geschichte 1863-1942 online

Unser Digitalisierungszentrum übertrifft sich momentan wieder einmal selbst. Neben wöchentlich rund 160 neuen digitalen Drucken des 18. Jahrhunderts sowie regelmäßigen Neuzugängen für die Technikgeschichte des 19. Jahrhunderts und andere Drittmittelprojekte werden kontinuierlich auch wichtige Titel zur Geschichte, Kultur und Landeskundes Sachsens (Saxonica) produziert.

 

Seit kurzem liegt das (Neue) Archiv für sächsische Geschichte mit insgesamt 83 umfangreichen Bänden abgeschlossen vor. Das Archiv bzw. Neue Archiv erschien seit 1863 und war eine der führenden landesgeschichtlichen Zeitschriften in Deutschland, ehe sie 1943 kriegsbedingt eingestellt werden mußte. Seit 1993 wird die Zeitschrift fortgesetzt, seit 1999 zeichnet das Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde als Mitherausgeber. Eine Inhaltsbibliographie der Zeitschrift hat der Leipziger Historiker Enno Bünz im Internet veröffentlicht.

 

Weitere digitale Saxonica finden Sie in Sachsen.digital.

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 2.0 Nachrichten