Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

0

Königliche Fotografie. SLUB und SZ starten eine gemeinsame Fotobuchreihe

Mit einem Band zum Werk von Ermenegildo Antonio Donadini ("Fotografie im königlichen Dresden 1881 bis 1914") veröffentlichen die Abteilung Deutsche Fotothek der SLUB und die Sächsische Zeitung in diesen Tagen den ersten Band einer neuen Reihe: "Sammlung Deutsche Fotothek". Ein zweiter Band, der dem Industriefotografen Eugen Nosko gewidmet ist, wird ebenfalls noch im November erscheinen. Die aufwändig produzierten Fotobände kosten jeweils 24,90 € und sind im Buchhandel und in den SZ-Treffpunkten erhältlich.

Wer es uns bislang vielleicht nicht recht geglaubt hat, kann es an diesen schönen Bildbänden ablesen: Trotz aller Dynamik im Bereich der digitalen Publikationen wird die SLUB das Medium Buch so rasch nicht aufgeben. Die Reihe wird fortgesetzt ...

 

17

Detailpläne von Dresden. Was bringt uns die Digitale Bibliothek?

Was die Digitalisierung von Bibliotheks- und Kulturgut konkret leisten kann, lässt sich in diesen Tagen an einem Beispiel aus unserer Kartensammlung wieder einmal besonders anschaulich aufzeigen. Neu im Angebot der Digitalen Sammlungen haben wir einen riesigen, wunderschönen Detailplan der Stadt Dresden, der zwischen 1862 und 1870 angefertigt wurde. Er besteht aus 90 Blättern, die nirgends vollständig überliefert sind. Mit Hilfe von Vorlagen aus der SLUB, dem Hauptstaatsarchiv Dresden und dem Dresdner Kupferstichkabinett ist der Stadtplan nun erstmals komfortabel und vollständig zu betrachten. Ausgehend von Blatt 1 mit dem Stadtzentrum ordnen sich die weiteren Kartenblätter spiralförmig an. Die Gebäude sind mit ihren Haus- und Brandkatasternummern beschriftet.

Die traurige bauliche Situation rund 75 Jahre später zeigen die 1945/1946 entstandenen Schadenspläne der Stadt mit ihrer Legende zum Zerstörungsgrad (schwarz - total zerstört; blau - schwer beschädigt; grün - mittelschwer beschädigt; rot - leicht beschädigt).

Wie Sie an den beiden Beispielen erkennen können, zählt die digitale Kartensammlung mit inzwischen 10.000 hochauflösend digitalisierten kartographischen Quellen sicher zu den Prunkstücken unserer Digitalen Sammlungen. Zahlreiche weitere Anregungen zu diesem Fonds finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Wer den obengenannten Detailplan genau betrachtet, sieht übrigens, dass auch Karten ihre Schicksale haben (s. z.B. Blatt 54 mit gründlicher bibliothekarischer Arbeit aus zwei Geschichtsperioden ;-)). Anregungen und Kooperationsangebote zur digitalen Kartensammlung sind stets willkommen.

0

Lesenacht-Nachlese. Die Titelliste und Fotos

Unser Lesefest im Rahmen der Aktionswoche "Treffpunkt Bibliothek" am letzten Freitag war wieder eine schöne Sache: Vielseitig, anregend, kurzweilig. Die fleißigen Kolleginnen der Öffentlichkeitsarbeit haben inzwischen die Webseite zur Lesenacht gebaut. Sie finden dort die Titelliste sowie fotografische Impressionen von Torsten Lohse. Allen Beteiligten, besonders allen engagierten VorleserInnen, nochmals herzlichen Dank für's Mitmachen.

1

Lesenacht - 29. Oktober, 18-23 Uhr im Vortragssaal der SLUB

Wenn der Vortragssaal der SLUB sich am Freitag ab 18 Uhr wieder zu einer Lesenacht füllt, hat die Zeit der langen Abende begonnen. Abende, die man gern gemütlich mit einem Buch verbringt. Wer Geschichten lauschen will oder vielleicht die eine oder andere Inspiration für ein neues Buch benötigt, ist zur Lesenacht herzlich willkommen. Leserinnen und Leser der SLUB stellen einen ganzen Abend nonstop jeweils ein Lieblingsbuch öffentlich vor.

 

Für Gemütlichkeit sorgen wir, zusammen mit Acribit Marketing, mit Wasser, Saft und Brezeln und mit einer guten Mischung spannender und unterhaltsamer Lektüre. Der Bogen spannt sich über Ovids Liebeskunst zu Fliegenden Märchen und zu Herrn Tourette mit dem Bericht eines glücklichen Menschen. Ganz sicher ist hier für jeden etwas Unterhaltsames dabei. Sorgen Sie mit einem vollen Saal und guter Laune dafür, dass es ein Lesefest für alle wird!

 

Die Lesenacht findet im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche „Treffpunkt Bibliothek“ statt. Die SLUB beteiligt sich zum dritten Mal an dieser Aktion. Den mutigen Vorlesern, die unserem Aufruf im Blog gefolgt sind, danken wir ganz herzlich. Wir freuen uns auf Sie und einen anregenden Abend.

1

SLUB am Sonntag - 31.10. - geschlossen

Am Sonntag bleiben alle Standorte der SLUB geschlossen. Der Reformationstag in Sachsen verdammt alle Fleißigen unter Ihnen zu etwas mehr Freizeit oder dem Lernen in heimischen Gefilden. Unsere Kataloge und Benutzerdienste stehen Ihnen online wie gewohnt zur Verfügung.

 

Bitte informieren Sie sich auf unserer Webseite auch über die Schließtage und veränderten Öffnungszeiten am 17. November (= nächster gesetzlicher Feiertag) und am Jahresende.

 

Noch zwei Hinweise zum 31.10.:

- An diesem Tag bekommen Sie Zeit geschenkt. Die Uhren werden am Sonntag um 03:00 MESZ eine Stunde zurückgestellt. Ende der Sommerzeit!

- Die Mensa Siedepunkt lädt erst wieder am 7. November von 11 bis 15 Uhr zum Brunch ein.