Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

0

Dresden hilft Köln. Übergabe erster restaurierter Bestände aus dem Kölner Stadtarchiv

Ein Jahr nach dem Einsturz des Historischen Archivs der Stadt Köln wird heute abend im Berliner Martin-Gropius-Bau eine Ausstellung eröffnet, die die Katastrophe, deren Folgen für den Archivbestand und den Stand der Restaurierungsarbeiten dokumentiert.

An den deutschlandweiten Bemühungen zur Rettung der wertvollen Bestände hat sich die SLUB bislang mit der Restaurierung von Kölner Schreinsbüchern (Verzeichnissen von Grundstücksgeschäften) aus dem 14. und 17./18. Jahrhundert beteiligt. Weitere Informationen zum Thema sowie einige Fotos finden Sie auch in unserer Pressemitteilung.

0

Ausleihverbuchung leicht gemacht. Neuer Beitrag im Videokanal der SLUB

In unserem Videokanal in YouTube haben wir einen weiteren Kurzfilm zur Bibliotheksbenutzung publiziert. Dieses Mal geht's um die Selbstverbuchung an den Ausleihautomaten. Frühere Beiträge widmen sich der Benutzerneuanmeldung und der WLAN-Nutzung in der SLUB. In Kürze wird ein Beitrag zum Online-Publizieren im sächsischen Dokumentenserver Qucosa folgen.

 

Wie immer bei neuen Diensten sind wir besonders an Ihrer Meinung interessiert. Helfen Ihnen die Filme? Finden Sie sie gelungen? Welche Themen sollten wir als nächste bearbeiten? Kommentare willkommen ...

 

Die meisten Zugriffe im SLUB-Kanal verzeichnet derzeit übrigens ein etwas kurioser Film des VEB Traktorenwerk Gotha, den wir Ende 2008 eingestellt haben; meines Erachtens ein schöner Beleg für den Long tail-Effekt im Internet. Was das ist, erklärt Ihnen Wikipedia.

0

Carrel-Verlosung und anderes. Die drei "Zeugenplätze" sind vergeben

Für den 15. März haben sich inzwischen drei Personen gemeldet. Allen anderen werden wir hier im Blog ein Foto der Aktion zeigen.

Die knappen Carrels passen zu der heute in diesem Blog lebhaft geführten Debatte über die allgemeine Raumsituation in der SLUB. Sie zeigt einmal mehr, dass es in einer pluralistischen Gesellschaft mit verschiedenen Interessen und Lebensstilen kein Schwarz oder Weiß geben kann. Wir werden weiter versuchen, Ihren differenzierten Anforderungen möglichst gleichmäßig gerecht zu werden und bitten Sie alle um wechselseitige Rücksicht, Toleranz und Kompromißbereitschaft.

4

Carrels. Neue Vergaberunde ab 1.3.

Zwischen dem 1.3., 8 Uhr, und dem 12.3., 13 Uhr, können Sie sich wieder online für eine unserer begehrten Arbeitskabinen bewerben. Nähere Informationen über notwendige Voraussetzungen und zum Verfahren finden Sie hier.


Dass die Carrels leider nicht für alle InteressentInnen reichen und wie wir versuchen, die Vergabe möglichst fair zu gestalten, hatten wir schon letztes Jahr hier im Blog beschrieben. Nach dem Erfahrungsmittelwert stehen die Chancen bei der Verlosung 1 : 6 gegen Sie - immerhin deutlich günstiger als etwa beim Zahlenlotto.

Die Auslosung für die Zuteilungsperiode 1.4.-30.6.2010 wird am 15. März stattfinden. Damit sich unsere BenutzerInnen überzeugen können, dass dabei alles mit rechten Dingen zugeht, laden wir die ersten drei, die sich ab sofort per Mail bei uns melden (s. Mailsymbol in der rechten Spalte dieses Blogs), persönlich zur Auslosung ein.

1

Arbeiterfotografie der 1920er Jahre. Eine neue Bestandsgruppe in der digitalen Fotothek

Arbeiterfotografie war in der Weimarer Republik ein fester Teil der breiten Arbeiterkulturbewegung. Als Ergebnis eines gemeinsamen Drittmittelprojekts mit dem Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde hat die Deutsche Fotothek der SLUB einen kleineren digitalen Bildfonds publiziert.

 

In der Datenbank der Deutschen Fotothek finden Sie eine Bestandsbeschreibung nebst ausführlicher Bibliographie sowie alle derzeit rund 1.000 Aufnahmen. Sollten Sie Eltern, Großeltern oder Urgroßeltern haben bzw. gehabt haben, die in der Arbeiterfotografiebewegung aktiv waren, sind wir an Bestandsergänzungen interessiert.