Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Noten, CDs, Musikplattformen – Musik scheint heute leichter zugänglich als je zuvor. Doch mit der neuen Medienvielfalt wird die Archivierung von Musik zunehmend komplexer. Wie sichert man heute Musik nachhaltig, vor allem, wenn diese schon in Teilen digital ist? Wie geht man mit Musikstücken um, die nicht nur für traditionelle Musikinstrumente, sondern auch für Synthesizer oder Computer geschrieben sind?

Weiterlesen

Dr. Denise Dörfel arbeitet an der TU Dresden und engagiert sich für OSIP, die Open Science Initiative der Fakultät Psychologie. Im Interview mit unserer Kollegin Manuela Queitsch legt sie ein flammendes Bekenntnis ab und macht die Vorteile von Open Science und Open Access anschaulich.

Weiterlesen

OA – Zwei Buchstaben für eine freie Forschung. Open Access ist ein wichtiger und heutzutage nicht mehr wegzudenkender Baustein für das wissenschaftliche Publizieren. Welche Rolle der grüne Weg dabei spielt und welche Hürden es noch zu überwinden gilt, haben wir anlässlich der Open Access Week Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Lehner von der TU Dresden gefragt.

Weiterlesen

Heute startet die Internationale Open Access Week 2020. Weltweit werben Institutionen vom 19. bis 25. Oktober für eine offene Wissenschaftskultur (Open Science). Wo stehen wir im Dresdner Wissenschaftsraum? Wir fragen Wissenschaftler:innen aus allen Bereichen der TU nach ihren Erfahrungen mit Open Access im Publikationsprozess. Den Auftakt macht eine Bestandsaufnahme von Prorektorin Prof. Dr. Angela Rösen-Wolff (TU Dresden) und Generaldirektor Dr. Achim Bonte (SLUB).

Weiterlesen

Qucosa, der Name steht für "Quality Content of Saxony" und bezeichnet unser Open Access-Repositorium. Kürzlich wurde im Bereich der TU Dresden die 4000ste Dissertation veröffentlicht, sie ist am Institut für Kern- und Teilchenphysik entstanden. Die Autorin hat uns kurz erläutert, womit sich ihre Forschung beschäftigt und warum sie sich entschlossen hat, ihre Ergebnisse frei zugänglich zu publizieren.

Weiterlesen