Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Archiv: Juni 2014

0

Carrelverlosung für das 3. Quartal 2014: Jetzt anmelden!

Das Anmeldeformular zur Carrelverlosung für das 3. Quartal 2014 ist wieder freigeschaltet. Bis 24. Juni 2014 10.00 Uhr können Sie sich für diese Arbeitsplätze online bewerben. Die GewinnerInnen werden per E-Mail benachrichtigt und können die Zugangskarte an der Ausleihtheke abholen.

1

Makerspace-Basiswissen im Juni: Vektorgrafik, Freihandzeichnen, CAD, Lampenbau & mehr

Im Juni empfehlen wir die Workshopreihe mit Basiswissen für eigene Projekte im Makerspace. Das studentische Designbüro augustdesign.de und FabLabDD bieten Basiskurse zu folgenden Themen:

 

 

- 11. Juni: Inkscape Grundkurs
- 12. Juni: Designsketching/Skizzierkurs
- 12. Juni: 3D-Druck Führerschein
- 14. Juni: 3D-Drucken Einführungskurs
- 16. Juni: Inkscape Grundkurs
- 18. Juni: Lötworkshop – Build your own NoiseMachine
- 19. & 21. Juni: DIY-MIDI-Controller
- 20. Juni: Laser Aufbaukurs inkl. Laserführerschein
- 20. Juni: Lampenbauworkshop
- 21. Juni: Laser Einführungskurs
- 23. Juni: 123Design/CAD Workshop
- 24. Juni: 123Design/CAD Workshop

 

 

0

SLUB zeigt Sonderexponate zum Richard Strauss-Jubiläum

Die Sächsische Landesbibliothek –  Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) zeigt anlässlich des 150. Geburtstages von Richard Strauss am 11. Juni 1864 einige Exponate in ihrer Schatzkammer, die das Schaffen des berühmten Komponisten und Dirigenten näher beleuchten. Neben einem eigenhändigen Skizzenbuch aus Richards Strauss Feder ist der Erstdruck seiner Oper „Salome“ zu sehen, die am 9. Dezember 1905 unter der Leitung Ernst von Schuchs mit großem Erfolg in der Elbresidenz uraufgeführt wurde. Theaterzettel, ein Brief des Komponisten an Generalmusikdirektor von Schuch, eine Schellackplatte und Fotografien ergänzen die kleine Schau. Außer "Salome" wurden in Dresden weitere acht Opern von Richard Strauss uraufgeführt, darunter "Elektra" (1909), "Der Rosenkavalier" (1911) und "Die ägyptische Helena" (1928). Außerdem präsentiert die SLUB acht Kollektionen der Deutschen Fotothek zu Richard Strauss - Bildnisse, Werke, Autographe, Programme.

 

Die Schatzkammer des Buchmuseums beherbergt Kostbarkeiten aus dem Bestand der SLUB: neben der weltbekannten Maya Handschrift gehören einzigartige Handschriften, Wiegendrucke sowie Autographe berühmter Persönlichkeiten aus den Beständen. Rund um die Schatzkammer präsentiert das Buchmuseum regelmäßige Sonderausstellungen. So eröffnet am 25. Juni die nächste Sonderausstellung unter dem Titel „Der Kurfürstendamm Dresdens - Die Prager Straße in Fotografien 1871 bis 2013".

 

Jeden Samstag um 14.00 Uhr finden öffentliche Führungen durch das Buchmuseum statt. Treffpunkt ist im Foyer der Bibliothek, Zellescher Weg 18. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Größere Gruppen werden gebeten gesonderte Gruppenführungen anzufragen unter tour@slub-dresden.de oder unter der Rufnummer 4677-340. Das Buchmuseum der SLUB öffnet täglich von 10 bis 18 Uhr. Die Schatzkammer des Buchmuseums öffnet auf Wunsch. Der Eintritt ist frei. 

 

Mehr Informationen unter http://www.slub-dresden.de/ueber-uns/buchmuseum-veranstaltungen/virtuelle-schatzkammer/richard-strauss-festjahr-2014/

und http://www.deutschefotothek.de/cms/strauss.xml

0

Wissensbar der SLUB gewinnt Best-Practice-Wettbewerb

Bei dem 2014 zum ersten Mal vom Deutschen Bibliotheksverband und vom Verein Deutscher Bibliothekare durchgeführten Best-Practice-Wettbewerb wurden heute in Bremen die innovativsten praxistauglichen Konzepte zur Vermittlung von Informationskompetenz an Studierende und Wissenschaftler prämiert.

 

Die SLUB überzeugte die Fachjury mit der "Wissensbar", in der einfach und schnell online ein individueller Beratungstermin mit den Experten der Bibliothek zu Themen wie Literatur- und Informationsrecherche, wissenschaftliches Arbeiten, Publizieren oder Datenmanagement vereinbart werden kann.

 

 

 

Auf dem Deutschen Bibliothekartag wurde heute außerdem Lisa Maria Geisler für ihre Bachelorarbeit mit dem b.i.t.online-Innovationspreis ausgezeichnet. Die Absolventin der HAW Hamburg forschte 2013 in der SLUB zu der Frage: Was beeinflusst die Auswahl bei der indirekten Erwerbung durch Bibliothekskunden bei der Nutzung des nicht-moderierten Patron-Driven-Acquisition-Modells in der SLUB? In einem Interview berichtet sie darüber. Herzlichen Glückwunsch!


0

undsonstso #43 heute 20:00 Uhr im DrePunct & Makerspace

Heute findet ab 20 Uhr im Makerspace im DrePunct der SLUB undsonstso #43 statt. Zwei spannende Vorträge stehen im Programm:

 

 

///////////////////////////////////////////////////
THEMEN

 

// "BE-GREIFBARE" MENSCH COMPUTER INTERAKTION!?

Dies ist eigentlich eine illustre Inspirationsveranstaltung mit Videos und ähnlichem – nach dem Motto "was wäre wenn wir […]* zur Interaktion für und mit Informationen nutzen". Der nur im ersten Moment seriös klingenden Vortrag kommt von Marius Brade. Er ist Doktorand an der Professur Mediengestaltung der TU Dresden, wo er an Visualisierungsmethoden zur Wissensmodellierung forscht. Anschauliches Denken und Mensch Computer Interaktion faszinieren ihn dabei so sehr, dass er der Arbeitsgruppe Technische Visualistik und als Gründungsmitglied der GI-Fachgruppe Be-greifbare Interaktion angehört.

 

// FEELYOURSOUND

Musik am Rechner machen - was vor 15 Jahren fast nur für Elektronische Musik interessant war, ist heute aus kaum einem Genre mehr weg zu denken. Mit feelyoursound.com wurde 2013 eine neue Marke "made in Dresden" geschaffen, die Musikern Software-Tools für Produktion und Performance an die Hand geben möchte. Was passiert, wenn Musik auf Informatik und eine Prise Mathematik stößt, wird euch Hauke Menges in seinem Vortrag zeigen.

 

/////////////////////////////////////////////////

// FAB:LAB:DD

 

Das FabLab Dresden ist eine für jeden offene HighTech-Werkstatt. Die Initiatoren vernetzen Makerspaces, veranstalten Workshops und bieten Raum und Ressourcen für Dein Projekt. Aktuell gastiert das FabLab in der SLUB, um anschließend weitere Stationen in der Stadt anzusteuern. Mehr Infos findet ihr unter: fablabdd.de

 

/////////////////////////////////////////////////

// UNDSONSTSO

 

undsonstso - Ein Blick über den Tellerrand von Gestaltern, Ingenieuren und Kreativen. Mit Erzählenswertem aus Design, Kunst, Wirt- und Wissenschaft. Dresden ist unser Ort der Ideen und Möglichkeiten. An jedem ersten Donnerstag im Monat haben wir die Chance dies hautnah zu erleben. Mit zwei Kurzvorträgen und genügend Zeit für Fragen und Diskussionen, bietet sich der Rahmen um Dresden und seine Macher näher kennen zu lernen.