1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Archiv: März 2016

Ansichten: 214
0

Karfreitag bis Ostermontag ist die SLUB geschlossen

Von Karfreitag, 25.03. bis Ostermontag, 28.03.2016 bleiben alle Standorte der SLUB geschlossen. Unsere digitalen Angebote erreichen Sie auch in dieser Zeit. Besondere Öffnungszeiten und Schließtage 2016 finden Sie auf unseren Webseiten.

Ansichten: 183
0

Fachtag für Chronisten und Heimatforscher in Kohren-Sahlis

Die Anmeldung für den Fachtag für Chronisten und Heimatforscher am 9. April 2016 in Kohren-Sahlis läuft noch bis 20. März. Darum geht es im April – und nicht nur für Chronisten, auch für Heimatforscherinnen:

 

Chronisten und Heimatforscher sind für das kulturelle Gedächtnis unsere Städte und Dörfer unerlässlich. Oft schreiben sie nicht nur die Geschichte von Orten und Landschaften, sondern erzählen auch Geschichten, die die Vergangenheit in besonderer Weise erlebbar machen. ... Geplant sind verschiedene Werkstätten, die von der Bild- und Aktenrecherche bis zur Beschaffung der finanziellen Mittel für Veröffentlichungen reichen.

 

Wir unterstützen Sie gern bei Recherchen in der SLUB und bei elektronischen Veröffentlichungen der Forschungsergebnisse.

Ansichten: 569
3

Muster gibt es auch in der SLUB. Mehr als Creative Commons

"Die Welt der Commons – Muster gemeinsamen Handelns" gibt es jeden Tag in der SLUB, gedruckt zum Ausleihen sowie elektronisch mit Open Access direkt von den HerausgeberInnen und vom Verlag.

 

Gleich die Overtüre des Bandes provozierte eine Frage, als ich das Buch gestern erstmals in die Hand nahm: Welche Muster gibt es in Bibliotheken und welche speziell in der SLUB?

 

Spontane Antworten:

 

 

Sicher sind das noch nicht alle Muster für gemeinsames Handeln in und mit der SLUB. Welche fehlen hier? Bitte ergänzen Sie.

Ansichten: 1251
5

Dos and Dont`s – Bibliotheksknigge

Wer sitzt schon gern an vollgekrümelten Tischen und blättert in klebrigen Zeitschriften neben einem Bockwurst-essenden Kommilitonen? Unsere Medienbestände lieben es trocken und sauber. Und Sie doch auch, oder? Leider kam es in den letzten Wochen häufiger zu Verstößen gegen die Benutzungsordnung, insbesondere gegen die Regel "Nicht essen in der Bibliothek!". Daher bitten wir Sie, mehr Rücksicht aufeinander zu nehmen und in unseren Räumen auf Speisen und andere Getränke als Wasser zu verzichten.

 

Einen Kaffee oder Kakao können Sie in der Bib-Lounge bekommen und auch dort genießen. Sie helfen uns sehr, wenn Sie andere Bibliotheksnutzer bei Bedarf auf diese Regeln hinweisen.

 

Vor Provokationen und Emotionen wie in diesem Video wollen wir Sie jedenfalls bewahren. Mehr zum Thema Verhaltensregeln finden Sie in unserer Benutzerordnung § 9 / 05.

 

 

Ansichten: 392
0

It's a Kind of Magic - Visualisierte Schätze im Foyer

Analog oder digital? Papier oder elektronisch? Beides! In den kommenden sechs Wochen testet die SLUB mit der Magic Box der Firma CCS eine Ausstellungsvitrine, die Originale und digitale Inhalte kombiniert. Den Blick auf das originale Objekt in der Vitrine ergänzen Bilder, Videos oder Musik auf der "Mattscheibe", in denen der Betrachter sozusagen mit Zauberhand blättern kann. Eine wunderbares Schaufenster also auf die umfangreichen analogen als auch digitalen Schätze der SLUB. Bereits 2013 schlug eine Ausstellung im Buchmuseum, „Original und digital - Schätze der SLUB und die Kunst ihrer Reproduktion“, eine Brücke zwischen Handschriften und kostbaren Drucken und deren Digitalisaten. Die Faszination des Originalen und die Möglichkeiten digitaler Reproduktionen in einer Vitrine zu vereinen, war damals noch nicht möglich.

Für den Testzeitraum haben wir eine kleine Auswahl aus den rund 130.000 Bänden der Digitalen Sammlungen getroffen. Wir beginnen mit dem soeben erworbenen neuesten Schatz der Musikabteilung – den autographen Skizzen zu Robert Schumanns 1847 in Dresden komponiertem Klaviertrio op. 63. Um die Reproduktion der Skizzen in der Box herum entsteht ein kontextualisierender virtueller Raum: Blättern Sie durch die Noten weiterer Klaviertrios des Ehepaars Schumann, sehen Sie „Schumanns Dresden“ oder lauschen Sie einer historischen Aufnahme des Trios op. 63.

 

Nach rund zwei Wochen wechseln wir das Thema, lassen Sie sich überraschen. Die Magic Box lädt im Foyer der Zentralbibliothek zum Probieren ein, wir freuen uns über Ihre Kommentare!

Kommentare

Social Media

Youtube Flickr

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 2.0 Nachrichten