Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Autor: Simone Georgi

In dieser Woche hat das EU-Projekt ENUMERATE die Ergebnisse eines Surveys zur Digitalisierung und Bewahrung von Kulturgut in Europa sowie den Zugangsmöglichkeiten zu diesen veröffentlicht. Fast 1.400 Institutionen hatten sich im vergangenen Herbst an der Umfrage beteiligt, der bereits zweiten nach 2012. Die größte Beteiligung kam aus Deutschland und die SLUB hat natürlich auch geantwortet. Kurz zusammengefasst können mittlerweile neun von zehn Institutionen digitale Sammlungen vorweisen,...

Weiterlesen

Es ist Prüfungszeit und täglich strömen Tausende Studierende in die SLUB, um zu lernen und zu arbeiten. Am kommenden Freitag werden sich jedoch einige Besucherinnen und Besucher dazu gesellen, die Prüfungen und Hausarbeiten schon hinter sich gelassen haben. Entspannt und ohne Leistungsdruck kommen Mitglieder des TUD-Absolventennetzwerks in die Bibliothek, um einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Im Rahmen der erfolgreichen Veranstaltungsreihe Absol(E)vent führen Manuela Queitsch und...

Weiterlesen
2

Es ist noch kein Jahr vergangen, seit wir am Nikolaustag 2012 die Freischaltung unseres Portals für historische Adressbücher Sachsens verkündet haben. Damals nannten wir es schon „Sachsens“, obwohl vorerst „nur“ die Dresdner Adressbücher enthalten waren. Wir hatten gehofft, zeitnah weitere Städte ergänzen zu können. Heute sind es tatsächlich schon 17 sächsische Orte, als neuester ist vergangene Woche Löbau hinzugekommen. Den Leistungen des Dresdner Digitalisierungszentrums und der engagierten...

Weiterlesen

Seit August ist die SLUB mit drei bedeutenden Werken in der World Digital Library (WDL) vertreten. Die Maya-Handschrift, der Sachsenspiegel und die Missa h-Moll von Johann Sebastian Bach sind die ersten Schätze aus unserem Haus, die in diese weltweite Auswahl digitalisierter Quellen aufgenommen wurden. Die WDL wurde von der UNESCO und der Library of Congress initiiert. Nun wird sie gemeinsam mit Partnern aus allen Teilen der Welt mit Inhalt gefüllt.  Die Sammlung umfasst mehr als 8.000...

Weiterlesen
16

Das Portal für historische Adressbücher Sachsen ist seit Anfang des Monats um zwei weitere Städte gewachsen. Wie versprochen, wurden die ersten 65 Adressbücher für Leipzig veröffentlicht und weitere 20 sind für Freiberg hinzugekommen. In Leipzig erschien 1701 das erste sächsische Adressbuch überhaupt und im Gegensatz zu Dresden und Chemnitz wurden auch nach dem Krieg noch Adressbücher veröffentlicht, das letzte Leipziger stammt von 1949. Waren es im Branchenverzeichnis der Chemnitzer...

Weiterlesen