Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Autor: Cynthia Meißner

Wenn Sie das Foyer der Zentralbibliothek betreten, sind Sie derzeit nicht in der Dunkelkammer oder vor einem Bühnen-Hintergund, auch wenn der schwarz verhüllte Infopunkt des Service Center Studiums der TU Dresden so etwas gerade vermuten lässt. Sie sind immer noch in der SLUB und hier genau richtig. Nur führen wir derzeit Reparaturarbeiten im Foyer durch.Den Servicepunkt der TU Dresden finden Sie deshalb vorübergehend direkt gegenüber neben der Treppe. Das Team freut sich, Sie dort zu begrüßen....

Weiterlesen

Forschungsrelevante Informationen zu liefern, Spezialliteratur für einen bestimmten Fachbereich und geeignete Forschungswerkzeuge bereitzustellen, sind die Hauptaufgaben von Fachinformationsdiensten (FID). Sie ermöglichen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unabhängig von ihrem Standort einen möglichst schnellen und direkten Zugriff auf diese Informationen. Drei dieser Fachinformationsdienste - alle von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert - sind an der SLUB als...

Weiterlesen

"Wir leben Vielfalt" und "Offen für alle"! Mit diesen Botschaften zeigt die SLUB das ganze Jahr über für eine weltoffene Stadt Dresden und eine weltoffene Bibliothek Flagge. Gerade am kommenden Samstag, den 25. August 2018, scheint dieses Bekenntnis wieder nötiger denn je zu sein, wenn die "Identitäre Bewegung" zu einem Festival in Dresden ruft und Rechtsextreme das Stadtbild prägen werden. Wer an diesem Tag ein Zeichen für ein tolerantes Miteinander und eine weltoffene Stadt setzen...

Weiterlesen

Sie haben es noch nicht geschafft unsere Ausstellung „Man denkt noch beständig in Dresden auf mich.“ Winckelmann – Bibliothekar und Altertumswissenschaftler in der Schatzkammer des Buchmuseums zu besuchen? Kein Problem! Denn wir verlängern bis zum 21. Oktober 2018 und warten mit neuen Angeboten zur Ausstellung auf Sie. Kurator Dr. Thomas Haffner (TH) gibt im Interview einen Einblick in seine Winckelmann-Faszination und erzählt, worauf Sie sich noch freuen können. Lieber Herr Dr....

Weiterlesen
2

Zugegeben, die SLUB-Wiese gleicht gerade eher eine Steppe, aber einzelne Grashalme kämpfen sich langsam zurück und machen den Pausenort der SLUB-Wiese wieder gemütlich. Dabei zeichnet sich ab dem späteren Vormittag fast täglich das gleiche Bild: Rucksäcke und Taschen liegen auf dem Boden, daneben unsere Nutzerinnen und Nutzer auf den Liegestühlen oder auf den Bänken im Schatten unter den Bäumen und gönnen sich eine Pause - zum Mittagessen oder Kaffeetrinken oder auch zum Lesen. ...

Weiterlesen