Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Kategorie: Engagement

5

Buchverkauf am Dienstag. Oder: "Tausche altes Handy gegen Buch!"

"Tausche ein ausgedientes Mobiltelefon gegen ein Buch!", lautet das Angebot der Studentenstiftung Dresden zum Buchverkauf, der am kommenden Dienstag zwischen 10 und 20 Uhr im Vortragssaal der SLUB stattfindet.

 

Es gibt wieder ausgesonderte Fachliteratur, Schallplatten und zusätzlich eine Ecke mit Besonderheiten: Lassen Sie sich überraschen! Erlöse des Verkaufs fließen in den Erwerb von Studienliteratur der SLUB-Lehrbuchsammlung und in Projekte der Studentenstiftung.

 

 

Die gesammelten Althandys werden anschließend von der Studentenstiftung gegen Spenden eingetauscht und fachgerecht verwertet.

0

Lust und Leid der Verlegerei. Mark Lehmstedt in der SLUB

Im elektronischen  Buchzeitalter einen klassischen Verlag zu gründen, dazu gehört Mut und exzellente Marktkenntnis. Mark Lehmstedt, Vorstandsmitglied in der Gesellschaft der Freunde und Förderer der SLUB, hat es 2003 gewagt. Heute, um 17 Uhr, zieht er im Talleyrand-Zimmer in der SLUB eine Bilanz nach fast zehn Jahren.

 

Lehmstedt hat über den Leipziger Verlagsreformer Philipp Erasmus Reich promoviert. Mit seiner Geheimen Geschichte der Digedags, einer Publikations- und Zensurgeschichte der Zeitschrift „Mosaik“ von Hannes Hegen 1955-1975, hätte er sich habilitieren können. Mark Lehmstedt, einer der besten Kenner der deutschen Buchgeschichte, zog jedoch die unternehmerische Freiheit vor.

 

Der Lehmstedt Verlag produziert Belletristik, Sachbücher und Fotobände, die Presse hat viele seiner Bücher hervorragend besprochen. Mit der Deutschen Fotothek in der SLUB gibt er eine Reihe historischer Fotobände heraus.

 

Hat der Verlegerberuf eine Perspektive? Fragen Sie und diskutieren Sie mit Mark Lehmstedt heute um 17 Uhr im Talleyrandzimmer der SLUB.

0

Ehrenamt. Neues Themenheft des Bibliotheksmagazins online

Wie unsere StammleserInnen wissen, bemühen wir uns seit Ende 2009 systematisch um ehrenamtliches Engagement für die Arbeit der SLUB - mit sehr gutem Erfolg. Die aktuelle Ausgabe des sächsischen Bibliotheksmagazins BIS widmet sich ausschließlich diesem Thema. Aus unterschiedlichen Perspektiven und über die Landes- und Spartengrenzen hinaus werden Ehrenamtsprogramme und -projekte in Bibliotheken vorgestellt sowie praktische Hinweise zu organisatorischen und rechtlichen Fragen vermittelt. Insgesamt ist das Heft von der Erkenntnis getragen, dass die öffentlich-rechtliche Bibliothekslandschaft ohne eine aktive Bürgergesellschaft und neue Formen der Kooperation und Vernetzung künftig kaum zu entwickeln sein wird.

Das Bibliotheksmagazin BIS gibt es wie immer online und gedruckt. Als Printausgabe einsehen können Sie´s in allen Bibliotheken oder für 39 Euro im Jahresabonnement frei Haus.

Herzlichen Dank auch an dieser Stelle allen unseren freiwilligen HelferInnen. Falls Sie uns ebenfalls ehrenamtlich unterstützen wollen, finden Sie hier weitere Informationen. Wir freuen uns auf Sie.

2

Georg Klein am 4. Mai in Dresden - dank Dresdner Studierender

Dieser Text ist im SLUBlog ein wenig off topic, der Bitte einer Dresdner Studierenden wollten wir uns aber nicht verschließen, zumal das Thema "Lesekreis, Buch, Lesung" ja so ganz neben unserer Spur nun auch wieder nicht ist. Also: Seit 2007 veranstalten engagierte Dresdner Germanistik-Studierende einen "Lesekreis für lebendige Literatur", den sie durch ein eigenes Blog begleiten und jeweils am Ende einer Gesprächsperiode durch die Einladung des besprochenen Autors krönen.

 

Am 4. Mai wird deshalb Georg Klein in der Stadt sein und um 20 Uhr im Kulturhaus Loschwitz öffentlich lesen. Sie sind herzlich eingeladen.

1

Ideenort Lesesaal. Neues Video in TU Dresden TV

Im Videokanal der TU Dresden ist ein neuer Kurzfilm verfügbar, der uns nicht nur wegen seiner prima Aufnahmen unseres Lesesaals und seiner BenutzerInnen besonders gut gefällt. Thema: Gesellschaftliches Engagement von Studierenden der Technischen Universität. Schauen Sie mal.