Sie sind hier

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

Kategorie: Service

0

Schauen, Fragen, Testen: SLUB stellt sich zum UNI-TAG am 2. Juni vor

Am übernächsten Samstag, dem 2. Juni 2018, findet der alljährliche Uni-Tag statt, der in diesem Jahr unter dem Motto "Schauen, Fragen, Testen" Studieninteressierte, Studierende, Absolventen, Eltern und Lehrer an die TU Dresden zum "Tag der offenen Tür" einlädt.

                                              


Da Studieren ohne Bibliothek so gut wie nicht denkbar ist, bietet auch die SLUB spezielle Führungen für Interessierte an. Neben einer allgemeinen Führung durch das Haus, bei der wir Ihnen die Zentralbibliothek zeigen und unsere Angebote und Services vorstellen, gewähren wir auch einen Einblick in unseren Makerspace, einem offenen Kreativraum für Menschen, die ihre Ideen und Do-It-Yourself-Projekte bspw. mit 3D-Druckern oder Laser-Cuttern realisieren möchten.

  • 10.30 Uhr: Studieren in und mit der SLUB - Wir zeigen Ihnen die besten Plätze
    (Treffpunkt Foyer der SLUB, Zellescher Weg 18)
  • 11.30 Uhr: Makerspace der SLUB - Entdecken Sie die Werkstatt für praktisches Arbeiten in der Bibliothek
    (Treffpunkt Foyer der Bereichsbibliothek DrePunct, Zellescher Weg 17)
  • 13.30 Uhr: Studieren in und mit der SLUB - Wir zeigen Ihnen die besten Plätze
    (Treffpunkt Foyer der SLUB, Zellescher Weg 18)

Bitte melden Sie sich zu den Führungen bis zum 31. Mai 2018 unter den hinterlegten Links an.


Außerdem können Sie am 2. Juni 2018 um 14 Uhr an einer Führung durch die Ausstellung "Man denkt noch beständig in Dresden auf mich." Winckelmann - Bibliothekar und Altertumswissenschaftler" teilnehmen. Treffpunkt ist im Foyer der Zentralbibliothek.


Weiterführende Informationen:

Web-Auftritt zum UNI-Tag
Event-App zum Download


Wir freuen uns auf Sie - Suchen Sie sich schon jetzt Ihren Lieblingsplatz aus, z.B. in unserem neuen SLUB-Forum.

2

50 Tage #SLUBnochbesser

Vor 50 Tagen, am 28. März 2018, haben wir das neue SLUB-Forum eröffnet - Anlass genug, einmal zurückzublicken. Unser Zeitrafferfilm zeigt eindrücklich die Veränderung im Gruppenarbeitsbereich, der nun als moderner und ansprechender Kommunikations- und Arbeitsort auf unsere Nutzer wartet.

 

Die Verwandlung zum kreativen Arbeitsort

 

50 Tage Rückblick heißt für uns aber auch, auf Ihre Fragen und Ihr Feedback einzugehen:

#Arbeitsplätze - "Das sind ja jetzt viel weniger Plätze"

Nein, zahlenmäßig verhält es sich so: ehemals standen 181 Arbeitsplätze, elf Einzelsitzplätze in Form von "Strandkörben" und neun Bänke zur Verfügung. Heute bieten wir im Forum 186 reguläre Arbeitsplätze und 18 "kleine Arbeitsplätze" mit Ablageflächen für Laptop etc.. Dazu kommen die acht reservierten Arbeitsplätze in der Wissensbar, die bei Nichtbeanspruchung für das Beratungsgeschehen ebenfalls von Nutzern belegt werden können.

 

Gruppenarbeitsbereich vorher

Arbeitsplatzaufteilung im alten SLUB-Forum

 

Neues SLUB-Forum

Arbeitsplatzaufteilung im neuen SLUB-Forum

 

Die im Forum intendierte Nutzung ist Gruppenarbeit. Diese Nutzungsart hatte sich schon vor der Umgestaltung etabliert, wurde aber durch die Möblierung nicht gut unterstützt. Jetzt sind die Bedingungen dafür erheblich besser geworden. Nicht mehr gut möglich ist hingegen die Nutzung des Forums für Einzelarbeit. Dafür stehen aber entsprechend unserem Zonierungskonzeptes die Arbeitsplätze in den hinteren Bereichen der Ebene 0, insbesondere aber die Ebenen -1 und -2 sowie der zentrale Lesesaal zur Verfügung. Gerne sind wir für unsere Nutzerinnen und Nutzer da, jedoch sind auch bei uns der Personenzahl gebäude- bzw. klimatechnische Grenzen gesetzt.

 

#Information - Wie funktioniert die Präsentationstechnik?

Sollte einmal die Anleitung zur Nutzung des Media-Walls nicht ausreichen, helfen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Theken gerne weiter.

 

#Steckdosen - "Ist das alles? Es gibt zu wenige..."

Die Knappheit an Steckdosen ist uns bewusst. Diesbezüglich ist die Ausführung laut Planung noch nicht ganz abgeschlossen: In Kürze werden in der Nähe des Infopunktes 2 weitere 32 Dosen installiert.

 

#Ösen für Laptopschlösser - "Die fehlen jetzt - werden diese nachträglich montiert?"

Nein, im neuen SLUB-Forum sind keine Ösen für Laptopschlösser vorgesehen. Sollten Sie Bedarf haben, nutzen Sie bitte die anderen Plätze im Haus.

 

#PC-Arbeitsplätze fehlen - "Werden hier noch, so wie vorher, weitere PCs aufgebaut?"

Nein, in diesem Gruppenarbeitsbereich werden keine PCs installiert, sondern lediglich zwei weitere Präsentationsbildschirme. Wir werden aber in Kürze PC-Arbeitsplätze, die auf der Ebene 0 verteilt sind, neu und zentraler gruppieren, so dass sie leichter zu finden sind. Insgesamt gibt es derzeit 71 PC-Arbeitsplätze - verteilt auf alle Ebenen und zwei Gruppenräume, deren Nutzungsfrequenz wir statistisch erfassen. Der Bedarf an solchen Arbeitsplätzen sinkt, weil heutzutage viele Nutzerinnen und Nutzer eigene Geräte mitbringen.

 

Wir freuen uns auf weiteres Feedback Ihrerseits und hoffen, Sie haben Ihren neuen Lieblingsplatz bereits finden können.

0

App-to-Date: Neue Version der SLUBApp nun verfügbar

 

Kürzlich haben wir fleißige App-Nutzer für den Alltagstest der neuen Version unserer SLUBApp gesucht und um Feedback gebeten, für das wir Ihnen ganz herzlich danken möchten. Heute ist es nun soweit und das Update unserer SLUBApp ist zum Download verfügbar.

 

Zum Hintergrund des Updates haben wir mit dem Entwickler Erik Sommer aus der IT-Abteilung der SLUB gesprochen. Er erklärt, warum es eine neue Version gibt und welche Verbesserungen diese für die Nutzer bereithält.

 

Warum brauchte die SLUBApp ein Update?

Eine App ist niemals fertig entwickelt und so wurde auch unsere SLUB-App für moderne Mobilgeräte weiter verbessert. Bisher bestand das Problem, dass die beiden Suchen im Katalog auf der Website und in der App nicht die gleichen Treffer lieferten, sodass die Suchergebnisse grundlegend unterschiedlich waren.

 

Was ist nun neu und vor allem besser?

Die App steht nicht mehr losgelöst von der Entwicklung unseres Kataloges. Verbesserungen am Datenbestand wirken sich nun auch unmittelbar auf die Suche innerhalb der App aus. Sie ist jetzt komplett an unseren SLUB-Katalog angeschlossen und liefert die gleichen Treffer wie auf der Webseite, wodurch die Qualität und die Quantität der Ergebnisse deutlich besser ist. Angezeigt werden nun Verlinkungen von z.B. Titeln zu ihren Bänden und Referenzen. Außerdem enthalten Links Beschreibungen, was sich dahinter verbirgt und auch das Reservieren und Bestellen von Medien aus dem Magazin ist jetzt wieder in der App möglich.

 

Für alle, die die SLUBApp bisher noch nicht genutzt haben: Was macht sie besonders?

Die SLUBApp hält einige Funktionen bereit, die das Recherche-Leben einfacher machen: So ist zum Beispiel ein ISBN-Barcode-Scanner integriert, mit dem schnell die Verfügbarkeit eines Mediums im SLUB-Katalog geprüft werden kann. Außerdem können Medien in Form einer Merkliste in der SLUBApp zusammengefasst und das Benutzerkonto verwaltet werden. Beispielsweise kann so die Leihfrist für ausgeliehene Medien einfach von unterwegs verlängert werden.

 

Die SLUBApp-Entwickler wünschen sich immer auch Feedback. Wie können Nutzer Sie am besten erreichen?

Ja genau, so viel wir auch testen, es kann immer mal einen Fehler oder auch Verbesserungsvorschläge geben. Der schnellste Weg ist eine E-Mail an slubapp@slub-dresden.de. Darauf können wir am besten reagieren, mit unseren Nutzern im Kontakt bleiben und genauer nachfragen. Diese Kontaktfunktion gibt es auch innerhalb der App selbst.

 

SLUBApp zum Download

3

Frische Luft für's Rad: SLUB wird Luftpumpen-Pate

Ein Meer aus Satteln zeigt sich tagtäglich vor der SLUB und zeichnet vor allem im Sommer das Bild auf dem Vorhof der Zentralbibliothek. Fahrräder aller Form und Couleur bringen unsere Nutzerinnen und Nutzer zu ihrem Lern- und Arbeitsort. Da kann es schon einmal passieren, dass einem auf dem Weg hierher sprichwörtlich die Luft ausgeht und das Rad einen Platten hat. Seit heute ist das aber wieder kein Problem mehr: Die SLUB ist erster Luftpumpen-Pate des Carsharing-Anbieters teilAuto in Dresden und hat eine neue Pumpstation übergeben bekommen, die unseren Nutzerinnen und Nutzern nun rund um die Uhr zur Verfügung steht. Zu finden ist sie gegenüber dem Haupteingang vor dem begrünten Wall und freut sich auf rege Nutzung.

 

Stellv. Generaldirektor der SLUB Dr. Achim Bonte und Constanze Krampe, teilAuto Dresden, zur Übergabe der Luftpumpe

 

 

Eine Luftpumpe vor der SLUB ist an sich nicht neu, denn bereits 2011 konnten wir die erste ihrer Art hier einweihen, mussten diese aber immer wieder ersetzen. 2016 wollten
wir dann wissen, welche Fahrradstationen zu empfehlen sind. Nun freuen wir uns umso mehr, dass wir Ihnen wieder eine funktionsfähige Pumpe anbieten können.

 

Sie haben die Luftpumpe schon genutzt? Dann sind wir auf Ihr Feedback gespannt.

 

Im Rahmen der Kooperation mit dem Carsharing-Anbieter teilAuto ist die SLUB seit Mitte letzten Jahres auch Standort für eines der roten Autos. 

 

Bilder: SLUB Dresden/Ramona Ahlers-Bergner

0

Neue Version der SLUBApp kurz vor dem Start: Tester wanted

Wer Sonntagabend von der Wiese aus im Park seine Bücher verlängern möchte, oder in der Bibliothek schnell den Standort eines Buches angezeigt bekommen will, nutzt dafür wahrscheinlich sein Smartphone und unsere SLUBApp, die seit mittlerweile sechs Jahren im Einsatz ist und von etwa 10.000 Nutzern aktiv verwendet wird. Doch mit den Jahren und steigenden Nutzerzahlen wachsen auch die Anforderungen an die Funktionalitäten unserer App und machen Aktualisierungen zwingend erforderlich. Nun steht ein Update der SLUBApp an. Obwohl alle Funktionen sorgfältig von uns geprüft wurden, brauchen wir noch Unterstützung für den Alltagstest:

 

Sie sind regelmäßiger Nutzer unserer App? - Dann können Sie uns helfen!

 

 

App-Tester werden!

Wer uns bei der Entwicklung unserer App unterstützen und somit die neue Version schon vorab testen möchte, meldet sich bitte per Mail unter slubapp@slub-dresden.de.

 

Bitte schreiben Sie uns kurz, ob Sie auf Ihrem Smartphone die iOS- oder Android-Version der App nutzen (wollen). Unser IT-Team stellt Ihnen dann die App in der Beta-Version zur Verfügung und freut sich über jegliches Feedback hinsichtlich der Funktionalitäten und Gebrauchsweisen der App.

 

Wenn das Update für alle verfügbar ist, erfahren Sie das an dieser Stelle, damit Sie garantiert "app-to-date" sind.