1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Beitrag

Beitrag

Ansichten: 2180 Permalink

Die SLUB im Spiegel der Fachschaften. Gemeinsames Engagement für die bestmögliche Bibliothek

Dank der studentischen Vertreter in der Bibliothekskommission der TU Dresden, Peter Reinhart und Marcel Zeidler, erfuhr das gute Zusammenspiel zwischen SLUB und Studierendenschaft in dieser Woche einen neuen Höhepunkt. Die beiden haben seit November 2009 alle 22 (!) Fachschaftsräte in der Universität nach ihrer Zufriedenheit mit der Bibliothek befragt, dazu zahlreiche Gespräche in Fachschaftsratssitzungen geführt und die Ergebnisse zuletzt schriftlich auf 18 Seiten zusammengefasst. Für diese ehrenamtliche Tätigkeit sollten sie eigentlich einen SLUB-Verdienstorden bekommen (den wir aber leider erst noch kreieren müßten). Auf jeden Fall gebührt ihnen ein herzliches Dankeschön und große Anerkennung.

Die Ergebnisse der Rundfrage sind für uns in jeder Hinsicht erfreulich. Erstens wird ungeachtet mancher Verbesserungsmöglichkeiten "eine sehr hohe Gesamtzufriedenheit" festgestellt. Ich zitiere aus dem Papier: "In vielen Fachschaftsräten haben wir zunächst vielfältiges Lob notiert. Wir mussten nicht selten gezielt nachfragen und Themen in den Raum werfen, um überhaupt Verbesserungsmöglichkeiten mitnehmen zu können."

Ebenso wertvoll wie diese schöne Bewertung sind konkrete Hinweise auf Punkte, wo wir noch besser werden können. Zu nennen sind hier unter anderem das Leitsystem in der Zentralbibliothek (der Weg von der RVK-Signatur zum Buch u.a.), die knappen Gruppenarbeitsräume oder Unzulänglichkeiten des elektronischen Katalogs. Ein großes Thema ist die generelle Überlastung der Zentralbibliothek speziell in der Prüfungszeit, die wir aber wohl nur in enger Kooperation mit der TU werden mindern können. Darüber hinaus bestätigt sich wieder, welch bedeutenden Einfluß der Faktor "Mensch" auf die Kundenzufriedenheit hat: Während in einigen Fachschaften die fachlichen Bezugspersonen der SLUB überaus gelobt werden, sind sie in anderen offenbar nur wenig bekannt.

Wir werden die gesammelten Meinungen der Fachschaften in den nächsten Wochen gründlich auswerten und Verbesserungsvorschläge so weit wie möglich aufgreifen. Was das im einzelnen heißt, erfahren Sie sukzessive hier im Blog. Im Übrigen bleiben wir selbstverständlich weiter im Gespräch.

6 Kommentar(e)

  • Aljoscha
    01.02.2010 23:40
    Zustimmung

    Auch ich bin FSR-Mitglied - und zwar in der Informatik. Ich stimme Felix voll und ganz zu. Nicht nur war das Gespräch sehr viel persönlicher als die bekannten Mail-Anfragen zu Feedback, die man ja von TUDIAS etc. immer mal wieder bekommt, ich habe auch von vielen Dienstleistungen der SLUB erst dadurch erfahren. Z.B. von der Möglichkeit, bestimmte Magazine online zu lesen und Einkäufe vorzuschlagen oder von diesem Blog.
    Eine Veröffentlichung der Ergebnisse würde mich auch interessieren.

  • Ingo
    01.02.2010 18:47
    @Peter Reinhart

    Lieber Peter,
    würdest Du dies veröffentlichen?
    Du bist doch so oft hier im BLOG unterwegs. Ich denke nicht nur mich würde der Inhalt interessieren.

    grüße
    Ingo

    • Peter
      02.02.2010 12:23
      Please hold the line

      Marcel und ich denken darüber nach, wie wir das machen wollen. Das Dokument enthält eure wortwörtlichen Zitate, die wollen wir nicht unbedingt hier veröffentlichen wollen. Eine Idee wäre, in einigen Wochen (nach den Prüfungen) einen Zwischenbericht vorzulegen, der die Punkte zusammengefasst ebenso wiedergibt wie erste Maßnahmen.

  • Robert
    29.01.2010 18:38
    Veröffentlichen

    Können Sie die 18 Seiten nicht einfach als PDF verfügbar machen? Das wäre tolle Transparenz!

    • Achim Bonte (SLUB)
      30.01.2010 14:45
      @Publikation der FSR-Rundfrage

      Hallo Robert,

      das Verbreitungsrecht liegt bei den beiden Autoren/Urhebern. Die SLUB hätte gegen eine Veröffentlichung nichts einzuwenden, sofern die Persönlichkeitsrechte der genannten KollegInnen gewahrt werden. Die wenigen namentlich genannten Personen würde ich deshalb nur mit Anfangsbuchstaben kennzeichnen (Obwohl sich z.B. Herr V., Frau M. oder Frau Q. über die Zitate eigentlich nur freuen können).

  • Felix Lemke
    29.01.2010 18:35
    Bestätigung

    Ich bin aus dem FSR Physik. Ich kann mich gut an den Besuch der Bibliothekskommission erinnern. Ich finde es toll, das der persönliche Kontakt gesucht wurde. Wären die Gespräche nur per Mail gelaufen, hätte sich wieder keiner verantwortlich für eine Antwort gefühlt. Weiterhin freue ich mich, dass die Resultat nun auch "ganz oben" angelangt sind.

    Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit.
    Felix

    PS: erst durch die Kommission wurde ich auf diesen Blog aufmerksam.

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden

Kommentare

sehr interesssant !
19.09.2017 13:35
Zugang zu Anchestry
19.09.2017 11:43
Lizenz
19.09.2017 11:14
Tolles Angebot - danke!
19.09.2017 09:18
Lieblingsbibliothek
18.09.2017 23:53

Social Media

Youtube Flickr

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 2.0 Nachrichten