1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog
  3. Beitrag

Beitrag

Ansichten: 893 Permalink

Das Virtuelle Kartenforum 2.0 geht in die nächste Runde

Nach dem es in den letzten Monaten etwas ruhiger um die Historischen Karten der SLUB war, ist ab heute eine neue Version des Virtuellen Kartenforum 2.0 (kartenforum.slub-dresden.de) öffentlich verfügbar. Die neue Version ist ein weiterer großer Schritt in die Richtung einer vollumfänglichen Georeferenzierung unserer historischen Kartenbestände.

 

Seit August 2014 wurden mit Hilfe des Virtuellen Kartenforums 2.0 knapp 5.700 historische Messtischblätter georeferenziert und der Öffentlichkeit frei und offen zur Verfügung gestellt. Mit der neuen Version wird dieser Kartenbestand um weitere Karten ergänzt, insbesondere die Topographische Karten des Deutschen Reiches (1:100.000), die Geologischen Karten von Sachsen (1:25.000) und die Äquidistantenkarten von Sachsen (1:25.000). Für deren Georeferenzierung sind wir auf tatkräftige Unterstützung der Community angewiesen, die dafür im Virtuellen Kartenforum 2.0 auf einen verbesserten Georeferenzierungsklienten (siehe Video) zurückgreifen kann.

 

Daneben bietet die neue Version kleinere Erweiterungen wie zum Beispiel eine Facettierte Suche nach Kartentypen, die Anzeige der aktuellen Kartenkoordinaten oder das Deaktivieren/Aktivieren aller Karten auf einmal. Technologisch wurde im Hintergrund der bis dato auf Geoserver beruhende Suchindex durch einen Elasticsearch-Suchindex ausgetauscht. Außerdem steht die Anwendung jetzt als TYPO3-Erweiterung anderen Institutionen zur Nachnutzung zur Verfügung. Das gleiche gilt auch für den Georeferenzierungsdienst der jetzt ebenfalls als eigenständiges Software-Modul zur Nachnutzung zur Verfügung steht.

 

Je stärker die Karte verzerrt ist umso mehr Passpunkte können für eine gute Georeferenzierung nötig werden. Die Anzahl der Passpunkte (10 bis 30) und deren gute Verteilung auf der Karte sind entscheidend für das Ergebnis der Georeferenzierung. Dazu sind vor allem gut zu lokalisierende Punkte wie Eisenbahnlinien mit kreuzenden Linienelementen, Straßenkreuzungen, Brücken, große Gebäude sowie markante topografische Formen unter Berücksichtigung des Maßstabs für die Georefenzierung besonders geeignet. Bereits im Maßstab 1:100 000 verdrängt eine 10 Meter breite Straße, durch ihre Darstellung als Doppellinie, Gebäude an der Straße um 1mm auf der Karte – das sollte bei der Auswahl der Punkte berücksichtigt werden.

 

Anmerkung: Aufgrund einer Systemumstellung mit der Aktualisierung des Virtuellen Kartenforums 2.0 sind bereits registrierte Nutzer des Virtuellen Kartenforums 2.0 dazu gezwungen ihr Passwort zurückzusetzen bzw. zu wechseln. Nutzen sie dafür den "Passwort vergessen" Dialog.

1 Kommentar(e)

  • Jens Bemme (SLUB)
    08.03.2016 10:30
    Landkarten als Web Map Service

    Über "Alte Landesaufnahmen als Web Map Service" und das Kartenforum 2.0 der SLUB berichtet Wolfgang Crom, Leiter der Kartenabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin, im Bibliotheksmagazin 1/2016 der Staatsbibliotheken in Berlin und München: www.bsb-muenchen.de/fileadmin/imageswww/pdf-dateien/bibliotheksmagazin/BM2016-1.pdf, S. 18-23

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden

Kommentare

Lieblingsbibliothek
25.09.2017 22:37
Lieblingsbibliothek und großes...
25.09.2017 15:21
Neue Veröffentlichung auf Quco...
21.09.2017 07:23
Genealogentag
20.09.2017 20:30
Zugang
20.09.2017 20:20

Social Media

Youtube Flickr

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 2.0 Nachrichten