Rootline

  1. SLUB Dresden
  2. SLUBlog

SLUBlog

1

Sie suchen noch Inspiration für die nächsten Urlaubsgrüße? In der Deutschen Fotothek gibt es jetzt auch historische Postkarten des Meißner Kunstverlages Brück und Sohn. Nutzen Sie doch den Sommerabend zum Stöbern!

Read more
3

In unserem kollektiven Bildgedächtnis ist der Zweite Weltkrieg vor allem schwarz-weiß. Ulf Matzat aus der Restaurierungswerkstatt der SLUB hat nun berührende Farbaufnahmen des zerstörten Dresden im Februar 1945 entdeckt – Bilder, die die damaligen Ereignisse ungleich lebendiger vor Augen führen. Besonders gefesselt hat ihn ein Bild des brennenden Japanischen Palais – damals Domizil der Sächsischen Landesbibliothek und eine kleine fotografische Sensation. Denn es ist das erste und einzige...

Read more

Unter dem Motto „Bibliotheken verändern“ findet in dieser Woche der 7. Bibliothekskongress in Leipzig statt. Anlass genug, an dieser Stelle einmal genauer zu betrachten, wie die SLUB mit den Herausforderungen des gesellschaftlichen Wandels umgeht.  Die Journalistin Beate Diederichs hat uns zu diesem Thema kürzlich besucht. Lesen Sie hier ihren Gastbeitrag: Die Zeiten, als Bibliotheken nur aus Bücherregalen und Ausleihtresen bestanden, sind vorbei. Moderne Einrichtungen wie die Sächsische...

Read more

Im Rahmen des derzeit an der SLUB durchgeführten Provenienzprojektes zur Überprüfung der nach 1945 erworbenen Bestände konnten im September 2018 drei Bücher identifiziert und restituiert werden, die aus der Bibliothek des Jüdischen Religionsverbandes Hamburg stammen. Für die Werke endet damit eine Odyssee, die am 9./10. November 1938 mit ihrer Beschlagnahme durch die Nationalsozialisten begann, zunächst nach Berlin, später nach Weißig und Hermsdorf in Sachsen führte und nach dem Zweiten...

Read more

Im hohen Alter von 96 Jahren ist der gebürtige Dresdner Bankier, Mäzen und Sammler Henry H. Arnhold am 23. August 2018 in New York gestorben. Er stammte aus der namhaften jüdischen Bankiersfamilie, die sich um Kultur und Wissenschaft in Dresden große Verdienste erwarb und vor den Nazis ins Exil flüchten musste. Henry H. Arnhold floh über Norwegen, Schweden und Kuba in die USA. Als Bankier in New York förderte er bis ins hohe Alter Kunst und Bildung in Deutschland. So auch seit 2012 die Henry...

Read more