SLUBlog

Permalink

Der erste Generaldirektor der SLUB wird 85! Jürgen Hering zum Geburtstag

In diesen Tagen feiern wir einen Jubilar und ein Jubiläum, ohne die es die SLUB in ihrer heutigen Form nicht gäbe – Anlass für einen Blick zurück!

Professor Jürgen Hering, der erste Generaldirektor der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB), begeht am 15. September 2022 seinen 85. Geburtstag. Wir gratulieren von Herzen und haben ihm einiges zu verdanken! Er war es, der die Fusion der Sächsischen Landesbibliothek mit der Bibliothek der Technischen Universität Dresden und den Neubau am Zelleschen Weg zum Erfolg führte. 2002, vor 20 Jahren, bezog die SLUB den damals größten Kulturneubau Mitteldeutschlands, und die Zentralbibliothek öffnete erstmals ihre Pforten für Studierende, TU-Angehörige, Dresdner:innen und alle Interessierten.

Der in Chemnitz geborene Jürgen Hering war von 1997 bis 2003 Generaldirektor der SLUB. Zuvor hatte er 22 Jahre lang die Leitung der Universitätsbibliothek Stuttgart inne. In dieser Zeit war er unter anderem im Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare aktiv, dem Hering von 1979 bis 1983 als Bundesvorsitzender vorstand. Von 1989 bis 1992 war er zudem Vorsitzender des Deutschen Bibliotheksverbandes. In dieser Wendezeit bereitete er mit den Vorständen in Ost und West die Vereinigung der beiden deutschen Bibliotheksverbände vor, die er 1991 in Göttingen vollziehen konnte. Erwähnenswert ist auch Herings Mitwirkung in der Fachgruppe ‚Bibliotheken’ der Deutsch-Russischen Regierungskommission für die Rückführung kriegsbedingt verlagerter Kulturgüter (Beutekunst) seit 1992.

In seiner Dresdner Zeit verwirklichte Jürgen Hering das ‚Dresdner Bibliothekskonzept’ und damit die Fusion zweier traditionsreicher Bibliotheken - der Sächsischen Landesbibliothek und der Bibliothek der Technischen Universität Dresden. Seither hat sich die SLUB zu einer der größten und leistungsfähigsten wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland entwickelt.

Für seine Arbeit in Dresden und im Freistaat Sachsen, die auch eine Honorarprofessur an der Leipziger Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur umfasste, wurde Jürgen Hering mit dem Sächsischen Verdienstorden ausgezeichnet, den ihm Ministerpräsident Georg Milbradt im Juni 2003 überreichte. Aufgrund seines umfangreichen Engagements auch nach Erreichen der Altersgrenze und Rückkehr nach Stuttgart 2003 verlieh ihm – auf Anregung der deutschen Bibliotheksverbände und auf Vorschlag des früheren Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, Günther Oettinger, – Bundespräsident Horst Köhler im Jahr 2009 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Und der Jubilar selbst? „Ich feiere mit Frau, drei Kindern und vier Enkelbuben meinen 85ten in Stuttgart-Riedenberg, bin dankbar für eine stabile Gesundheit und habe mir vorgenommen, trotz meiner 66 Jahre in der Wahlheimat Baden-Württemberg die Kontakte nach Sachsen nicht abreißen zu lassen.“, sagt Jürgen Hering.

Wir werden ihn gern beim Wort nehmen!

Weiterführende Informationen:
Mehr zur Biografie von Jürgen Hering bei Wikipedia
Bibliotheken führen und entwickeln: Festschrift für Jürgen Hering zum 65. Geburtstag
Mehr zur Geschichte der SLUB auf unserer Webseite
Artikel zum Bezug des Bibliotheksneubaus 2002 im SLUB-Kurier: Jürgen Hering begrüßt die ersten Nutzenden (S. 4)

0 Comment(s)

Kommentar

Kontakt

Kommentar

Absenden